Unser STAAT will den ATOMMÜLL kaufen – ich glaub‘ es nicht

Lichtgeschwindigkeit 6471

Vom Donnerstag, 28. April 2016

.

IMG_8163

.

Unser deutscher Staat will das volle MONOPOL-Paket ATOM-MÜLL von den vier Monopolisten EnBW, Vattenfall, E-on, RWE, zuzüglich 23.3 Milliarden Euro Zuzahlung, kaufen. Unser STAAT will das kaufen.

.

Glaubt man das?

.

Das wäre ein menschenfeindliches DRECKS-Geschäft.

.

Marktwirtschaft, Staatswirtschaft?

.

Die frühere DDR-Wirtschaft war – politikorganisatorisch als „Bürokratischer Monopolkapitalismus“ signiert (Rudolf Bahro in „Die Alternative“).

.

Der Streit ist normal und uralt. Wer kann es besser? Das Kaufmännische ist wohl zweifelsfrei besser in den Händen von „high end“, „best practise“ und „state of the arts“, also Kaufleute und Betriebswirtschaftler sind die Profis.

.

Kaufleute machen täglich, was Bürokraten und Funktionäre der Dienstklasse nicht an Erfahrungswissen erwerben können.

.

Hierin liegt ja das Übel der landauf landab versagenden Topmanagern.

.

Wer in einem Großkonzern als Sesselfurzer oder Reiseagent tätig ist lebt das Leben eines Bürokraten. Die Arbeit der Konzernbürokraten und -funktionäre ist derart entfremdet und sinnlich fern von deren persönlichem Gedeih und Verderb. Dadurch ist es denen unmöglich, die Urteilskraft über die geschäftlichen Notwendigkeiten zu erwerben, die ein vollhaftender Klein- oder Mittelständler lebensnotwendig hat, weil er das braucht, oder er pleite im Gefängnis landet. Diese Geschäftsführer sind meist Unternehmer und Kapitalist ihres Unternehmens gleichzeitig.

.

Deshalb sind die Kosten der Organisation und ihre Effizienz in der Sacharbeit entscheidend, wenn man fragt, soll sowas verstatlicht werden? Soll etwas staatlich bleiben? Soll etwas privatisiert werden?

.

Der Staat hat eine erhebliche politische Regulations- und Subventionsmacht, gante Arbeitsfelder zu usurpieren, was fehlt?

.

Der staatliche Fussball? Ein Armeeclub in der Champions League?

.

Wir haben in der etatistischen Gesellschaftstradition, in nationalem deutschen Belang, zahlreiche Arbeitsfelder, die vorwiegend staatlichorganisiert und getragen werden, also durch Umlage des Steuerstaates finanziert.

.

Wir haben traditionelle Felder des blanken marktwirtschaftlich kapitalistischen

Getriebes, das zwar rechtlich reguliert und vielfältig staatlich bzw. professionell kontrolliert wird, die zur Not aber weder auf den Staat noch auf die Bürger Rücksicht nehmen und Staat und Gesellschaft unter Umständen sogar erpressen (s. Atomwirtschaft, Automobilwirtschaft, Rüstungswirtschaft, Ökologie und Landwirtschaft, Drogen- und Dopingwirtschaft).

.

Wir haben außerdem Arbeitsfelder, in denen sowohl staatliche wie auch marktwirtschaftliche sowie auch Vereine, Stiftungen, ja sogar Bürgerinitiativen, BGB-geregelt konkurrenzfähige Leistungen bringen können und (kontrollschwach) bringen.

.

Schließlich haben wir auch im bürgerlichen Privatbereich sehr leistungsfähige erfolgreiche voluntaristische und mäzenatische wie auch kriminelle Aktivitäten.

.

Alle Massenmedien und Tagesvollzeitungen in Deutschland berichten heute:

.

IMG_8167

.

Atomindustrie soll 23 Milliarden zahlen“ (Süddeutsche Zeitung, Donnerstag, 28. April 2016)

.

IMG_8160

.

Mit 23 Milliarden aus dem Schneider“ (neues deutschland, Donnerstag, 28. April 2016)

.

IMG_8168

.

Kompromiss zur Finanzierung des Atomausstiegs“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung, Donnerstag, 28. April 2016)

.

IMG_8166

.

Milliardenpoker um Atommüll“ (DIE WeLT, Donnerstag, 28. April 2016)

.

IMG_8164

.

AKW-Betreiber erwägen Klage“ (KÖLNER STADT-ANZEIGER, Donnerstag, 28. April 2016)

.

IMG_2929

.

Dietmar Moews meint: Das Unglaubliche rückt näher:

.

Die vier Betrugs-Monopolkonzerne – E-on, Vattenfall, RWE und EnBW – scheinen sich auf Bürgerhaftung der Deutschen per Kaufvertrag mit dem Bescheissstaat rauszuwinden.

.

Der Staat kauft den ATOM-Verbrechern für ihr mit jahrzentelangen Milliardenprofiten ausgesogenen Drecksgeschäft mit der Radionuklearität den strahlenden Müll ab, weiß aber nicht, was wie, zu welchen ewigen laufenden Kosten damit eine Entsorgung gefunden wird.

.

Und die Öffentlichkeit?

.

Die Bürger wählen AfD -und haben auch sonst kein schlechtes Gewissen hier als demokratische Staatsbürger selbst völlig zu versagen.

.

Meine beiden Hauptargumente gegen diese ATOM-COUP:

.

IMG_2929

.

EINS: Der Staat sollte sich aus kaufmännischen Angelegenheiten – außer seriöse Kameralistik – raushalten, wenn auch heute, inzwischen, lauter rechtswidrige unseriöse Kommunalfinanzierungen die Grundlage in Zinsrisiken am Anlagemarkt suchen. Das ist an sich bereits verheerend. Stattdessen wurde „Tafelsilber“ verscheuert und aufgefressen, Stadtwerke, Wasser, Energie, Abwasser, Post – plötzlich sollten angeblich Privatunternehmen kostengünstigerarbeiten können.

.

ZWEI: Es darf aus moralischen und führungspsychologischen Aspekten niemals durchgehen, dass ein Konzern nur möglichst große SCHÄDEN zu verursachen, sodass dann der Staat paternalistisch eintritt un das Geld der Bürger, der Steuermittel, dafür rausschmeißt.

.

Wasdie Monoplisten in der Elektroerzeugung und Leitungsnetze-bewirtschaft mit der absurden ATO-DRKS-Technik angestellt haben, war jedem Fachmann von anbeginn völlig klar:

.

Man hatte ganz einfach den giftig strahlenden Müll nicht auf der RECHNUNG.

.

Die Entsorgungskosten des höchstgiftigen auf Ewigkeit zu bewachenden ATOMMÜLL nicht auf der Kostenrechnung jeder KILOWATT-Stunde.

.

Die immer wiederholte Litanei: ATOM-Strom sei der Billigste und der Sauberste, war immer absichtlich gelogen.

.

Dafür hatte der deutsche Staat diese Kernspalter auch noch mit Milliarden subventioniert.

.

DREI: Eine weitere Generalltatsache ist das MONOPOL dieser ATOM-Glücksritter. Es wäre ein Segen, wenn das Monopol der vier Schuldner-Konzerne gebrochen würde.

.

Denn nur wegen deren Marktmacht wird die dezentrale neue Energieproduktionsordnung und Distributionsvernetzung politisch verhindert.

.

Dahinter steckt die faschistische (Bündelung) Grundidee, dass ein zentral kontrolliertes Vernetzungssystem politische Macht bedeutet, während dezentrale Erzeugung und Konsum quasi nicht zentral beherrschar wäre.

.

Es ist doch ein Unding, dass die Monopolisten die politische Macht zu haben scheinen, den Bau von Speicheranlagen, die die „alternative“ erneuerbare Anergiekonzeption braucht, vollkommen zu verhindern.

.

VIER: Wenn die StaMoKAp-Machthaber partout durchsetzen wollen, dass dieser herkömliiche Monopolismus weiter rumgurken soll, dann müsste zweifelsfrei dafür gesorgt werden, dass sie für den ATOM-DRECK zahlen und zahlen und die Kosten als Betriebskosten buchen und zahlen und zahlen für ihren Dreck, bevor auch nur ein Manager-Spitzengehalt oder gar Profit-Bonus gezahlt werden dürften.

.

FÜNF: Wenn ich lese, dass diese ATOM-Konzerne mit Klagen drohen, kann die Frivolität nur nüchtern abgetan werden und der Staatsanwalt müsste jetzt endlich die Verantwortlichen, so man sie greifen kann, die diese 50 Jahre Weltzerstörung profitorientiert durchgezogen haben, vors Strafgericht zu stellen und verurteilen.

.

585.2.1

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: