ISRAEL-MASSAKER-MILITÄR zerstört Familienhäuser von beschuldigten Palästinenser

Lichtgeschwindigkeit 6043

Vom Sonntag, 15. November 2015

.

sportflagge_usa_sprint

.

New York Times – Online berichtete von der Zerstörung durch das israelische Militär von Wohnhäusern im palästinensischen Westjordanland.

.

Der Bericht von DIAA HADID von www.nytimes.com am 12.November 2015 wird unten einkopiert und hier kurz ins deutsche übersetzt:

.

ISRAELISCHE MILITÄRKRÄFTE ZERSTÖREN WOHNHÄUSER VON 4 DER SCHIESSEREIEN BESCHULDIGTER PALÄSTINENSER

.

IMG_3841

.

RAMALLAH, West Bank – Israelische Kräfte haben am Samstag die Häuser von drei palästinenssischen Männern zerstört, die belastet werden, vergangenen Monat eine Autovorbeifahr-Schießerei ausgetragen zu haben, bei der ein Ehepaar vor den Augen der vier Kinder getötet worden seien. Das Militär zerstörte ebenfalls das Haus eines weiteren angeklagten Todesschützen im Juni.

.

Es wird verlangt, dass Verwandte verpflichtet seien solche Tötungsdelikte zu verhindern und „Leben zu retten“.

.

Ein israelischer Parteisprecher kam auf die Idee: “Die Feststellung, dass es akzeptabel sei, Leute zu strafen für die Taten anderer Leute, stehe im Gegensatz zum rechtsggültigen Gesetz Israels. Allerdings werden militärische Gewaltaktionen Israels auf Palästinenserland ohnehin damit begründet, dass Palästinenser rechtlose TERRORISTEN seien.

.

Der oberste Gerichtshof Israels hat nach tagelangen Debatten alle Zerstörungen in der West Bank am Dienstag genehmigt (Israel’s Supreme Court approved the demolitions, all in the West Bank, on Thursday after days of debate).

.

sportflagge_israel_barren

.

Nytimes.com,13.Nov 2015: „Israeli Forces Destroy Family Homes of 4 Palestinians Accused in Shootings

By DIAA HADID

.

RAMALLAH, West Bank — Israeli forces on Saturday destroyed the family homes of three Palestinian men charged with carrying out a drive-by shooting last month that killed a couple in front of their four children, and the forces also demolished the home of a man accused of fatally shooting an Israeli in June.

.

DIETMAR MOEWS SPORTFLAGGE Palästina Eisschnelllauf

DIETMAR MOEWS
SPORTFLAGGE
Palästina Eisschnelllauf

.

It was the most sweeping use of a controversial antiterrorism measure since a wave of unrest escalated last month, mostly through demonstrations, stabbing attacks against Israeli soldiers and civilians and attempts to hit Israelis with vehicles.

Israel’s Supreme Court approved the demolitions, all in the West Bank, on Thursday after days of debate. Hawkish Israeli politicians and bereaved relatives had accused the court of dragging its feet after it delayed a decision on Oct. 30. An Israeli human rights group, HaMoked, lost an appeal trying to prevent the demolitions.

.

Israeli military forces surrounded the homes, three in Nablus and one nearby in Silwad, early Saturday morning. They were destroyed with explosives after the families cleared out, local news media reported.

.

Home demolitions were a tactic widely used against the families of Palestinian suicide bombers during the second intifada, which erupted in 2000. But the practice was largely halted in 2005 after a commission found that it rarely worked as a deterrent, and often inflamed hostility. It was revived as a punitive measure last year.

.

ROLAND DÖRFLER Zeichnung "Figur", 1975

ROLAND DÖRFLER
Zeichnung „Figur“, 1975

.

There are all too many incentives to encourage people to commit terrorist crimes,” said Mark Regev, a government spokesman. “People who commit these terrorist crimes are not afraid to die. So the fear that the house that they lived in will be destroyed after they are gone provides an effective deterrence and saves lives.”

.

Sarit Michaeli, of the Israeli rights group B’Tselem, denounced the demolitions.

The authorities have never accused the relatives who are losing their homes of any crimes,” Ms. Michaeli said. “The notion that it’s acceptable to punish people for other people’s actions is an affront to the law.”

Some news outlets and activists offered an example of how home demolitions might be inflammatory rather than working as a deterrent. On Oct. 13, Alaa Abu Jamal drove into a group of civilians and then attacked others with a cleaver, killing a rabbi. A week earlier, his cousin’s home was demolished. His own home is now scheduled for demolition.

Rami Nazzal contributed reporting.

.

IMG_7497

.

Neue Zürcher Zeitung titelt am Mittwoch, 11. November 2015 auf Seite 3:

.

Mehr Geld für Israels Sicherheit. Obama empfängt Netanjahu mit professioneller Geschäftsmäßigkeit im Weissen Haus“. … „Die USA sind bereit für Israels Sicherheit tiefer in die Tasche zu greifen. Zum Thema des Friedens zwischen Israeli und Palestinensern dagegen hat Präsident Obama, einst vor Optimismus sprühend, alle Hoffnungen fahrenlassen … Beschimpfungen hat Netanjahu durch seinen neuen Pressemann über Facebook vebreiten lassen … der Ton im Weissen Haus war laut NZZ harsch.

.

Klar aber war, dass sowohl der Gastgeber als auch der Gast nicht als Provokateur erscheinen wollte … obschon längerfristige finanzielle Unterstützung Israels durch die USA … nicht nur fortdauern, sondern auch anwachsen wird …“

.

L1010320

.

Dietmar Moews meint: Wenn ich hier ständig betone, dass Deutschland völkerrechtlich nicht souverän ist und laut Generalklausel von den Kriegsgewinnern USA bevormundet wird, haben wir es hier mit der nächsten Qualitätsstufe zu tun:

.

Der US-Präsident Obama hatte zwar die Wähler- und damit Kongressdominanz als Präsident – jedoch hatte er immer die Gouverneure und die Senatoren von Senat und Prepräsentantenhaus im US-KONGRESS gegen sich – immer dominiert von der parteiübergreifenden ISRAEL-FRAKTION.

.

Wer heute zum Kandidat für die Präsidentschaftswahl kämpft, wird bereits im Vorfeld von der ISRAEL-Fraktion „zubereitet“. Wer dann schließlich Präsident wird, hat wiederum keine Chance an der ISRAELFRAKTION vorbeizukommen, es sei denn es würden sich viel mehr US-Amerikanische Bürger in die Wahlverfahren einfädeln, um dann wirklich Wahlrecht für den Kongress zu haben und einem „alternativen Präsidenten“ durchsetzen zu können, der US-Politik machen könnte, die nicht von ISRAEL dominiert wird.

.

Die frechen Auftritte der MASSAKER-Israelis im US-Kongress gegen den amtierenden US-Präsidenten sind erschütternd und zeigen das dürftige Demokratie-Bewusstsein der US-Wähler heute – unbegreiflich.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

45_h200

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: