PUTIN & EDWARD SNOWDEN in der PANAMA-Milliarden-Lügenpresse

Lichtgeschwindigkeit 6422

Vom Montag, 4. April 2016

.

Bildschirmfoto vom 2016-04-04 03:24:42

.

Lügenpresse Lügenpresse, was soll das? Kein einziger Milliardenbetrug wird hier enthüllt – was BILD.de (s. unten)  Schiebereien nennt, sind legale Banküberweisungen.

.

THE NEW YORK TIMES? – hat das Thema nicht. Weder Panama, noch PUTIN noch Edward Snowden, nicht Briefkastenfirmen.

.

Bildschirmfoto vom 2016-04-04 03:34:53

.

THE GUARDIAN unter www.theguardian.com bringt PANAMA, alle deutschen Medien bringen LÜGENLÄRM und ALARMISMUS.

.

In den deutschen Massenmedien ist der TOP-PLOT: PUTIN-FOTO -von Bild bis GMX,überall wird PUTIN hochgejazzt – gleichzeitig EDWARD SNOWDEN –

Snowden soll Twittern: Panama: Die Surver laufen heiß. (Snowden hatte diese Daten bereits längst bei WIKILEAKS)

.

Bildschirmfoto vom 2016-04-04 03:34:11

Bildschirmfoto vom 2016-04-04 03:34:24

Bildschirmfoto vom 2016-04-04 03:34:42

 

.

Die GROSSnachricht des Sonntags ist eine vorgebliche SENSATION der LÜGENPRESSE:

.

Bildschirmfoto vom 2016-04-04 03:22:59

Bildschirmfoto vom 2016-04-04 03:23:14

,

Bei ARD.de / FAKT heißt es Sonntag, 3. April 2016:

.

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG:

.

Bildschirmfoto vom 2016-04-04 03:15:31

.

Eines Abends erhält der Reporter der „Süddeutschen Zeitung“, Bastian Obermayer, eine Nachricht: „Hallo.“ Es folgt eine weitere Nachricht: „Hier spricht John Doe.“ John Doe, ein Name wie Max Mustermann. „Interessiert an Daten?“, fragt der anonyme Schreiber, „ich teile gerne“. Bastian Obermayer zögert nicht: „Hallo. Wir sind natürlich sehr interessiert. Wie kommen wir an die Daten?“

.

Auch BILD.de am Sonntag, 3. April 2016 reißt maximal auf:

.

Bildschirmfoto vom 2016-04-04 03:22:21

.

Es geht ein bisschen hin und her, aber schnell wird klar, dass es um Daten der Firma Mossack Fonseca in Panama geht. Mossack Fonseca, eine Firma wie eine schwarze Wand – wenn es darum geht, Geldflüsse in Firmenlabyrinthen unkenntlich zu machen und die wahren Profiteure zu vertuschen. Ein großes Unternehmen, das für seine Kunden aus der ganzen Welt Briefkastenfirmen in klassischen Offshore-Ländern wie Panama, den Bahamas oder den Seychellen aufsetzt.

.

Mehrere amtierende Staats- und Regierungschefs haben nach Recherchen internationaler Medien Geld in Briefkastenfirmen angelegt.

.

Darunter sind zum Beispiel die Premierminister von Island und Pakistan und die Präsidenten von Argentinien. Genannt wird ebenso der dem Westen zugeneigte Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko (50) oder der König von Saudi-Arabien. In den Unterlagen tauchen aber auch Namen von Spionen, Drogenhändlern und anderen Kriminellen auf. Zudem haben zahlreiche Sport-Stars und Prominente die Tricks sogenannter Briefkastenfirmen genutzt.

.

Das Konsortium investigativer Journalisten beruft sich auf umfangreiche Daten aus dem Archiv der Finanzkanzlei Mossack Fonseca mit Sitz in Panama. Die Dokumente nennen die Eigentümer und Nutznießer von mehr als 200.000 Offshore-Firmen. Es handelt sich um grundsätzlich legale Konstruktionen, die allerdings oft zum Zweck der Steuerhinterziehung oder der Geldwäsche genutzt werden. – Den Informationen zufolge gehören zu den Gründern von Briefkastenfirmen der isländische Regierungschef Gunnlaugsson, der ukrainische Präsident Poroschenko und der saudische König Salman. Auch Vertraute des russischen Präsidenten Putin werden in den Dateien genannt.
.
Die Regierung Panamas sagte Aufklärung zu. In einer Erklärung heißt es, man verfolge eine Null-Toleranz-Politik in allen Bereichen des Rechts- und Finanzwesens, in denen es kein hohes Maß an Transparenz gebe.“

.

IMG_5975

.

Dietmar Moews meint: Wikileaks hat Milliarden Daten bereitgestellt.

.

EINS: Der Eindruck, dass ein NULL-THEMA enorm hochgespielt wird, dass dabei die Redakteure sich selbst als die wichtige Nachricht und die Zeugen der NULL-Angelegenheit hochjazzen.

.

ZWEI: Die Medien lenken vom EU-Menschenhandel mit der Türkei ab und bringen die heute von Dr. Merkel für den 4. April 2016 angesagten Flüchtlings-Deportationen aus den Schlagzeilen – wo der ATOMGIPFEL und die deutschen SUPERGAU-Potenziale ebenfalls rasten – aber nicht rosten.

.

PANAMA-Milliarden auf Briefkastenfirmen und neue Transparenz werden als KRIMINELLE SCHWARZGELD-Schiebereien behauptet.

.

PUTIN-Bashing und SNOWDEN-Mobbing wird hierdurch angerissen.

.

Dabei liegen zunächst weder Straftaten vor. Denn Briefkastenfirmen, Firmenniederlassung, Filialfirmen in Steuerparadiesen – wie hier angeblich in PANAMA – sind nicht verboten, nicht strafbar, sind legal.

.

IMG_7915

.

Bis jetzt wurde von keinem der Lügen-Medien auch nur eine einzige Anklage oder Verdachtsplausibilität dargestellt. Der Name des argentinischen Fußballers in Barcelona, Lionel Messi allein, ist noch kein Beweis oder Verdacht für Kriminalität – es ist Mobbing und Lügenpresse.

.

Die Enthüllung ist keine Enthüllung. Es ist eine bislang zugunsten der Kapitalisten vernachlässigte politsche Aufgabe, Steuerflucht und Steueroasen zu durchleuchten, Namen zu nennen, aufgefundene Verbrechen vor den Staatsanwalt zu bringen und die kriminelle Struktur politisch auszutrocken.

.

Es geht nicht um einfache Kriminalität, als Funktionsmissbrauch von ordentlichen Strukturen. Es ist keine Disfunktion des rechtsstaatlichen Systems, sondern Strukturen, also Gesetze und höchstrichterliche Entscheidungen, die die Steuerflucht und Intransparenz ermöglichen:

.

Der deutsche Fiskalstaat schreibt einem Unternehmer vor, profitorientiert, profitmaximierend zu arbeiten. Das bedeutet:

.

Der deutsche Rechtsstaat zwingt alle Betriebsführungen, mit Hilfe der Steuerfachleute alle Steuerlöcher zu benutzen, die steuerrechtsstrukturell gegeben sind.

.

Hier liegen Dr. Schäubles Leichen im Keller. Schäuble ist Täter in diesen volksverräterischen international ausgerichteten „Tapetentüren“ den bürgerlichen Verpflichtungen zu entkommen, dort Steuern zu zahlen, wo man sitzt und arbeitet.

.

SCHÄUBLE–Lichtbilder sind dringend hier aufzuziehen, nicht PUTIN & SNOWDEN.

.

Die Briefkastenfirmen sind legale Konstruktionen, hinter denen Straftaten stecken können, wie hinter jeder Schlafzimmertür und unter jeder Matratze.

.

624_25_3_sommerstilleben_mit_quittenzweig

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: