Imperatives Mandat für Virginia Raggi Cinque Stelle in ROM

Lichtgeschwindigkeit 6607

Vom Dienstag, 21. Juni 2016

.

IMG_8770

BGH Karlsruhe: Ein SPD-Intellektueller als Schranze mit Schmerzensgeld – Verfassungsrichter geben die unabhängige Rechtspflege an die politischen Exekutiv-Repräsentaten zurück

.

moVimento ***** 5 STELLE – schaut man die Webseite der italienischen FÜNF-STERNE-BEWEGUNG an, findet sich weder eine ästhetische Innovation der grafischen Aufmachung – es sieht eher aus, wie bei Hempels unterm Öko-Sofa.

.

IMG_8774

.

http://www.beppegrillo.it/movimento/ hat auch keine besondere Programmierung, die den Internetz-Benutzer begeistert oder irritiert oder zum Nachmachen herausfordert – es ist hausbacken.

.

5 STERNE ist jetzt nach vielen Jahren eine „normale“ politische Partei in Italien, die mit ihren Kandidaten an den lokalen und regionalen Aufgaben um Wählerbindung und Basisnähe kämpft.

.

Am vergangenen Wochenende wurde nun ein sensationeller Durchbruch für die 5STERNE-Partei erreicht:

.

Die Bürgermeister-Kandidatin VIRGINIA RAGGI wurde in der Direktwahl zur Bürgermeisterin der italienischen Hauptstadt ROM gewählt.

.

IMG_8782

.

VIRGINIA RAGGI ist erst 37 Jahre alt, studierte Juristin, und kam als populistische Kritikerin der milliardenschweren Kommunalverschuldung Roms und der hoffnungslosen Verstrickung der etablierten Kandidaten der anderen Parteien an der geistigen und materiellen hauseigenen Vermüllung und Verpitbullung des niedergehenden römischen Kommunalwesens.

.

Die römischen Wähler haben genau genommen gegen sich selbst und ihre eigene Schlampigkeit gewählt.

.

Was kann VIRGINIA RAGGI erwarten. Wenn sie das Führungsamt antritt und das Mandat übernimmt, im versucht im Sinne des Wortes AUFZURÄUMEN?

.

IMG_8773

Screenshot DLF.de am Dienstag, 21. Juni 2016

.

Dietmar Moews meint: Analoge Unmöglichkeit des neuen Mandates für die 5STERNE-Politikerin VIRGINIA RAGGI liegt auf der Hand:

.

Sie hat von der römischen Wählermehrheit ein quasi „imperatives Mandat“ erhalten.

.

Nun soll sie die explodierende Verschuldung ROMS stoppen und sanieren.

.

Es sind aber die eingeschliffenen Alltäglichkeiten der Römer in Rom, in die eigene Hängematte zu springen, ohne diese auch zu halten, die das Scheitern der 5STELLE-Oberbürgermeisterin RAGGI unausweichlich macht.

.

Ich sehe hier keine spezielle römische oder italienische oder südländische oder verkommene Ausprägung des schwächelnden Sozialwesens in Rom, im Vergleich mit anderen Weltgegenden.

.

IMG_8722

Ich sehe ähnliche Gemeinwesenverkommenheit überall, wo die Organisation der Politik von der ordentlichen Führung durch Verantwortungsentkoppelung praktisch „befreit“ worden ist. Rom ist nicht besonders verkommen:

.

So wie ein Gemeinwesen eine schlechtgeführte Dienstklasse einsetzt, Delegierte und Stellvertreter einsetzt, müssen diese normwahrend kontrolliert und gesteuert werden. Rollenträger als „Dienstklasse in einer Organisation“, die für ihre Fehler nicht zur Verantwortung gezogen werden, sondern sich herausschummeln können, setzen jedes Gelingen eines Organisationshandelns in dem Maße aus, wie sie als einzelne egoistische Rollenträger regelwidrige Eigennutz verfolgen, statt Pflichterfüllung.

.

Dann geht Alles schief, was überhaupt schief gehen kann, nämlich durch eine Multifunktions-Personnage des Eigennutzes – ob der Flughafen BER in Berlin-Schönefeld, ob VW-Abgasbetrug, ob Müll in Neapel oder die Verpitbullung der Milliardenschulden von Rom:

.

Man stellt Schäden und Leistungsdefizite fest, aber kommt nicht zur konkreten Zurechnung, weil sich die „Bagage“ (Salonpersonnage) gegenseitig deckt und von Haftung freistellt.

.

Die neue „Sauberfrau“ RAGGI kann also nicht konkret sparen, sondern wird auf Rechtswege und Zeitvertröstungen, auf Sabotage und von den Altparteien und deren Seilschaften in publizistische Fallen gelockt – kurz:

.

Das imperative Mandat, das die Wähler Frau Raggi übertragen haben, gegen sie selbst ordnend und sanierend das römische Gemeinwesen zu verbessern, wird von jedem, der hierbei sein persönliches Verhalten ändern soll, unterlaufen werden. Der Misserfolg wird dann Frau RAGGI angelastet.

.

Die Hitlerschlauheit eines verkommenen Gemeinwesens treibt Missbrauch, behauptet, gar nicht informiert und beteiligt zu sein („es sind immer die da oben – die machen, was sie wollen“. „Wir werden gar nicht informiert“.) und schiebt die Schuld und Verantwortung für die politische Misswirtschaft denen zu, die sie sich als „Sündenböcke“ gewählt haben. Immerhin erhält so eine Oberbürgermeisterin von Rom ein ganz schönes monatliches Schmerzensgeld bezahlt.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_8723

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Xxxxx

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: