STEPHAN DETJEN Petry-INTERVIEW als „DLF-Schuss in den Ofen“ am 29. Mai 2016

Lichtgeschwindigkeit 6558

Vom Sonntag, 29. Mai 2016

.

Bildschirmfoto vom 2015-11-25 13:56:35

.

Nach der aktuellen Archivlage, die für eine lebendige Redaktion der LICHTGESCHWINDIGKEIT obligartorisch ist, war der hier bedauerlicher Weise immer noch an vorderer Stelle für den DEUTSCHLANDFUNK, Köln, auch in selbständiger Redaktion publizitische Verantwortung tätige STEPHAN DETJEN – ein ausweislicher SPRUDELKOPF und nicht von tieferen politologischen Reflektionen geforderter Aktivist – ehedem sogar DLF-Oberer gewesen – gewesen.

.

Zum Glück darf Detjen das nicht mehr (anscheinend ist das keine bei den Spitzenredakteuren des DLF ausgesprochen beliebte Aufgabe).

.

Heute durfte / musste STEPHAN DETJEN das „INTERVIEW der WOCHE“ des DLF in eigener Autorenschaft realisieren:

.

INTERVIEW (im DLF-MOBIL-STUDIO beim Leipziger Katholken-Kirchentag) mit der AfD-POLITIKERIN Frauke Petry.

.

DLF, Köln versteckt dieses Interview, das heute, 29. Mai, Sonntag Mittag, angeblich live produziert und direkt übertragen wurde (A. d. DM „glaube ich nicht!!!“) im DLF-Programm verbreitet wurde, auf der DLF.de-Homepage.

.

Man findet es – wenn man systematisch sucht, trotzdem

,

Es steht nicht unter STEPHAN DETJEN, dem urheberrechtlichen Autor, sondern unter Katholischer Kirchentag Frauke Petry.

.

.

Dietmar Moews meint: Die Detjen-Lieferung von heute war ungeeignet, bei irgendeinem Berufsqualifikationsverfahren als Werkprobe durchgelassen zu werden:

.

Völlig überschnell-verhaspelte Sprechweise des Redakteurs Stephan Detjen. Als dann Frauke Petry ihre seit Wochen runtergespulten Satz-Versatzstücke hineinsprudelte, wurde auch klar, woher das Stakkato kam – Detjen mangelte es an eigener Sprachkontrolle – er echote das überdrehte Sprech-Tempo der Petry wieder. Man verstand nicht vollständig, was diese beiden verband.

.

Doch es schien beiden – Detjen und Petry – ohnehin nur an der stereotypen Repetition solcher Pseudo-Interviews gelegen gewesen zu sein.

.

Was der AfD-Politikerin im Sinne der Selbstdarstellung und des Selbstausdruckes unbenommen ist, steht dem DLF-Autor Stephan Detjenaber keineswegs frei. Detjen muss „professionell arbeiten“.

.

EINS: Ein Interviewer muss durch Vorhalte, belegte Zitate, deren Authentizität und etwaig theorischen Schwammigkeiten nachfragen.

.

ZWEI: Dazu muss vom DLF erwartet werden dürfen, dass das Interview vertiefte Antworten zu dem nun als vorläufiges Parteiprogramm vorliegende, aufgefaltete Leerformel-Textwerk – genannt AfD-Programm – präzise angesprochen, nachgefragt werden müssten. Die Hörer sollten hinterher etwas klüger sein als vor dem „Interview der Woche“ im DLF.

.

DREI: Eigentlich muss jede AfD-Position zur aktuellen politischen Agenda durchgefragt werden.

.

STEPHAN DETJEN hat vollkommen versagt. Es war aber keine Situationskomik, vermutlich auch keine latent als AfD-Propaganda gemeinte Arschkriecherei, sondern von der Interview-Vorbereitung bis zur Realisation ein hartes DEBAKEL.

.

Was tut der DLF Köln jetzt mehr, als nur diese Sendung in der Audiothek zu verstecken?

.

BildSTROH

.

Es ist nicht legal und nicht legitim, dass ein Dienstklassenredakteur, wie DLF-Stephan Detjen, der Afd solche Steilvorlagen gibt, ihr polemisches NULL-Konzept erneut zu prolongieren und durch das AfD-Mobbing gewinnbringend über den Sender zu bringen – ganz den rücksichtslosen Emissionen des Alexander Gauland und seinem heute publizierten BOATENG-Nationalspieler-MOBBING.

.

Wie medioker darf es denn bitte bei unserem besten deutschen Staatssender DLF KÖLN zugehen, wenn die „MASCHINENGEWEHRE GOTTES“ auf SENDUNG gehen?

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

 

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moew

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: