PETRA ENSMINGER als DLF-Lügenpresse „Länderzeit“, am 1. Juni 2016

Lichtgeschwindigkeit 6565

Vom Mittwoch, 1. Juni 2016

.

IMG_1585

.

Der Deutschlandfunk hat ein Symposium angekündigt:

.

Symposium im Deutschlandfunk

Freitag, 10. Juni 2016, 10.00 – 18.00

.

Kammermusiksaal

Raderberggürtel 40

50968 Köln

.

Im konkreten Titel heißt es: „2. Kölner Forum für Journalismuskritik“

.

.“…Beziehungskrise oder schon Scheidungsfall? … die einen sagen >Ihr seid nicht objektiv“, andere rufen direkt >Lügenpresse< und wenden sich ab.

.

Eine Analyse dieser für die Demokratie bedenklichen Entfremdung … zwischen Menschen und Presse …“ (s. LEO LOEWENTHAL: „FALSCHE PROPHETEN“)

.

IMG_8405

.

Dietmar Moews meint: Wer ist also DER Mensch? – wer ist DIE Presse?

.

Wer klientelisiert wen?

.

Für Dr. Dietmar Moews, als empirischem Soziologen der Massenkommunikation – letztem Promovenden des eminenten Kölner ALPHONS SILBERMANN (1909-2000), sind DIE Presse weitgehend „Lehrlinge eines an sich professionellen Mediengewerbes“, die überwiegend mit ihren handwerklichen Nöten und Vorurteilen alles Andere anstellen mögen, als sich substantiierter Kritik zu stellen oder vielleicht auch mal einem Kommunikations-Fachwissenschaftler in fragender Haltung zu begegnen, als nur im eigenen klientelisierendem Grundbedarf sich abzukapseln.

.

Versuchen Sie mal, liebere LICHTGESCHWINDIGKEIT-Benutzer, während eines DLF-Live-Hörvernügens, die gerade laufende Audio-Übertragung als Text bei DLF.de zu finden:

.

Wie heißt der Titel der gerade laufenden Sendung und das aktuelle Thema?

.

Wie heißen der Autor bzw. der Redakteur oder Moderator auf Sendung?

.

wie heißt der gerade sprechende DLF-Gast?

.

(Morgen, vielleicht. Dabei wäre es ein benutzerfreundlich Leichtes, die aktuell laufende Sendung unvermittelt auf der Startseite kurz textlich abzureißen).

.

Seit Jahren begleite ich die marktförmige und dienstklassenorientierte wie auch die staatspropagandistischen Publikationen der deutschen und weltweiten Kommunikationslage.

.

Die zum 2. Kölner DLF-Symposium gestellte Problematik zur LÜGENPRESSE kann nicht mit dem wissenschaftlichen Begriff ANALYSE durchkommen, wenn hierzu die unabdingbaren Voraussetzungen – die Lage und der aktuelle Forschungsstand – ignoriert werden.

.

Wie lange will der Deutschlandfunk noch auf seinen Lieblingsfeinden – die Hitlerschlauheit und die Verpitbullung – herumreiten, um sich dann doch mal zu bequemen, sich der substantiierten Kritik zu stellen?

.

Seit Emil-DOVIFAT/Elisabeth-NOELLE-NEUMANN wird Demoskopie nach faschistischen US-Modellen – ausdrücklich als Propaganda und Beeinflussung von freien allgemeinen Wahlen – gegen Bezahlung angewendet:

.

Das Kampfwort der LÜGENPESSE lautet:

.

DEMOSKOPIE.

.

Die erwerbsmäßige Demoskopie behauptet als Kerngeschäft:

.

Wir erheben verlässliche Werthaltungen mittels wissenschaftlicher Verfahren, durch UMFRAGEN, bei „repräsentativ-entschlüsselten Durchschnittsbürgern“.

.

Da sagt der demoskopische Stimmungsmacher, Reinhard Schlinkert-infratest, „Umfragen sind keine Vorhersagen – wir kennen den Lügenfaktor“. (Er impliziert damit, dass demoskopische Vorhersagen verlässlich die Verhaltensnormen erschließen würden – aber dieser sozialwissenschaftliche analytische Aufschluss von erfragten Erklärungsnormen hinsichtlich der erwartbaren Verhaltensnormen unterbleibt mangels wissenschaftlicher Kompetenz der Umfrage-:

.

Reinhard Schlinkert-infratest lügt, entweder oder er kennt sich nicht professionell in der empirischen Meinungs- und Verhaltensforschung aus.

.

Diese gängige Lügenpresse bringt also Tagelöhner-Telefonisten und mangels Bezahlbereitschaft der Auftraggeber für „Umfragen“, deren quantitaiven Befund-Behauptungen. Die Demoskopie-Finanziers finanzieren sogar kaum föderale Kompetenztrennungsbereiche – Lokalkompetenz, Landeskompetenz, Bundeskompetenz – sondern wollen an einfache Parteiperspektiven anschließen (d. h. sie missbrauchen pauschale, mindestens Landes- meist Bundes-Dimension der Umfragen).

.

Die Massenmedien – wie der Deutschlandfunk – benutzen bzw. wortwörtlichkennzeichnen diese ständig bereitgestellten „UMFRAGE-Ergebnisse-Behauptungen“ als seien es wissenschaftlich gültige, empirisch belastbare Befunde. Während es sich bei diesen „UMFRAGE-AUSSAGEN“ aber um bekanntermaßen wissenschaftswidrige und unwissenschaftliche Demoskopie-Tricks handelt, die permanent lediglich „ERKLÄRUNGS-Normen abfragen“, anstatt die dahinter wirklich zu suchenden und zu findenden „VERHALTENS-Normen“ herausarbeiteten.

.

ALSO:

.

Nicht, was Befragte auf nicht benannte Omnibus-Telefonbefragung antworten, ist ein empirischer Befund, sondern erst, wenn ein professioneller Sozialforscher, mittels eines anspruchsvollen Prüfungsansatz-Verfahrens, einen jeden persönlichen Probanden hinterfragen müsste, um dessen Verhaltensnorm ermitteln zu suchen, als nur die zu weiten Teilen „Selbsterleicherungsantworten“, „Kuckucksantworten“, „Schweigespirale“ und weitere wissenschaftlich gesicherten Irrlaufs-Indikatoren, der heutigen sogenannten Demoskopie, herauszutrompeten.

.

Und mit dieser platten PROPAGANDA hatten wir es heute erneut im DLF „Länderzeit“ – unter der redaktionellen Verantwortung der DLF-Redakteurin PETRA ENSMINGER zu tun. Sie behauptete einleitend:
.
„Ich habe zwei Experten im Studio!“
.
(einen „Lügenpresse-Propaganda-Demoskopen“ /Reinhard Schlinkert-infratest und Frank Decker-Parteiforscher)
.

IMG_3664

Dr. Dietmar Moews mit Prof. Dr. Alphons Silbermann – empirische Sozialforschung in KÖLN

.

DLF.de am Mittwoch, 1. Juni 2016, 10:10 Uhr Länderzeit

Vorboten für den Bund?
Die veränderte Parteienlandschaft in den Bundesländern

Gesprächsgäste:
Prof. Dr. Frank Decker, Parteienforscher, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Raed Saleh, Fraktionsvorsitzender der SPD im Berliner Abgeordnetenhaus
Reinhard Schlinkert, geschäftsführender Gesellschafter infratest dimap
Torsten Renz, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion Mecklenburg-Vorpommern, Dipl-Ing.-Pädagoge
Am Mikrofon: Petra Ensminger

.

Der Maler Dietmar Moews wird am ersten JUNI-Wochenende – 04. bis 05. Juni 2016 – sein Atelier in der Mainzer Straße 28, nördlich vom Eierplätzchen, Südstadt KÖLN, für Kunstpublikum, Künstlerfreunde und Artmen öffnen.

.

Es gibt nebenbei gastfrei Kaffee und Kuchen.

.

Der DEMOSKOPIE-Gast der Frau Ensminger bei DLF-Länderzeit vom 1. Juni 2016, hämmerte seine ostinate Verkaufsformel auf die DLF-Klienten nieder:

.

Reinhard Schlinkert-infratest – ER BEHAUPTETE:

.

„Als Demoskop erfassen wir Zustände“… „WIR STELLEN demoskopisch FEST“. … „Deutschland war vor den Flüchtlingen ein Land der Zufriedenen…“.

.

Demoskop, Zustände erfassen? wie denn was denn – welch ein Unfug!

.

Und Frau Ensminger betont unverzüglich: „Dafür bin ich Ihnen (Schlinkert) ausdrücklich dankbar“.

.

SCHRECK LASS NACH!!

.

(Herr Decker zitiert dann Herrn Schlinkert: „…wir beobachten die Zunahme der Demokratiezufriedenheit in der ehemaligen DDR“).

.

Reinhard Schlinkert verkauft hier im geistigen Schatten der permanenten LÜGENPRESSE, DLF, wo sogenannte Demoskopie als verlässliche Empirie hingestellt wird, wie er lustig ist. Dabei werden ebenso ostinat die Einwände der Hörer-Anrufer und – in diesem Fall, der SPD-Studiogastes ignoriert – die forderten:

,

Man müsse doch die Argumente einbeziehen und beachten, wenn man den Beweis schuldig ist, die Wähler, die Konsumenten, die Kommunikanden, zu achten und überhaupt wahrzunehmen.

.

Was muss der Soziologe Dr. Moews dann im DLF anhören?

.

„Der Föderalismus sei die das Volk verwirrende Politikstruktur, weshalb eben die demoskopischen Geschäfte verstärkt zu nutzen seien“. Ja, sagen Sie mal Frau Ensminger, Föderalismus? –

.

schon mal gehört?

.

Was meint der falsche Prophet zum Föderalismus?

.

Ja, liebe Lügenpresse beim DLF – wenn Sie, wie angekündigt, in Ihrem 2. Symposium bereits mit einer irrlaufenden Prämisse „ANAL YSE“ anstellen wollen, werden sie weiter das LÜGENPRESSE-HÖHLENGLEICHNIS akzellerieren, ohne was zu merken.

,

VORSCHLAG: Lassen Sie zukünftig anscheinend wertfreie DEMOSKOPIE-Ansagen vollkommen weg und befragen sie die sogenanten DEMOSKOPEN-Verkäufer nach den konkreten FRAGEN-FORMULIERUNGEN und mit welchem empirischen Werzeugkasten aus den erfassten Erklärungsnormen gültige Verhaltensnormen nachvollziehbar festgestellt wurden:

.

Wie wird die SEINSBINDUNG der Erklärungen der PROBANDEN herausgeholt – statt dass ständig Deutungen hineingelabert werden.

.

www-koeln-sued-offen.de

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Bildschirmfoto vom 2016-05-20 13:01:39

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Xxxxx

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: