PIRATENPARTEI DEUTSCHLAND Bundesparteitag 2016.1 in Lampertheim

Lichtgeschwindigkeit 6293

vom Samstag, 20. Februar 2016

.

Bildschirmfoto vom 2015-12-16 13:53:30

Dr. Dietmar Moews LICHTGESCHWINDIGKEIT Bundestagswahlkampf 2009

.

Die Internet-Piraten-FLASCHENPOST am 19.Februar 2016 teilte mit:

.

Lampertheim ist die einzige Bewerbung, die auf die Ausschreibung zum Austragungsort eingegangen ist und auch im vorgegebenen, finanziellen Rahmen liegt – was sicher auch eine entscheidende Rolle gespielt hat. Doch das hat auch Nachteile: Man kann sich nicht das Beste heraussuchen. Deswegen solltet ihr vorbereitet sein, es könnte sogar soweit kommen, dass zum Beispiel kein WLAN vorhanden sein wird. Wie ihr euch darauf vorbereitet und was man noch alles zum BPT 16.1 einpacken sollte, erklären wir euch im Beitrag „Mit leichtem Gepäck zum BPT“.

.

Und zu den Anliegen dieses – bekanntlich jeweils als basisdemokratische Bundes-Vollversammlung, d. h.ohne Delegierten-System – BP 2016.1 gehören keine Vorstandswahlen, sondern inhaltlich wollen sich die Piraten den kommenden Landtags-Wahlkämpfen sowie dem kommenden Bundestagswahlkampf im Jahr 2017 widmen:

.

Die Piraten nennen folgende Haupt-PIRATEN-Parteianliegen:

.

„Grundsatzprogrammanträge, Wahlprogrammanträge, Rootanträge, Satzung, Bedingungsloses Grundeinkommen u.a….“

.

Bildschirmfoto vom 2015-11-25 13:56:35

.

Dietmar Moews meint: In der gleichen Vorbereitungsphase Phase, vor der Bundestagswahl 2013 beim BP Neumünster 2012 stand Dr. Dietmar Moews als Kandidat zur Führung der PIRATENPARTEI DEUTSCHLAND zur Wahl, die PIRATEN in den Bundestag zu führen – er wurde damals von den Doofpiraten, gemeinsam mit SPIEGEL und FAZ, zum „Auschwitz-Leugner“ abgestempelt.

.

Aber worauf es angekommen wäre, hatten die Doofpiraten und ihre V-Leute nicht kapiert. Folglich haben sie 2013 den Einzug in den Bundestag versemmelt und über „Probleme mit Recht“, mit „Kinderporno“ und sonstige Dummheiten die Massenmedien mit Müll versorgt. Diese Doofpiraten sind inzwischen ausgetreten – die Nachfolger machen aber keineswegs den Eindruck, als sei inzwischen gelernt worde.

.

dscf0086

Dr. Dietmar Moews vor dem Roten Rathaus im Berliner Wahlkampf 2011

.

Ich wiederhole noch einmal, was die PIRATEN als Pertei tun müssten, um nicht nur bodenlos in Landtagen zu sitzen, sondern ein verlässliche Basis und ein starkes Parteigefüge zu organisieren:

.

Ich wiederhole, was bislang nicht kapiert wird:

.

NULL: Die PIRATEN sind als IT-PARTEI gefragt!

.

Deshalb müssen die PIRATEN die IT-REVOLUTION politisch unterfangen und dazu engen Schluss zum CCC suchen, d.h. die Piraten brauchen IT-Kompetenz und IT-Fachleute und IT-Konzepte von CeBit bis IAA und CCC-Kongress, Didacta und Google.

.

.

EINS: BERLINER MANIFEST von Dr. Dietmar Moews studieren

.

ZWEI Ralf Dahrendorf studieren, um unsere deutsche Persoektive des etatistischen LIBERALISMUS zu verstehen.

.

DREI Das Bildungs-Werk PIRATEN-STIFTUNG als „Ralf-Dahrendorf-Stiftung“ mit staatlichen Geldmitteln organisieren und gründen, und nicht einfach jeden Partypiratenn als Mitglied aufnehmen, sondern die Mitglieder politisch ausbilden.

.

PIRATENPARTEI-Schicksal ist das STICHWORT:

.

BACK to TOP:

.

Die Laienpolitiker wechseln die erfahrenen Leute aus und – machen die selben Fehler, die man bereits vor fünf Jahren gemacht hatte. Folglich dreht man sich seit Jahren inhaltlich im Kreis:

.

Was soll „Vollprogramm? – dafür fehlt den Piraten bislang die Kompetenz – da heißt es in der FLASCHENPOST (Flaschenpost ist übrigens ein FORMAT, das Dietmar Moews 2010 in Berlin entwickelt und vorgeschlagen hatte) z. B.:

.

alle Artikel des laufenden Monats. Einfach herunterladen, mitnehmen, lesen und bei der Abstimmung informiert sein. Euch interessieren nur einzelne Beiträge? „

.

Und natürlich weiß der erfahrene Pirat, was kommt:

.

Die überwiegende Mehrheit derTeilnehmer an dieser BP 16.1 Vollversammlung weiß nicht wovon die Rede ist, man nervt alle gut vorbereiteten Piraten und versemmelt viele Stunden in der BP-Halle mit Belehrung über die komplexen Abstimmungsaspeke – denn Mehrheitsabstimmungen auf einem Bundesparteitag, bei dem die Mehrheit abstimmt, ohne zu wissen, wovon gehandelt wird, ist natürlich Quatsch.

.

Und damit sind wir beim Organisationsproblem der Piraten:

.

Die Politikprofis können nicht mit einer Piraten-Partybewegung professionellen Anforderungen genügen – und momentan sind PIRATEN aus vier Landesverbänden in den vier Landtagen mit PIRATEN-Fraktionen, Schleswig-Holstein, Berlin, Nordrhein-Westfalen und Saarland – und weils so blöde und V-Leute-belastet ist, kamen dann bei den Bundestagswahlen 2013 nur 2,6% heraus.

.

Man sieht dieses auch an den BP 2016.1-Tagesordnungs-Programm-Punkten:

.

Statt neue Vorstände zu wählen, werden allerhand Anträge behandelt: Grundsatzprogrammanträge, Wahlprogrammanträge, Rootanträge, Satzung, Bedingungsloses Grundeinkommen u.a….“

.

.

DENN: Der Wahlkampf ist auf geniale PIRATEN und Persönlichkeiten angewiesen, die wissen, was in der Politik und auf der politischen Tagesagenda steht – das bestimmen nicht die kleinen Parteien; Ihnen bleibt lediglich auf Themen aufzuspringen und intelligent mitzumischen:

.

Die kommenden WAHLKÄMPFE werden von den großen Parteien bestimmt: Momentan ist es das Flüchtlingsthema. Dann wird es gegebenfalls die EU-Schulden und Haftungsfragen betreffen oder die mangelnde Landesverteidigung Deutschlands und ALLES, was die großen Parteien auf die Wahlkampf-PLAKATE schreiben.

.

ALSO liebe Piraten:

.

EINS: IT-Partei

.

ZWEI: Die Wahlkampfthemen der StaMoKap-Blockparteien der Großen Koalition aufgreifen und mit LIBERALISMUS aus dem Parteiprogramm der Piraten unterfüttern. Das würde für 2017 schon reichen, den Blockparteien junge Wähler wegzunehmen..

.

Es fehlt in Deutschland an IT-Zukunftspolitik. Man kann die IT-Politik nicht der IT-Wirtschaft (Cebit und IAA) überlassen. Die User sollten mitbestimmen.

.

Es fehlt an LIBERALISMUS, bei dem nicht die vergifteten Ausprägungen der LIBERTÄREN der USA nachgeahmt werden (d. H . bis zum Wahlkampf 2017 Dahrendorf studieren)

.

 

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

 

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: