STASI-Behörden-Leiter JAHN wurde vom Bundestag bestätigt

Lichtgeschwindigkeit 6585

Vom Sonntag, 12. Juni 2016

.

IMG_5242

.

Berlin – Roland Jahn (62) bleibt an der Spitze der Stasiakten-Behörde.
Der frühere DDR-Bürgerrechtler wurde vom Bundestag für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt. Für den seit 2011 amtierenden Jahn stimmten 511 von 570 Abgeordneten, gegen ihn 39. Es gab 20 Enthaltungen. Seine Behörde mit derzeit noch 1600 Mitarbeitern soll langfristig nicht in seiner bisherigen Form erhalten bleiben. Eine Entscheidung über die Zukunft der Behörde soll nach dem Willen der großen Koalition erst in der kommenden Legislaturperiode gefällt werden. Eine Expertenkommission unter Leitung des früheren Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt, Wolfgang Böhmer (CDU), hatte vorgeschlagen, die Stasi-Akten bis 2021 ins Bundesarchiv zu überführen, die Unterlagen dort aber zugänglich zu erhalten.

.

IMG_5975

.

Dietmar Moews meint: Es ist einerseits eine Augenwischerei der Bundesregierung und der mitziehenden Lügenpresse, dass dieses Thema fortwährend als eine Frage der „Köppe“ vorgeführt wird – Gauck, Birthler, Jahn.

.

Es ist andererseits eine politische Mehrheitsfrage, wer, was will?

.

Es ist keine wirklich relevante sozial-politische Frage für die Reproduktion der heutigen Bundesrepublik Deutschland.

.

IMG_3798

.

Dazu muss man erwägen, dass und mit welchen Motiven ein Staat die eigene Staatsräson pflegt, z. B. die Schulbücher die Staatsgeschichte zugeschnitten enthalten, das Curriculum in Schulen der Geschichte und der politischen Bildung gewidmet werden, und hier – speziell – die Geschichte der Deutschen, vor und nach den großen Kriegen des zwanzigsten Jahrhunderts sowie der zweiten Bundesrepublik Deutschland, nach der Freigabe durch die russischen Besatzer und dem Beitritt nach freien Wahlen, der bis dahin unter der alliierten Generalklausel lebenden Mitteldeutschen mit der Staatsbezeichnung DDR.

.

IMG_3809

.

In Frage steht damit, wie die DDR-Geschichte durch Aufnahme in die Geschichtspflege dieser nunmehr zweiten Bundesrepublik Deutschland einbezogen werden soll.

.

IMG_3783

.

Die sogenannte „STASI-Behörde“, zuerst „Gauckbehörde“, dann „Birthler-Behörde“, jetzt „Jahn-Behörde“ war der Heilung und Fairness gegenüber den DDR-Geschädigten Deutschen, in allen vier Besatzungszonen vorgehalten worden.

,

Die heutige Jahn-Behörde, die zukünftig als Teil des Bundesarchivs ressortiert sein wird, beschäftigt abgeblich 1.600 Archiv-Mitarbeiter, darunter nach wie vor alte „belastete“ STASI-Insider, die durch diese „Arbeitsplatzbeschaffung“, noch belohnt werden. Das heutige Bundesarchiv hat weit weniger Mitarbeiter. Zumal die Archivaufgaben nicht eigene Beratungs- und Forschungsarbeiten umfassen, wie es die Jahn-Behörde der STASI-Unterlagen seit 1991 für sich beansprucht.

.

IMG_3786

.

Dieses geschichtshygienische SOZIAL-Leistung der Bundesrepublik für ihre soziale und sozialpsychologische Integration mit Blick auf die eigene Zukunft, war nach 1989ein dringliches Verlangen der Opfer und eine Bezugnahme auf die Täter der DDR.

.

Heute, nach 26 Jahren seit Ende des SED-Unrechtstaates, haben alle Betroffenen ihren sozialen Lebensweg weitergestaltet – die fortgeschrittene Zeit lehrt uns sowohl die eigene Kultur des Erinnerns wie auch des Vergessens.

.

KURZ:

.

Die Jahn-Behörde-Archivalien sollen erhalten bleiben und bei Bedarf persönlich Betroffenen wie auch der Wissenschaft zur Verfügung gehalten werden.

.

Sie sollen Bestandteil des Bundesarchivs werden. Gauck, Birthler und Jahn haben ihre Leitungsarbeit so gut sie es vermochten getan – es reicht nun.

.

Man wird für Herrn Jahn einen anderen Posten finden können. Ansonsten:

.

Vorruhestand.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

 

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: