DLF Sabine Demmer: Was macht LÜGENPRESSE beim ATOM-Terror?

Lichtgeschwindigkeit 6404

Vom Donnerstag, 24. März 2016

.

Bildschirmfoto vom 2016-03-24 03:09:35

.

Es ist vermutlich einfach begründet:

.

Die inkriminierte Publizistin, Sabine Demmer vom Deutschlandfunk Köln, hat nicht den notwendigen Durchblick und arbeitet oberflächlich.

.

Doch angesichts der Bedrohungslage Deutschlands, wo nach wie vor acht ATOM-Meiler mittels Technologie* unter fortlaufender Produktion von Hitze und giftigster Halbwertzeiten-Todesstrahlung auf Profit und ohne Rücksicht auf Verluste, betrieben werden, ist die Pressefreiheit die gedachte Struktur der freien Demokratie, für öffentliche allgemeine und konkrete Information zu sorgen, damit die Bürger in die Lage kommen, ihre Parlamente abzumahnen, wenn zu gefährliche Drecksgeschäfte ungehindert laufen.

  • Ein Kernreaktor, auch Atomreaktor, Atommeiler, oder Atombrenner ist eine Anlage, in der eine Kernspaltungsreaktion kontinuierlich als Kettenreaktion im makroskopischen, technischen Maßstab abläuft. (zit. nach Wikipedia)

.

Das ist kein Geschäft mit der Angst, sondern mit der Daseinsvorsorge.

.

VORAUSSETZUNG:

.

Die FÜNFTE GEWALT (die unabhängige freie Presse) arbeitet seriös. Aber was ist das?

.

Gestern brachten die international bereitstellenden Presseagenturen die Mitteilung, dass die im Fokus der Ermittlungen befindlichen belgischen Terroristen von Brüssel (Bombenanschläge am 22. März 2016), wie bekannt geworden sei, auch belgische Atomanlagen Tihange und Spitzenmanager ausgekundschaftet hätten.

.

Ausgehend von diesen Meldungen brachte die Publizistin Sabine Demmer im DLF ein Interview mit einem Aachener Bürgermeister.

.

IMG_4930

.

Dabei ist bekannt, dass der BUND, stets auf die gegen Gewalteinwirkung nicht vollkommen sicheren AKWs hinweist. Da war dann wieder die Rede von den „berühmten“ vollgetankten Linienflugzeugen, die einen Atommeiler zum bersten bringen könnten.

.

Sabine Demmer fragte nicht nach Sabotage, nicht nach Militärabwehr, nicht nach feindlichen Drohnen – nur nach Katastrophenschutzplänen und Fluchtwegen. Heraus kam die Vorhaltung von JOD-Tabletten durch den Aachener Katastrophenschutz.

.

IMG_4626

.

Dietmar Moews meint: Das Wort SUPERGAU – um das es aber der Aufklärung der Öffentlichkeit halber zu gehen hätte – wurde von Sabine Demmer nicht erfragt und vom Aachener Bürgermeister nicht freiwillig ausgesprochen und nicht erörtert.

.

Die einfache Begründung, der Gedanken- und Verantwortungsunfähigkeit von Sabine Demmer, nicht zu fragen, wenn das THEMA dran ist, hat hinter der einfachen Begründung vermutlich noch weitere einfache Entschuldigungsbilder, z. B.

.

Mit Fragen dem Befragten nicht zusätzliche politische Probleme zu machen“, die

.

Engführung eines Thema auf die Redundanz, ohne Innovation durch Weiterfragen herauszukitzeln“,

.

angesetzte Sendezeit von nur weniger Minuten“

.

Bequemlichkeit der DLF-Dienstklasse“,

.

was der Mainstream nicht bringt – FAZ, SZ, BILD, – das bringt der DLF nicht als erster Multiplikator“.

.

DLF reagiert auf ARD oder ZDF, weniger auf RTL oder dpa.“ Man kann sich hier wund spekulieren.

.

Die diensthabende DLF-Redaktionskonferenz hat nicht mehr Inhalt und Sendezeit zum Thema ATOM-Bomben und SUPERGAU veranschlagt“ (liegt vermutlich im Ermessen des verantwortlichen Redakteurs)

.

Die DLF-Hörer wollen ungern negative Berichte und Kommentare empfangen. Unbequeme Interviews und missliebige Information werden für Redundanz und Affirmation weggekuschelt“.

.

Wer Sowas anhören muss, verliert das Vertrauen auf die Verlässlichkeit und die professionelle Intelligenz der Dienstklasse im Publizistikfeld. Es wäre auch die Pflicht der Altgedienten, Qualitätsredakteure beim DLF, solchen „Praktikantenmängeln“ wie dieser Sabine Demmer nachzugehen.

.

Was soll nun heute, was gestern noch undenkbar erschien?

.

Bildschirmfoto vom 2016-03-24 16:17:10

Screen Shot am 24. März 2016

.

Ich zitiere die DLF-Vormittagssendung, heute, 24. März 2016, „Umwelt und Natur“ darin ein Kurz-Interview mit BUND-Sprecher WEIGER:

.

Die Darstellung des BUND-Sprechers zur ATOM-Bedrohungsgefahr:

.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz hat davor gewarnt, Kernkraftwerke als potenzielle Anschlagsziele für Terroristen zu unterschätzen.

.

„Atomkraftwerke könnten nicht vor Terroranschlägen geschützt werden, erklärte der Verbandsvorsitzende Weiger bei einer Konferenz von Atomenergie-Experten in Berlin. Diese Erkenntnis müsse auch in Deutschland dazu führen, die Reaktoren sofort vom Netz zu nehmen.“

.

Die Darstellung des BUND-Sprechers zur ATOM-Bedrohungsgefahr, wurde wieder nicht nach feindlichen Bombenangriffen und Katastrophenschutz-Plänen beim SUPERGAU befragt und gestellt:

.

SOFORT ABSCHALTEN!“

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

.

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: