Erika Berger 1939 – 2016 – Kurznachruf

Lichtgeschwindigkeit 6518

Vom Pfingstmontag, 16. Mai 2016

.

IMG_3535

.

Erika Berger, geboren am 13. August 1939 in München, ist am Sonntag, 15. Mai 2016, in Köln überraschend gestorben. Die Fernsehunterhalterin erlag vermutlich an einer inneren Kopfverletzung infolge eines kürzlich erlittenen kleinen häuslichen Sturzes.

.

Erika Berger war zweifacher Mutter und zweimal verheiratet.

.

Erika Berger trat seit 1987 als Moderatorin einer Sex-Fernseh-Unterhaltungs-Live-Sendung mit dem Titel Volks-Aufklärungsqualität mit dem Titel „Eine Chance für die Liebe“ im Kommerzfernseh-Sender RTL auf.

.

Vor dem Hintergrund der Medienmacht des marktwirtschaftlich-publizistischen Sender von RTL sowie den Zeitungen des Axel-Springer-Verlags (BILD u.a.), Burda (Bunte, Focus) sowie Kirch (SAT1), erlangte Erika Berger eine besondere Bekanntheit sowie Prominenz als Volks-Aufklärerin. Sie vermochte es in humorvoller Weise und charmiger, dennoch seriöser Attitüde, das gesamte damals noch verklemmte Feld tabuisierter Themen und Fragen zu Sex im Zeitgeist, in die Alltagsgespräche der Gesellschafts-Öffentlichkeit zu bringen. Die Fernseh-Zuschauer konnten live in der RTL-Redaktion anrufen und sich zum Thema Sex und Partnerschaft beraten lassen konnten. Erika Berger sprach mit Respekt, ohne die Grenze zur Lächerlichkeit zu übertreten, mit sozialrelevanten einfachen Alltagsratschlägen ergänzt, über Erfolgserlebnisse, Missgeschicke, Seitensprung, Orgasmus, Erektionsprobleme, Sex-Fantasien, sodass auch die Freiwillige Medien-Selbstkontrolle und der Jugendschutz nicht einschreiten mussten.

.

Die Sendung „Eine Chance für die Liebe“ war fünf Jahre erfolgreich. Anschließend moderierte Erika Berger unter anderem eine Talkshow names „Der flotte Dreier“ (1991) oder später die Sendung „Flirten, Daten, Lieben“ (2013). Außerdem moderierte sie zwischenzeitlich eine Astrologie-Show.

.

Berger hatte ihre publizistische Arbeit als ungelernte Aushilfkraft im Jahr 1976 bei der BILD-Zeitung begonnen. Danach schrieb sie als Autorin für die Neue Revue. 1994 präsentierte sie das Tageshoroskop und spielte eine Reporterin in der Serie Scheidungsgericht. 2005 moderierte sie die Commerz-Unterhaltungssendungen Night Talk im Sender Focus Gesundheit sowie in der VOX-Sendung Promi-Shopping Queen.

.

Ab 2009 wirkte Berger regelmäßig als Gast in der RTL-Fernsehshow Big Brother als Expertin bei den Liebesgeschichten in der Fernseh-WG mit. Sie hatte 2010 einen Cameo-Auftritt in dem Film C.I.S. -Chaoten im Sondereinsatz und wirkte in der Sketch-Show Old Ass Bastards des Senders ProSieben mit. Ab 2013 betreute sie als Moderatorin die Sat.1-Show Flirten, Daten, Lieben.

.

Daneben brachte Erika Berger mehrere Sex-Ratgeber-Buchtitel heraus, unter anderem „Der Bett-Knigge“, „Was Sie schon immer über die Liebe wissen wollten“ und „Sex-Deutsch, Deutsch-Sex“, wo sie als „Expertin der Liebe“ in volksnaher Sprache, ohne komplizierte wissenschaftliche Fragen, aber ohne Zoten, das Tabu-Feld von Sex im Alltagsleben behandelte.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Xxxxx

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: