Tobias Armbrüster gelingt DLF-KONTROVERS zu “Integrationsgesetz“

Lichtgeschwindigkeit 6560

Vom Montag, 30. Mai 2016

.

286_35_80_zuginsfeld01

.

Montags ab 10 Uhr zehn stellt der Deutschlandfunk Köln ein live im Sudio hergestelltes Audio-Sendeformat öffentlich bereit, das von einem gastgebenden Moderator vorbereitet und geführt und mit ausgewählten Gastteilnehmern im moderierten Rundgespräch einen geistig zu entspinnenden Faden finden soll (nur von den  obligaten DLF-Nachrichtensendungen zur halben und zur vollen Stunde unterbrochen).

.

Zum Schluss einer jeden DLF-kontrovers resümiert der Moderator in Übereinstimmung mit allen Beteiligten, um etwa 11 Uhr 29:

.

Dies war mit bestem Dank an den Mitwirkenden und den Zuhörern: KONTROVERS“ (es muss gar nicht ein diplomatisches Fazit oder eine Konsonanz der Gemüter erreicht werden – wenn nur alle ihre Position ausdrücken durften).

.

DLF-kontrovers am Montag, 30. Mai 2016 war dem Thema „Flüchtlingspolitik“ unter dem Titel:

Was bringt ein Integrationsgesetz?“

„Fördern und Fordern“ – stellt DLF.de auch als Online-Textangebot zur Verfügung: ist der Leitgedanke beim geplanten Integrationsgesetz der Bundesregierung. Aber ist ein solcher Katalog an Rechten und Pflichten wirklich ein gutes Mittel, um Hunderttausenden von neuen Mitbürgern den Weg in die deutsche Geselllschaft zu ebnen?

.

Moderation: Tobias Armbrüster

.

Zu Recht ist das Thema „Flüchtlinge, Asyl, Einwanderung, Hilfeleistungen, Europapolitik, Rechtsstaat, Landfrieden ,Militärpolitik…. hier sowohl als AKTUELL wie auch als KONTROVERS im Deutschlandfunk auf dem aktuellen Programm.

.

Der DLF-Moderator muss – damit dieses Audio-Format gelingen kann – einige essentielle Kenntnisse und Urteilskraft zum Arbeitsfeld des Themas, der Interessengruppen und deren Exponenten, der aktuellen politischen Lage, der rechtlichen Lage, der ökonomischen Lage, der aktuellen politischen Aktivitäten, zudem einige Studio- bzw. dezentrale in Echtzeit zugeschaltete Teilnehmer ausgewählt zum Zwecke der SENDUNG zusammenbringen.

.

DLF.de am Montag, 30, Mai 2016:

.

Gesprächsgäste:

  • Josef Zellmeier, CSU- Fraktionsvize im bayerischen Landtag
  • Sevim Dagdelen, MdB, Fraktion Die Linke, integrationspolitische Sprecherin
  • Hannes Schammann, Integrationsforscher Universität Hildesheim

Sie, liebe Hörerinnen und Hörer, sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 00800 – 4464 4464 (europaweit kostenfrei) oder Ihre Mail an kontrovers@deutschlandfunk.de

.

Die mitwirkenden Gäste vertraten durchaus kontroverse Berufsrollen, der CSUgegen die LINKE und der zur wissenschaftlichen Objetivität verpflichtete Fachwisenschaftler – ferner wurden noch mehrere Anrufer vomModerator in das Gespräch hineingenommen, die sowohl als Verwaltungsrechts-Lehrer und als Reisebüro-Unternehmer mit syrischem Arbeitnehmer u. a. konkrete „empirische“ Beiträge einbringen konnte.

.

IMG_8476

.

Dietmar Moews meint: Ich wünsche mir als Radiobenutzer eine Fortsetzung dieses DLF-Format „kontrovers“.

.

Der heutige – Montag, 30. Mai 2016 – Moderator Tobiias Armbrüster hat diese heutige „DLF-kontrovers“ ausgezeichnet durchgeführt.

.

Armbrüster hat gezeigt, wie es ausgehen kann. Und dahinter ist zu vermuten, dass sowohl die Auswahl der Gastteilnehmer wie eine kurze Verhaltensanweisung zur Problematik einer solchen AUDIO-Live-Sendung gegeben und besprochen werden muss.

.

Der MODERATOR ist der undiskutable FÜHRER und ENTSCHEIDER für den Durchlauf von kontrovers: Alle, die auf Sendung sind, erhalten ausschließlich vom Moderator die Freigabe zum Sprechen – auf konkretes Zeichen; ebenso werden sie durchgängig vom Moderator geführt und gestoppt.

.

Der MODERATOR muss sich selbst vorbildlich verhalten – sobald die Sendung läuft. Der Moderator muss perfekt zuverlässig und fair die Gesprächsgäste führen.,Jeder, wird zur passenden Zeit zu Wort gebracht.

.

Was jeder versteht ist, dass „Durcheinanderbrüllen“ und „Überbrüllen“, um sich das Wort auf Sendung „gewaltsam zu erkämpfen“ nicht „sendefähig“ wäre. Folglich muss die Studiotechnik unverzüglich das „Rotlicht“ abschalten und die Mikrofonregler ziehen. Jeder undisziplinierte Sprecher hört über seinen Kopfhörer, dass eine etwaige disziplinlose „Gruppenbrüllerei“ als „nicht sendefähig“ im schallgedämpften Studio verhallt, aber nicht in den Radio-Äther binausgelassen werden kann.

.

Der DLF-Moderator Armbrüster war heute gut vorbereitet,

.

kannte die Rechtslage und die Gesetzgebungskompetenz im Föderalismus,

.

er kannte die kontroversen Positionen der Parteien,

.

er kannte die prominenten Meinungsführer,

.

er konnte die unausweichlichen Parteibedenken der Gäste ausloten,

.

er stellte von den Gästen vermiedene Fragen,

.

Armbrüster stellte einen Fortschritt in der Flüchtlingspolitik bis heute heraus,

.

er wusste zu unterscheiden zwischen normativen Verfassungsgeboten, der relevanten Gesetzeslage, der praktischen Defizite gegenüber den Normen und der Leistungsdefizite in der Verwirklichung der staatlichen Pflichten,

.

die sozialen Spannungsfelder und kuranten Vorurteile und propagandistischen Irreführungen

.

die angrenzenden Problemfelder, die zum Beispiel die Religionspolitiker, die Rüstungswirtschaftler, die Verfassungs- und Verwaltungsrechtler, das Bundeskanzleramt, die Landesregierungen, die außenpolitischen Entwicklungen usw. propagieren,

.

solche in der weiten Öffentlichkeit grassierenden Fragen und Verdossenheiten

.

Ich danke dem DLF-Publizisten Tobias Armbrüster für seine heutige Werkprobe – es belohnt sich der Schaffende selbst, wenn er eine solch virtuose Sendeform DLF-kontrovers so freundlich, höflich, geduldig und einfach geführt hat – ohne große Not „Ergebnisse“ zu produzieren oder aus „kontrovers“ „Alegria“ machen zu müssen.

 

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

 

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: