TREFFEN IN MOSKAU: Russen und Türken nach Atatürk und Stalin

Lichtgeschwindigkeit 6706

Vom Mittwoch, 10. August 2016

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Canestra di frutta – Öl auf Leinwand von Dietmar Moews nach Caravaggio

.

Will man den heutigen Machtputin verstehen und den heutigen Machterdogan angemessen einschätzen, ist es unabdingbar, die moderne Sozialgeschichte beider Nachfolge-Entwicklungsstaaten und deren Menschen anzuschauen.

.

Türkei wie Russland kommen aus absolutistischen Untertanengesellschaften die über Generationen immer militärisch und total autoritär geführt zu werden gewohnt waren.

.

Aus eigenen Tradition, Veränderlichkeiten und Abhängigkeiten, in eine erweiterte politische Außenwelt, mit konfligierenden Selbst- und Fremdbildern, überhaupt einen Perspektivwechsel einzusehen und mitzugehen, ist von totalitär unterworfenen Gesellschaften, wie die Russen unter dem Zaren, wie die Sowjetmenschen unter Stalin, die osmanischen „Weltherrschern“ und dann unter dem „westlich-laizistischen“ Atatürk, nicht zu leisten.

.

Vom Osmanenreich zu den Jungtürken im Ersten Weltkrieg zum TÜRKEI-Gründer KEMAL ATATÜRK durchlebten Millionen innertürkische Menschen eine ebenso extreme sozialgeschichtliche Kluft, während außenpolitisch anmaßende Kolonial-Welteroberer weltumfassende Militärbündnisse aufbauten und sowohl Russen wie Türken Druck ausübten und bevormunden wollten.

.

sportflagge_russland_windsurfen

.

sportflagge_tuerkei_golf

.

Russland und Türkei fanden sich bereits „traditionell“ – Anfang des 20. Jahrhunderts – in russisch-türkischen Bündnis-Situationen, als militärische Kombattanten anzutreten, zur militärischen Verteidigung, dabei ansonsten kaum positives Interesse aufeinander zu projizieren. Weder hatte das Revolutionsrussland Ambitionen für die arabischen Probleme der auflösenden Osman-Türkei, noch die Jungtürken oder Atatürk für die tiefgehenden sozialen Konflikte zwischen der Moskauer Macht und den Turkvölkern der Sowjetunion.

.

Im Gegenteil:

.

Wenn die heutige Türkei, am Rande Europas und Asiens gelegen, intensive militärische Beziehungen mit dem WESTEN unterhält – als NATO-Mitglied -, und Russland einen „Umbau des Schiffes auf hoher See“ durchzuziehen hat, während Stalinismus, Comecon, Sowjetunion und Warschauer Pakt in eine Rest-GUS eingegangen sind, rast die Fortschrittsdynamik der Weltpolitik und der technologischen IT-Revolution derart weiter, dass ungewiss ist, ob hierdurch die Rückständigen noch weiter zurückfallen oder gerade dadurch weltweit aufholen.

.

Da schießt die türkische Luftwaffe einen russischen MIG-Jagdbomber ab, da fahren türkische Schiffe gegen den israelischen Küstenschutz vor Gaza, da beschuldigt Erdogan die USA, den Missionar Gülen beim Militärputsch unterstützt zu haben, da unterstützt die Türkei die ISIS-Rebellen im Kessel von Aleppo, während russische Luftwaffe Aleppo auf Seiten Assads den Kessel aufzureiben versucht und Verwundete Rebellen in türkischen Krankenhäuser aufgenommen werden.

.

Die deutsche Öffentlichkeit bekommt all diese Geschehnisse der TÜRKEN und der RUSSEN aus dem Blickwinkel des EU-Interesses nur sehr propagandistisch serviert – während das deutsche Waffengeschäft nur so brummt.:

.

Wer nimmt Flüchtlinge auf (Putin: Snowden; Obama: Gülen; Equador: Assenge; anderswo werden Whistleblower der Todesstrafe zugeführt: USA, Russland, Iran, China, Türkei – alle finden Todesstrafe hilfreich)?

.

IMG_3360

 

Dietmar Moews meint: Wenn Wahlen etwas ändern könnten, wären sie längst verboten.

.

Versprechen wir uns also nicht zu viel von dem Totschlagsargument DEMOKRATIE.

.

Ein springender Punkt ist der anthroplogische Punkt!

.

Wie frei ist das Individuum unter staatlicher Kontrollmacht und Regulierungs-Druck?

.

Wie frei oder eingebildet frei müssen Führung, Herrschaft und Macht des Staates eine solche Fühlung erlauben, dass die Individuum Lust aufs Soziale haben und Initiative, Aktivkraft und soziale Dynamik als Individuen und als Staatsbürger zu bringen fähig und bereit sind, statt zu verkümmern?

.

Dietmar Moewsam 7. August 2014 in Köln nach einem zehn Km-Lauf mit einem Ohr im Sonnenschein

Dietmar Moewsam 7. August 2014 in Köln nach einem zehn Km-Lauf mit einem Ohr im Sonnenschein

.

Wie im Rausch werden Staatsvölker aufgerissen und mitgezogen, als Konsumenten und Produzenten und als Fackelträger des technischen Fortschritts, der Aufklärung und einer dynamischen Austauschbereitschaft vorwärts. Im Troß der USA nennt man die Legitimations-Organisation „Demokratie“. Doch was passiert, wenn tatsächlich die Bürger alle ihre Stimmen abgäben?

.

Nie in früherer Zeit war Zukunft sicherer oder gewisser als es uns im Jahr 2016 ergeht. Unsicherheit war stets groß, Skepsis, Aberglaube und Verrat wurden stets betrieben und benutzt. Uns heutige Menschen gehen die heutigen Verunsicherungen an. Wir heutigen müssen uns aufstellen. Wir heutigen brauchen soziale Verlässlichkeit als Grundlage für Vertrauen.

.

Die IT-Revolution bringt neue Abkopplung und Fernfuchtelei von sinnlicher Kontrolle des Sozialen.

.

Auch heute können wir keine Sicherheits-Netze ins Schicksal einziehen. Und die Aufklärung zeigt uns, dass die Katastrophen-Mittel im fortgeschrittenen Zustand nun längst überglobale Dimensionen haben, während die Vorzeit von Naturgewalten und Regionalbedrohungen, zumindest im Rückblick, wie Kleinigkeiten scheinen. – Doch tödlich war auch das allemal.

.

Sowohl Erdogan wie Putin haben die Tradition und den Ballast ihrer Geschichte im runterziehenden Gepäck.

.

Beide haben ihr berechnetes Geschäft mit den religiösen Moralunternehmen eingelassen. Putin mit der orthodoxen, christlichen Kirche, Erdogan mit seinem modernen Türken-Sunnitismus inmitten aufgeklärter moderner Türken und analphabetischer Anatolier.

.

Putin wie Erdogan haben die diversen Volksgruppen, angefangen mit Kurden, Armeniern und Andersgläubigen, Jesiden, Christen, Schiiten, Sunniten und Fundamentalisten aller Farben und noch weitere, die allesamt über Nationalismus und Laizismus oder Religionsvorrechte angesprochen werden.

.

Wenn sich also Putin und Erdogan in Moskau unter staatsoffizialem Gepräge öffentlich Treffen, so ist das hervorragend und durchweg für die ganze Welt sinnvoll und nützlich.

.

Deutschland sollte Erdogan und Putin ermutigen. Deutschland sollte beide besonders in die Freiheit, in die EU, in die NATO integrieren und partizipieren lassen – so viel wie möglich:

.

Darin liegt wahre Friedensordnung:

.

Einbindung. Und genau diese Bindung mobilisiert isolationistische aggressive Stimmung, wie momentan durch den Trumpismus in der USA-Öffentlichkeit markant hervortritt und wahrlich keine Friedensordnung, sondern eine Hackordnung bedeutet.

.

NEUE SINNLICHKEIT Numero 7: Blätter für Wehrrecht und Reisepflicht. Auf nach Petersburg.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_3367

Bei Stalin verschwanden Leute von Bildern

.

20_h200

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: