LUX-LEAKS mit den Spitzen der EU-Verräter JUNCKER und DIJSSELBLOEM

Lichtgeschwindigkeit 6652

Vom SONNTAG, 10. Juli 2016

.

IMG_8902

.

NEUE SINNLICHKEIT 23 legte die Politikverdrossenheit der Politikverdrossenen dar. Warum gibt es Probleme mit Globalisierung und Balkanisierung? Global ist die sinnliche Kontrolle des Individuums zu klein. Die „Balkanisierung“, bei der jeder nur seinen eigenen Vorgarten berücksichtigt und nicht den Globus, macht den Nahblick zur Fernfuchtelei.

.

https://www.youtube.com/watch?v=h_68TDBDTlw

.

Region und Universum, die politische Nähe und die Abkopplung und Fernfuchtelei sind die aktuellen Methoden der Großen Koalition zur Durchsetzung der Entmündigung der europäischen Bürger durch USA-Politik und deren Verschleierung.

.

Schon mit CETA und TTIP läuft der nächste Coup von JUNCKER und DIJSSELBLOEM, von EVP/CDU/CSU und Sozialdemokraten in den Großen Koalitionen, besonders in Deutschlands Föderalismus.

.

Das ist das THEMA der LÜGENPRESSE:

.

Deutschlandfunk-Radio-Redakteur DIRK MÜLLER, der von Dietmar Moews zu den besten Kräften unter den deutschen Publizisten gezählt wird, arbeitete vergangene Woche eine sehr konkrete und schmerzhafte Darbietung in den „Informationen am Morgen“ heraus.

.

DLF-Dirk Müller brachte zur skandalösen Anti-EU-Steuerinselpolitik des Luxemburger EVP/CDU-Politikers Jean-Claude Juncker, der mittlerweile PRÄSIDENT der BRÜSSELER EU-Kommission ist und dort die Steuerflucht prolongiert (keine Ablenkung durch die PANAMA-Offenbarungen), eine beachtliche Ergänzung:

.

DLF-Interview von DIRK MÜLLER in „Informationen am Morgen“ mit dem CSU-Politiker MARKUS FÄRBER, der im LUX-LEAKS-Sonderausschuss sitzt – der CDU/CSU-Frakltion, die verhindert, dass es anstatt eines Untersuchungsasschuss‘ nur einen Sonderausschuss gibt.

.

CSU-Färber – nun auf Fragen von DIRK MÜLLER – verriet seine eigene Zersetzungspolitik in der Großen Koalition.

.

MARKUS FÄRBER will nicht die Steuerflucht und die LUX-LEAKS-Affäre und die üble JUNCKER-EVP/CDU-Rolle in diesem Skandal aufklären.

.

Sondern FÄRBER-CSU unterstützt JUNCKER dabei, die sogenannten Whistleblowers die LUX-LEAKS aufzudecken halfen, vor Gericht zu bringen, anstatt das Steuerfluchtsystem zu offenbaren und endlich diese Politikverdrossenheits-Machenschaft zu korrigieren.

.

CSU-Färber erklärte also im DLF, es sei der JEAN-CLAUDE JUNCKER nicht mehr verantwortlich, für den Umgang mit den Steuerflucht-Problemen und LUX-LEAKS, als der Niederländische Finanzminister JEREON DIJSSELBLOEM auch verantwortlich sei, der ja bekanntlich SOZIALDEMOKRAT sei.

.

L1010327

.

Dietmar Moews meint: Danke lieber DLF. Danke, sehr geehrter Herr Müller für dieses Selbst-Outing des CSU-Färbers.

.

Wir müssen also anhören, dass nicht nur die EVP/CDU/CSU mittels JUNCKER den größten Finanz-Spieler zum Ober-EU-Kommissar machte und dort hält.

.

Sondern ganz nach den Regeln der Großen Koalition in Berlin wie in BRÜSSEL und STRASSBURG (mit SPD-Parlaments-Präsident Schulz) hat der Niederländische Finanzminister JEROEN DIJSSELBLOEM der Partij van de Arbeit (PvdA) inzwischen seit 2013 bereits zum zweiten Mal das EU-Amt als Vorsitzenden der Euro-Gruppe erhalten.

.

EVP/CDU und SPD teilen also die Schlüsselposten untereinander auf und stimmen als Große Koalition in den Parlamenten ALLES nieder.

.

Es kam klar heraus, das Luxemburg und andere Staaten Unternehmen wie Apple, Google, Starbucks oder Ikea umfangreiche Steuerermäßigungen gewähren.

.

Die Rolle des früheren luxemburgischen Premiers und jetzigen EU-Kommissionschefs JEAN-CLAUDE JUNCKER wurde nun aber vom Sonderausschuss doch nicht aufgezeigt. Vorschläge erarbeitet hat man auch nicht.

.

Es sollte nicht allein strafrechtliche Maßnahmen gegen Whistlerblower geben, sondern vor Allem schwarze Listen und Sanktionen für Steueroasen sowie einen wirksamen Schutz für Whistleblower.

.

Gefordert sind auch ein öffentliches Register der Begünstigten und eine gemeinsame Bemessungsgrundlage für die Körperschaftssteuer.

.

Doch infolge der Verschwörung an der Spitze – der GROSSEN KOALITION – gibt es gegen LUX-LEAKS auch keinen parlamentarischen Untersuchungsausschuss im EU-Parlament und nicht im Deutschen Bundestag, sondern lediglich einen EU-Sonderausschuss. Heraus kommt so gar nichts bzw. die Köpfe JUNCKERS und DJSSELBLOEMS dürfen bleiben und der Parteiverdrossenheits-Mist geht weiter.

.

DIRK MÜLLER hat durch das MARKUS-FÄRBER-INTERVIEW diese verschwörungsartige Große-Koalition-Struktur herausgebracht. Aber es verpufft.

,

Es ist hilft nicht der „Ton der Dringlichkeit“, wenn die Führer einfach die Bildungsgelder kürzen.

.

So weit ist die LÜGENPRESSE eben auch eine Indolenz der gesellschaftlichen Öffentlichkeit. Das „souveräne“ Wählervolk wird da hingeführt. DLF-Hörer und der Wähler der Großen Koalition, wählen die blöden Kälber selber.

.

Die winzige Restopposition von den GRÜNEN und der LINKSPARTEI im Bundestag resümierten dieses Problem etwa so:

.

Das Europaparlament hat das Kapitel „Luxleaks-Sonderausschuss“ abgehakt. Es bietet Aufklärung über dubioses Steuerdumping und Wege der effektiven Bekämpfung desselben, aber auch Anschauungsmaterial über repräsentative Demokratie auf EU-Ebene. Es gab Bremsaktionen der großen Fraktionen.

.

EVP/CDU und Sozialdemokraten (Arbeiterparteien) verhinderten zu Beginn einen echten Untersuchungsausschuss. Zum Schluss wurde der Bericht aus Rücksicht auf JUNCKERS und DIJSSELBLOEM aus den eigenen Reihen entschärft.

.

Der Grüne Finanzexperte SVEN GIEGOLD zog ein positives Fazit:

.

Wir haben die Schlupflöcher offengelegt, mit denen die EU-Mitgliedstaaten zur Steuervermeidung im großen Stil einladen. …Allerdings hätten Konservative und Liberale den Bericht massiv verwässert..“

.

Der LINKE-Abgeordnete FABIO De MASI sagte:

.

Der Bericht zum Steuerkartell in der EU … würden die politisch Verantwortlichkeiten nicht benannt: JEAN-CLAUDE JUNCKER und der frühere niederländische Finanzminister JEROEN DIJSSELBLOEM.“

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_8840

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: