VW PLEITE – die Chefetage plündert bereits

Lichtgeschwindigkeit 6434

Vom Dienstag, 12. April 2016

.

. IMG_8094

.

In der Lichtgeschwindigkeit 6345 wurden bereits der Untergang des VW-Konzerns vorhergesagt:

.

VW-SPITZEN-KRIMINELLE ruinieren die VW-Zukunft“

.

Darin hieß es anfang März 2016 bereits:

.

Dietmar Moews meint: Diese absolute Bescheiß-Mentalität, bei der noch beim Arsch-Abwischen Scheiße überall klebt – auch am Klo und an der Putzfrau sowie bei allen anderen Klobenutzern – wird VW die Existenz kosten, wenn es mit rechten Dingen zugeht.

.

Nicht nur, dass hierdurch objektiv viele Millionen bzw. Milliarden Schäden der Aktionäre auf der Hand liegen, sondern dass KRIMINALITÄT und mafiotische Managerverschwörung im verschärften Grad vorliegt.“

.

Die verleugnete aber brutale Tatsachenwahrheit ist:

.

VW hat unausweichliche Straf- und Schadens-Wiedergutmachungskosten zu erwarten, die etwa das ZEHNFACHE betragen, der Kapitalkraft des gesamten VW/AUDI/etc-AG-Konzern – einschließlich des Landes Niedersachsen und der sonstigen Aktionäre und Bürgschafts-Optionen.

.

IMG_8096

.

Die aktuellen Verhandlungen der VW-Spitze hat zwei entgegengesetzte Ambitionen zum Ausdruck gebracht:

.

EINS: Die Rettung von VW

.

ZWEI: Der Untergang dieser deutschen Aktiengesellschaft aufgrund von Zahlungsunfähigkeit und aufgrund der Überkapazitäten der weltweiten Autobauer und der Marktsättigung mit überalterten technischen Autos.

.

zu EINS: Die Rettung und Sanierung wäre nur möglich, wenn die Organisations-Fehleranalyse wissenschaftlich objektiv vorgenommen würde und daraus alle Lehren von VW unverzüglich veranlasst und entsprechend veröffentlicht würden.

.

Die Zeit drängt und die – wenn überhaupt mögliche finanzielle staatliche Hilfsfinanzierung – wird politisch überhaupt nur in Frage kommen, wenn VW nüchtern Auskunft gäbe und in der Binnenorganisation selbst ALLES versuchen würde, dass die Hoffnung auf Rettung stärken könnte.

.

zu ZWEI: Der Untergang liegt auf der Hand, aufgrund von Zahlungsunfähigkeit und aufgrund der Überkapazitäten der weltweiten Autobauer und der Marktsättigung mit überalterten technischen Autos.

.

Nur zur Erinnerung:

.

Über 11 Millionen VWs der Betrugs-Charge fahren zur Zeit ohne gültige Zulassung. Über 11 Millionen VW-Käufer erwarten Schadensersatz. Allein in den USA, wo es sich um angeblich nur etwa 11.000 Fälle drehen soll, liegen jetzt bereits definierte Vergleichszahlungen in Höhe von 38 Milliarden (dort heißt es Billions) an, womit VW bereits zahlungsunfähig wäre. Dazu kommen in den USA weitere Strafrechts- und Entschädigungsprozesse und Strafen, die VW überfordern werden. Umweltverschmutzung noch nicht beziffert.

.

Dabei sind die etwa 11 Millionen in Deutschland anstehenden Autos noch nicht angerechnet. Denn hier ist zu erwarten, wenn der deutsche Staat weiterhin die VW-Käufer düpiert (die unzulässigen Autos fahren; die Rückrufaktion wird betrügerisch abgewickelt; VW will keine Schadensersatz-Foderungen anerkennen; VW hat gar keine technische Lösung zur Nachbesserung), dann werden sich deutsche VW-Kunden versuchen, US-amerikanischen Prozessen anzuschließen. Sammelklagen stehen in Aussicht.

.

IMG_4329

.

Dietmar Moews meint: Wenn sich VW jetzt nicht vollkommen anständig anschickt, wird keine quasi staatliche Übernahme durch Bürgschaften politisch durchsetzbar werden. Schließlich haben auch andere Marktteilnehmer nach marktwirtschaftlichen Wettbewerbskriterien Leistung zu bringen, statt der Konkurrenzfähigkeit halber eine Betrugs-Organisation aufzuziehen.

.

Die Forderung der niedersächsischen Landesregierung, als Hauptaktionär von VW, in der aktuellen Krisendiskussion, dass die Manager auf die ihnen vertraglich zustehenden BONUS-Zahlungen verzichten sollen, spielt auf die politisch-psychologische, öffentliche Wirkung an.

.

Nur, wenn die VW-Manager verzichten, werden auch die VW-Beschäftigten zu weiterem Verzicht bereit sein, werden auch öffentliche Hände, das Land Niedersachsen als Aktionär, die Bundesrepublik Deutschland als staatliche Bürgen bereit sein, VW mit aller Staatsbonität finanziell zu hinterfangen.

.

Die ständige Behauptung, die heute betroffenen VW-Manager seien ja nicht die selben, die die schweren kriminellen Fehler machten, deshalb seien ja die auch nicht zum Verzicht dran, ist absurd propagandistisch. Es müsse ja jede Person konkret für Fehler oder für überragende Leistungen Leistungsboni erhalten – wem Verschuldung angelastet wird, wäre ein Fall fürs Strafgericht usw.

.

sportflagge_usa_sprint

.

Wer so unfähig oder unwillig ist, das für ihn lebensnotwendige FREMDBILD zu erkennen und anzuerkennen, kann entweder der Dummheit oder der PLÜNDERUNG des eigenen Unterganges geziehen werden.

.

Dieses Alles missachtet die völlige KATRASTROPHE, in der VW steckt.

.

Es ist nicht nötig für versagende Manager hohe BONI zu zahlen, unter dem Hintersinn, sonst gingen diese Spitzenkräfte von VW weg. Das wird man noch sehen, wie sehr der Management-Markt solches SPITZEN-Personal nachfragt und „rauskauft“.

.

Es müssen nicht erst Prozesse geführt werden, zu klären, dass vertragsvereinbarte Vergütungen fällig sind. Das gilt überall, auch bei VW.

.

Doch ohne den Verzicht der VW-Manager auf ihre Bonus-Vergütungen, wird in Kürze klar, dass eben diese Manager nicht fähig sind, VW zu retten.

.

Damit hätten sie keine Leistung gebracht und wären auf die Almosen der Allgemeinheit angewiesen.

.

Die Zeichensprache von VW sagt:

.

PLEITE – LADEN ZUMACHEN.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

02_h200

.

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: