Diplomatische Syrien-Feuerwehr in Wien

Lichtgeschwindigkeit 5995

Vom Freitag, 30. Oktober 2015

.

IMG_5098

.

Gleichzeitigkeit und Vielfalt, Stoffdrang und Wahrnehmungsökonomie – es kommt sekündlich Viel zusammen, was in die Verteiler von Neuigkeiten eingespeist wird – wobei die Rangordnung dieser Bereitstellung sowohl Machtfrage wie auch Zufall ist.

.

Was von den aktuellen Ticker-Informationen durchdringt und verstärkt wird, und was untergeht im Schwall – wir haben keine Gedankenpolizei und wir haben keine Aufmerksamkeits- und Wachheits-Polizei.

.

Es ist gut so, individuell nicht unter unmittelbarem Zwang zu leben, teilzunehmen – wenngleich: es gibt Pflichten, es gibt Soziales, es gibt sogar Staatsräson – es gibt Gefühle, Verspannungen und Migräne.

.

Folglich interessiert sich die WELT nicht so sehr für unser deutsches Flüchtling-Nothilfe-Vorhaben und unsere Probleme damit.

.

Heute kommen also in WIEN angeblich zwanzig Aussenminister unserer Welt zusammen, um die Lage, die eigenen Ambitionen und Möglichkeiten und die Erwartungen im Krieg von SYRIEN mit einander zu besprechen.

.

Konkrete handgreifliche Verhaltensänderungen der Mitspieler sind nicht zu erwarten, wenn USA, NATO, Russland, Iran, Saudi-Arabien, Türkei, ein UNO-Sondergesandter, Mistura, Ägypten, Irak, Libanon, Frankreich, Italien, Deutschland, sich treffen – wo ist Israel, der geächtete Massakerstaat Israel, der zündelt wo es nur geht?

.

Man einigt sich darauf, dass zunächst ASSAD der Regierungschef SYRIENS bleibt sowie darauf, dass der fundamentalitische Militärkomplex ISIS gemeinsam in Schach gehalten werden solle.

.

Viele Staaten hätten eingesehen, dass es keine militärische Lösung geben könne, sagte de Mistura der österreichischen Nachrichtenagentur APA.“

.

Die schweizer Zeitung BLICK schreibt online am 30. Oktober 2015:

«Der wichtigste Aspekt dieser Gespräche ist, dass sie stattfinden und alle Staaten daran teilnehmen, die Einfluss auf den aktuellen Konflikt in Syrien haben », sagte der Diplomat. Das Treffen müsse den Syrern eine Perspektive geben.

.

Der UNO-Sondergesandte meinte, viele Menschen in Syrien glaubten nach mehr als vier Jahren Konflikt nicht mehr an Veränderungen zum Positiven und hätten sich deshalb auch für eine Flucht aus ihrem Land entschieden.

.

Am Vormittag wollen die Aussenminister aus fast 20 Ländern sowie Vertreter von EU und UNO in Wien mit Beratungen über mögliche Wege zur Beendigung des Syrien-Konflikts beginnen. (SDA/kab)

.

IMG_4857

.

Dietmar Moews meint: Mit Blick in mein Weltpolitik-ABC-Buch, als KÜNSTERGELEHRTER und EMPIRISCHER SOZIOLOGE, weise ich darauf hin, dass für alle Lösungen und Erwartungen, gerade, wenn es um die Wahrheiten von TOD oder LEBEN geht, verstanden werden muss, dass

.

EINS muss eine ganz sachlich-positive Lageerfassung der vorhandenen Machtkräfte festgestellt werden.

.

ZWEI Ist es ratsam, die Betroffenen selbst bestimmen zu lassen. Weil Lösungen immer schreckliche Kompromisse sind. Weil harte Kompromisse nur erduldet und ausgehalten werden, wenn man sie selbstbestimmt eingeht.

.

DREI Deshalb ist überhaupt gut, dass die USA vom ganz großen ROSS herunter zu kommen scheinen. Bislang hatte auch der Präsident Obama das absurde amerikanische Spiel fortgesetzt, überall blind militärisch einschlagen zu können, ohne dann noch zu verstehen, warum das das ganze ELEND auslöst, aber keine allseitige Akzeptanz bewirken kann.

.

VIER Konsequent weitergedacht wird man also auch mit ISIS sprechen müssen, sobald bei ISIS eine Gesprächsbereitschaft aufscheint. Allerdings sieht es noch immer so aus, als würden viele derjenigen die jetzt in Wien verhandeln, hinterrücks das Syrien-, dasTürken-, das Ukraine-, das Kurden-, das J emen-, das Nigeria- ,das Mali-, das Palästina-, das Gaza-, das Israel-Drama befeuern und betreiben.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4566

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: