FLÜCHTLINGE, VÖLKERWANDERER, MIGRANTEN – Was tun?

Lichtgeschwindigkeit 6753

Vom Donnerstag, 8. September 2016

.

Bildschirmfoto vom 2016-08-24 12-21-41

.

Es sind mal ernstlich und konkret neue Gedanken und Pläne zur Stimulierung und Verhinderung weiterer SÜD-NORD-Wanderung einzuleiten.

.

Wer nicht Millionen Zuwanderer aufnehmen möchte, muss seine Erkenntnisse auf die Anlässe, Motive und Ursachen dafür ausweiten, warum es so viele Menschen gibt – meist sozio-geistige Kollektive – die ihre Heimat verlassen, ihr Leben riskieren, um im Norden anders leben zu wollen.

.

IMG_7864

.

Es gibt zwei bekannte Strategien, eigentlich aber drei, die für Deutschland und für das Festland-Europa in Betracht kommen:

.

EINS: WILLKOMMENSKULTUR und das freundliche GESICHT ist als unmittelbare Hilfsbereitschaft unabdingbar – im Prinzip handelte MERKEL alternativlos und vorbildlich.

.

Als PROBLEMBEWÄLTIGUNG des Flüchtlingsstroms ist diese WILLKOMMENSKULTUR ein LUXUSSPIEL, das an den begrenzten KRÄFTEN sich erschöpft und DESHALB:

.

Man lässt die Zuwanderer herein, lässt sie als Gäste – die man ernährt und unterbringt – selbst sehen, wie sehr sie sich so an die neue Umgebung anpassen, dass sie ihr eigenes Leben unterhalten können, so, wie es ihren Wünschen und Hoffnungen entspricht. Ein solches „Gäste-Ghetto“ nähme geordnetere Verhältnisse als im „Dschungel“ bei Calais an; es integriert sich ganz nach den Umständen selbst. Aus Veränderungsmöglichkeiten wird dem Veränderungsdruck durch selbstgewählte Anpassung und Verhaltensänderungen der Zuwanderer-Gäste versucht, nachzugeben – und nicht allein durch und gegen „Integrationsveranstaltungen“ des Gastgeberstaats.

.

Ich sage es gleich:

.

Nicht Aufpäppeln, Integrieren, Heranziehen – nein, die Fremden sind in der Fremde fremd und müssen selbst tun, was sie tun wollen, um ihre Vorstellungen zu verwirklichen, sofern sie nicht selbstzahlende Touristen auf Erkundungstour sein können, sondern arme unterprivilegierte Notopfer mit ganz leeren Händen und ohne einfachste sozio-kulturelle Kompetenz, so besteht darin ihre durchaus unkomfortable selbstgewählte Situation. Selbstveränderungsoptionen lägen auf der Hand.

.

Das Einzige, was man den Gästen in Deutschland bieten sollte, ist ein einfaches Dach überm Kopf und täglich Brot. Außerdem das öffentliche deutsche Recht und das Gewaltmonopol der deutsche Polizei. Diese Alternative

.

EINS wird meist gar nicht propagiert, ist aber höchst relevant. Denn viele Zuwanderer würden freiwillig aufgeben, Deutsche oder Europäer zu werden, wenn sie die reale Wirklichkeit annehmen wollten. Wer von den Fremden es versucht, hätte sicher schon nach einigen Jahren gute Erfolge für seine Existenz und seine Assoziation im fremden Land. Seit 2015 schlage ich die Gründung „Merkelburg“ und die Gäste-Vollaufnahme öffentlich vor – es wird aber nicht aufgenommen.

.

ZWEI: Die banale und profane, vulgärmaterialistische Option für Europa bzw. die E U, die Schengen-Verteidiger und für Deutschland, ist die Waffengewalt, die Zuwanderer abzuwehren.

.

Das gäbe zunächst entsetzliche Todesopferzahlen. Aber, anders als die Tausende Ertrunkenen Boat People, würden angesichts einer praktischen Unmöglichkeit aus dem Mittelmeer ans europäische Festland klettern zu können, kaum noch Flüchtlinge diesen Weg weiter einschlagen.

.

DREI: Der NORDEN könnte und sollte dem SÜDEN praktisch helfen, den eigenen Bevölkerungen Heimat zu sein.

.

Die bis heute sogenannten Entwicklungshilfen, die wie „SCHNEE für AFRIKA“ waren, „Glasperlenspiele“, die vorhandene Lebensstrukturen in den Notlagen nicht weiterentwickelten, sondern dazu beitragen, solche unter den europäischen Partnerschaften noch in schlimmere despotische Herrschaften untergehen zu lassen.

.

Man sollte die herrschenden Religionsgegensätze nicht überbewerten. Die abrahamitischen Religionen sind an sich homogen und verträgliche Eingott-Vorstellungen. Sie können leicht miteinander auskommen.

.

Wer polarisieren will, findet allein unter Undank und Eigennutz ausreichend Legenden, die Mord und Totschlag, selbst in Familien, herauszukitzeln, anstatt friedlichen Umgang untereinander zu suchen.

.

Was wäre also für Europa ratsam, die Selbstentfaltung und die Freundschaft mit den vom Süden herkommenden Völkerwanderungen zu fühlen und zu führen?

.

IMG_9097

.

Dietmar Moews meint: Jeder nicht Politikprofi hat ausreichend Argumente und Faktenwissen, nachvollziehen zu können, warum Flüchtlinge flüchten, warum ganze Völker wandern, warum so viele junge Menschen und Millionen Kinder ihre Heimat fliehen.

.

Wer geboren wird, ohne Eltern, die Kinder aufziehen können,

.

korrupte Regime (mit europäischen Geschäftspartnern)

.

Bevölkerungsexplosion (ohne adäquate Bildungsorganisation)

.

Arbeitslosigkeit (ohne Staatsverständnis und zulängliche staatliche Arbeitsorganisation)

.

Bürgerkriege (mit von außen mitwirkenden Statthalter-Korrumption und Waffenlieferanten)

.

Umweltprobleme (weil oft die politischen Herrscher keinerlei Verantwortung für umweltschonende Ausbeutung der eigenen Wirtschaftsfelder und gegebenenfalls rücksichtslosen Rohstoffabbau und -geschäfte.

.

Hungersnöte (ohne lebendige Solidargemeinschaften von Staatsbürgern bzw. Stammeszugehörigen, Religionsgemeinschaften oder Familiensolidarität)

.

Wassermangel (ein banales politisches Problem, das an jedem Ort der Welt durch technische Einrichtungen und sozio-kulturelle Verhaltens-Bildung der Bewohner verbessert werden könnte)

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

.

Es ist zuerst für Alphabetisierung und Informationskultur sowie Kommunikationskultur eines jeden Menschen zu sorgen, damit Öffentlichkeit und Gemeinschaftsdenken die notwendigen Wissensvoraussetzungen hätten.

.

Wer seine gewachsene Rückständigkeit in Not fortsetzen möchte, der muss auf eigenes Schicksal hindurch.

.

Wer indes Hilfe zur Selbsthilfe anzunehmen gereift ist, dem können wohl dosierte Selbstaufklärungs-Modelle zur Verfügung gestellt werden. Es sollte ausreichen, rückständige Afrikaner in fortschrittlichere afrikanische Gemeinwesen hineinschauen zu lassen (z. B. Marokko, Süd Afrika, Nigeria / immer mit Einschränkungen), um verstehen zu lernen, was die hilflosen Notflüchtlinge, um welchen Preis der Eigeninitiativen anzufangen versuchen müssten, ihre eigene Lage zu verbessern (z. B. Patrice Lumumba).

.

Allerdings hat man es zum Teil mit unglaublich mörderischen Despotensystemen zu tun, die zunächst von Emanzipation und Gemeinwesenideen überzeugt werden müssten und zu allem Übel vom Norden noch gestützt und ausgebeutet werden..

.

Wer statt Bildung und Emanzipation Waffendomänen ausbaut, bringt den Krieg und die Flüchtlingsströme der ZUKUNFT hervor.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

27_h200

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: