OFFENER BRIEF: Liebe Frau Dr. Angela Merkel

Lichtgeschwindigkeit 6472

Vom Freitag, 29. April 2016

.

IMG_5975

.

Erlauben Sie mir Ihnen persönlich einige besondere Gedanken mitzuteilen, die bislang niemand öffentlich geäußert hat und den Politikkomplex betreffen.

.

Mein Augenmerk liegt auf unseren politischen Probleme mit den Feindlichkeiten in Deutschland gegen die fremden Asylanten, Zuwanderer und Notflüchtlinge. Sie sollten Gäste, gutgelaunt wie Touristen sein können.

.

Vorab danke ich Ihnen ausdrücklich für den großen persönlichen Einsatz, den Sie täglich für Ihr öffentliches Führungsamt den Menschen schenken. Ich wünsche Ihnen weiterhin die Mitarbeiter, die Gesundheit, die Kraft und die Inspiration, ohne die eine solch hohe Anforderung nicht möglich ist.

.

Auch Sie können kein deutsches Atomkraftwerk vor einer feindlichen Drohne beschützen!

.

Ich hoffe, Sie widmen dem Führungs- und Fühlungsbedarf unserer  deutschen Gesellschaft den unabdingbar notwendigen Aufwand. Wer Staat machen will, muss führen und fühlen.

.

EINS: TERRORISMUS kommt nicht aus Glauben und Religion. Seit dem hasserfüllten Buch „Deutschland schafft sich ab“ blicken wir, massenmedial gelenkt, auf das Schlagwort ISLAM als Schummelwort für Rassismus und Segregation.

.

Es werden vielfältige Beziehungslinien, die menschliche Vorstellungen und das praktische Leben miteinander verbinden, mit diesem ISLAM als Ursache verkannt. Die vorurteilsbeladene massenmedial verstärkte Deutung geht stets verkennend davon aus, dass Vorstellungen ursächlich für die individuellen und sozialen Aktivitäten der Menschen seien. Man will glauben, Aktivitätsrichtungen und soziale Dynamik werden auf religiöse Vorstellungen zurückbezogen bzw. davon abgeleitet:

.

Der ISLAM sei Schuld an unserer ANGST, sei ursächlich für Terrorismus und ISLAMISMUS.

.

Es heißt, der ISLAM.

.

Anschließend beschäftigt man sich aber nicht mit dem ISLAM und seinen empirischen Ausfaltungen, sondern mit einem Pseudokausalismus – der ISLAM sei die Ursache für das Fremde, das Andere, das Böse, die Aggression, den Terrorismus, für den Krieg, für Weltherrschaftswahn, für die Aufklärungsfeindlichkeit und Vieles mehr.

.

567_7_0_stoff_mexicano

.

Mir, als Soziologe, ist es natürlich unmöglich über derartig massenmedial verbreitete Volksverhetzung mitzuschunkeln, so gemütlich eine solches „das Eigene“ und „das Fremde“ auch für die meisten Mitbürger sein mag.

.

Der ISLAM steht nur in Beziehung zu den Inspirationen und Affinitäten der islamgläubigen Menschen, den Mohammedanern, im religiösen Sinn der Religiosität aller Menschen. Die Moslems indes wünschen, wie alle Menschen, zunächst nur ihre alltägliche Reproduktion und ihre jeweils besondere Tradition des gewohnten alltagsreligiösen Sozialwesens zu leben.

.

Blicken wir auf den ISLAM, kommen wir nicht zur Aggressivität. Wir finden auch keine kausalen, geschweige denn monokausalen Zwangsläufigkeiten zwischen der Religion und der Militanz. Der Islam ist weder Ursache noch Prädisposition von Terrorismus, auch nicht zum Umgang mit Andersdenkenden oder Ungläubigen. Selbst die Feindesliebe und die Versöhnlichkeit gehören zu dieser textorientierten Religion, deren KORAN die meisten Gläubigen aber überhaupt nicht im vorhandenen Original lesen und verstehen können. Glaube ist nun auch kein Rationalismus.

.

Aggressive Verhaltensweisen von Menschen sind die Folge von erheblichen Orientierungs- und Anpassungsunfähigkeiten im lokalen und regionalen Geschlechterspiel, das sich an gelebten sozio-kulturellen Vorbildern orientiert – oft fehlt es nur an der Verinnerlichung der “Goldenen Regel“. Noch schwieriger ist das Alles in der Fremde.

.

Terrorismus ist die Folge von verzweifelten sozialpolitischen Zuständen in Verbindung mit machtpolitischer Unterdrückung. Der einzelne Terrorist verfügt nicht über die Lageeinschätzung und die Selbsteinschätzung, wie seine terroristische Absichten und Aktionen geeignet sein mögen, eine politische Befreiung und Emanzipation zu bewirken. Bestenfalls wird Rache ausgekostet – und trifft dabei viele Falsche. Man begnügt sich notfalls mit der eigenen Selbstaufopferungsbereitschaft. Wir müssen aber die historische Seinsbindung von gewaltsamen Revolutionen verstehen und wissen, was das heute in der globalisierenden Entwicklung bedeutet:

.

Wem es gut geht, der macht sich wenig Gedanken um die Geplagten. Wem es schlecht geht, wird kein Gehör finden, wenn er nicht die gesetzten Grenzen übertritt. Also – beginnt das gewaltsame Elend, wo es ansetzen kann.

.

NUR: Der Terrorismus kommt aus der terroristischen Disposition des Terroristen, nicht aus dem ISLAM. Das gilt für alle empirischen Terrorismen, aller sonstigen Religionen. Nimmt man sich den dreissigjährigen Krieg unter religionspolitischen Aspekten vor – da kämpften ja diverse Christen aufs Äußerste gegeneinander – , kommt man zu ähnlichen Seinsbindungen wie dem kriegerischen Hass zwischen orthodoxen Sunniten, Wahabiten, Aleviten und Schiiten. Religiöse Ambitionen werden wir darin allerdings überhaupt nicht finden können. Ich sage nur: Wallenstein.

.

ZWEI: Türken oder Afghanen oder Indonesier oder Sonstige sind nicht „der ISLAM“. Diese Flüchtlinge und Einwanderer, die uns heute beschäftigen, sind Menschen fremder Herkunft. Es mögen Türken, Italiener, Spanier, aber auch Schwarzafrikaner, arabische Nordafrikaner, sogar Afghanen und andere Gepeinigte sein. Sie sind nicht ISLAM oder der ISLAM.

.

Ich sehe eine aggressive deutsche, ordnungspolitische FÜHRUNG, alle Türken in Wedding, Neukölln oder in der Kölner Keupstraße als ISLAM-Problem anzusprechen. Diese Mitmenschen sind meist wenig gebildete, schlecht integrierte Türken. Sie können nicht die bei uns verlangten Bildungsleistungen bringen, um ein freier sozialer Demokrat deutscher Gebräuche zu sein. Sie wissen gar nicht, was ein Citoyen ist und was mindeststaatsbürgerliche Pflichten sind.

.

Ich kann auch heute kaum mit einem gebildeteren Deutsch-Türken über den neuen Roman FROHBURG von Guntram Vesper diskutieren, wie heutige Prosa als Roman zu kritisieren wäre, ob Uwe Johnsons „JAHRESTAGE“, oder eher „BERLIN ALEXANDERPLATZ“ von Döblin zukunftsweisend ist, ob James Joyce „ULYSSES“ oder „DER MANN OHNE EIGENSCHAFTEN“, „A LA RECHERCHE DU TEMPS PERDU“ oder Bernward Vespers „DIE REISE“ relevant sind und warum. Fragen Sie mich nicht nach türkischer Literatur.

.

Vergessen Sie das Kampfwort INTEGRATION, wenn uns die Integration der Norddeutschen als Zu’g’reiste in Oberbayern nur in München gelingt, Integration der Dresdner in Leipzig und Chemnitz aber eher nicht.

.

Dietmar Moews Kopie nach Caravaggio

Dietmar Moews Kopie
nach Caravaggio

.

Unsere Neugründer müssen Hilfe zur Selbsthilfe von uns zum Aufbau ihrer Immigrantenstadt MERKELBURG erhalten, ohne „Mund-zu-Mund-Beatmung“. Was die riesigen Zeltlager in Jordanien können, würde auf Anhieb in Merkelburg besser und hätte Perspektive für Fremden, beliebte Bekannte zu werden. Dabei entsteht Gemeinschaftsgeist und sprachliche Integration durch den Aufbau eines sofort veranlassten politisch-repräsentativen Organisationsaufbaus. Nach deutschen rechtsstaatlichen und organisatorischen Mustern werden Verwaltung, Aufsicht und unabhängiges Informations- und Kommunikationswesen, Bildungs- und Sportadministrationen und alle gefragten Gewerke in bürgerlicher Zusammenarbeit – nach je eigenem Bedarf gegründet.

.

Essen und Trinken soll Deutschland als Grundversorgung zentral in MERKELBURG ausgeben. Ihre Natur wird sie schon leiten, täglich immer wieder die Essensausgabe aufzusuchen, anstatt wegzulaufen, Unverzüglich wird unter bezahlterMitwirkung eine polizeiliche Ordnungsmacht nach deutschem Recht aufgebaut. Alle weiteren Aufgaben – z. B. Gesundheitsdienste – müssen die „Gründer“ aus sich heraus aufbauen. Es sind bereits genügend zugewanderte Ärzte und Dienstleister in Deutschland angekommen.

.

INTEGRATION entsteht durch diese Gründer-Arbeit. Die Arbeit löst auch die Eigenimpulse der Ankommenden zum Lernen der notwendige Sprachkompetenz und der sozio-kulturellen Kompetenz, den Anschluss an die deutsche Umgebung zu finden. Es gibt keine Mauern und keine Ghettoisierung, sondern das Recht auf das Eigene und das Andere.

.

Unser bisheriger Sprachkrieg mit der KOLLEKTIVKEULE ISLAM kann keine Probleme lösen und keine Probleme wegdrängen oder unterpflügen. Die Unterordnung all der Türken in Deutschland unter „islamische Gefahr“ ist eine zynische Dummheit. Die meisten Türken leben in Deutschland laiizistisch und unter den geltenden rechtsstaatlichen Regularien, nicht nach der gottesstaatlichen Scharia. Sie feiern Ostern mit Ostereiern und Weihnachten mit Weihnachtsfeiern. Der Prophet Jesus ist ihnen überwiegend ebenso wenig wichtig, wie den deutschen Heiden-Christen der Gottmensch Jesus, wie es die heutigen christlichen Lehren postulieren.

.

Es hat die Kreuzfahrer gegeben, die hauptsächlich gegen Christen und Kirchenspaltung ausgezogen waren. Dass damals Kreuzschwerter und Halbmondschwerter aufeinander prallten, Piraten und Korsaren, Gott und Allah als Zeugen, kann schwerlich auf Religion und Religiösität bezogen werden, vielmehr auf zeitgemäße Gewaltkultur, je nach dem, Aggression, Militanz, ja Terrorismus.

.

Wir werden gut daran tun, die Asylanten, egal nach welchem Rechtsstatus sie sich bei uns aufhalten, als GÄSTE zu behandeln. Dabei immer den Respekt deren sozio-kultureller Herkunft zollen und nicht mit dem Begriffshammer „ISLAM“ Gäste einschüchtern.

.

Deutschland hätte die Chance die Einwohnerzahl von etwa 80 Millionen auf 85 Millionen zu steigern, indem eine Einwandererstadt gegründet würde:

.

IMG_4758

.

MERKELBURG in Vogelsang I. P. In der Eifel.

.

MERKELBURG würde ein Modell für die gesamte Welt, für alle Staaten die Menschen aufnehmen könnten – USA, Canada, Saudi-Arabien, Ägypten und andere.

.

MERKELBURG würde preisgünstiger als die derzeitige Erdogan-Affäre, auch falls die USA das mit dem NATO-Türken fordern mögen. Auch Erdogans ISLAM ist nicht DER ISLAM.

.

MERKELBURG wäre sowohl eine Nachwuchsquelle wie auch eine Konjunkturkraft, denn das gesamte Milliardenunterstützungsgeld für die Lager in Türkei, Libanon, Jordanien usw. flösse in die deutsche Wirtschaft.

.

IMG_4771

.

Die ganze EU-Erschütterung zwischen den Nationalkomplexen und den echten Sorgen der jeweiligen EU-Partner-Bevölkerungen würde den Flüchtlingsdruck auflösen. Einen deutschen EU-Pass würden diese Gäste nur nach entsprechend auszulegenden Einbürgerungsaspekten erlangen können. Abgesehen davon, dass alle an Heimweh leiden und ihr zu erwartendes Verhalten als Gäste sehr verlässlich auf die deutsche Gastfreundschaft einstellen werden. Werden sie auch gerne wieder in ihre Heimat zurückkehren, wenn es geht.

.

Wir müssen aufhören unsere Erwägungen auf die durchgeknallten Jungmänner abzustellen, die als Wanderterroristen abgeirrt sind, egal ob aus Freital oder aus Aleppo, aus Casablanca oder aus Kinshasa, wie wir in diesen Jahren als abendländische ISIS-Terroristen erleben müssen. Es sind Kindersoldaten.

.

IMG_4765

.

Liebe Frau Dr. Merkel, greifen sie mein Verlangen auf, nicht länger diese abscheuliche Kampfparole ISLAM auf die vielen verschiedenen Fremden anzuwenden.

.

Jedem sogenannten ISLAMISMUS muss schlicht mit den passenden KORAN-Zitaten und unserem staatlichen Waffenmonopol entgegengegangen werden – Terroristen handeln weder im Geiste des ISLAM, noch des KORAN, noch im Geiste Allahs, der ohnehin mit seinem ehedem militanten Propheten Mohammed eigene Probleme hat.

.

Sie meinen, Fehler können passieren, aber, wir sollten miteinander kommunizieren. Den ISLAM mit laiizistischen TÜRKEN zu verwechseln ist infam. Bitte scheren Sie aus dieser Machenschaft er deutschen LÜGENPRESSE aus.

.

Wenn Türken Terroristen sind, ist das ähnlich disponiert, wie bei deutschen Terroristen, wie die Gewalttätigkeit kinderschlagender Eltern oder mit den schweinsfarbenen Neger-Todesschützen auf den Straßen der USA.

.

Wir sollten unsere Deutschtürken und alle anderen fremden Gäste lieber positiv ansprechen als in die private Lebenssphäre zurückzudrängen. Ich bin ich gespannt, ob ich Anklang bei Ihnen finden kann und grüße bis auf Weiteres,

Ihr Dietmar Moews

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

06_h200

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Xxxxx

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: