Merkelburg gründen und „Hooverville“ taufen

Lichtgeschwindigkeit 5886

vom Dienstag, 22. September 2015

.

1024px-Anker_Kinderbegräbnis_1863

ALBRECHT ANKER „Kinderbegräbnis“ Ölmalerei Kunstmuseum Bern

.

Es ist ganz eigentlich für einen intelligenten Menschen, jemand der gar studiert hat, zu begreifen und zu akzeptieren, wie unglaublich vorurteilsvoll das angängige Flüchtlingsgeschehen diskutiert und in Hass und Angst geführt wird.

.

Bei PLASBERG im Staatsfernsehen hießen die KAMPFPAROLEN:

.

IMG_4450

.

JOBS, WOHNEN, INTEGRATION“ – immer feste drauf.

.

Alle drei Stichworte sind ebenso wie „Deutsch lernen, ISIS-Schläfer kommen, das Boot ist voll, EU-Quotenregelung, überhaupt staatliche Direktion …“ usw. unverhonigt Hass- und Dummheits-Phrasen.

.

Bildschirmfoto vom 2015-06-13 18:44:00

.

Dietmar Moews meint: Das wirklich Irre ist, dass auch das mediokre deutsche Dienstklassenpersonal ernsthaft glaubt, Was da verbreitet wird, und wirklich Angst hat.

.

Wir brauchen in Deutschland dringend Aufklärung zum Thema MOB. Heute brachte PHOENIX-Staatsfernsehen, „jemand habe die Befürchtung, ISIS könne unter den Flüchtlingen Moslems anwerben“.

.

Ja, warum nicht gleich die Angst, ISIS könne im deutschen Bundestag Schläfer anwerben? Der Mob sitzt also auch in den Staatsfernsehredaktionen.

.

Da sind kaum schamhaaresbreite Abstände der Stereotypien zu den Neo- und Altnazis: ANGST und HASS ohne materielle Seinsbindung.

.

An jedem Wochenende strömen mehr angetrunkene Fußball-Fans aus den deutschen Bundesliga-Stadien, als derzeit Flüchtlinge irgendwo herumstromern.

.

Insbesondere die Rede von INTEGRATION und JOBs ist UNFUG:

.

Die Flüchtlinge sind in Not und wollen leben. Jeder könnte, wenn er hinschauen würde, sehen, was Leute in Not tun. Sie sorgen und kümmern sich, sie kämpfen und arbeiten, sie sind sich für Selbstaufopferung nicht zu schade – sie bilden keine Räuberbanden oder Milizen.

.

IMG_4329

.

Ghettobildung ist keineswegs vom Fremdbild eines Konzentrationslagers oder Gefängnisses sozial strukturiert. Ghettos werden vom Selbstbild der Bewohner als Überlebensort verstanden und umsorgt.

.

Ich gebe ein Beispiel, warum ich zur Gründung einer Flüchtlingsstadt mit dem Namen MERKELBURG (z. B. in Vogelsang I. P. dem Naziort über der URFT in der Eifel) aufrufe.

.

Und warum ich dazu aufrufe, dass Deutschland alle Zuwanderer aufnehmen soll – und zwar, ohne noch mit den E U-Freunden zu diskutieren (etwa 12 Millionen Heimatvertriebene kamen nach 1943 aus den deutschen Ostgebieten nach West und Süddeutschland).

.

Es entstanden Neubauviertel in allen Orten – das waren keine Ghettos – und es war ein Zuzug von sehr viel Lebenskraft und Intelligenz für die westdeutsche Provinz.

.

IMG_4173

Dietmar Moews, 1980 als erfolgreicher junger Maler und Autofahrer

.

Man hörte bis in die achtziger Jahre die verschiedenen Deutschen Dialekte der Heimatvertriebenen im Westen, selbst Ostpreußen, Schlesier, Sudeten, Siebenbürgen, Pommern, in diesen neuen „Ghettos“. Die hatten auch eine eigene Kriminalität, eigene Polizei und eigene Flüchtlingspolitiker.

.

BHE hieß die Partei „Bund der Heimatvertriebenen“. Das waren keine „Grauen Wölfe“.

.

Da die USA Schuld und Ursache für das große Flüchtlingselend der Heimatvertriebenen nach Deutschland haben, soll man MERKELBURG „Hooverville“ taufen – es sollten aber die Zuwanderer auch in eigenen Volksabstimmungen einen eigenen Namen selbst durch allgemeine Wahlen bestimmen..

.

Diese Zuwanderer bekommen zunächst eine deutsche Bundes-ID-Karte – keine Staatsbürgerschaft – und es gelten die Deutschen Gesetze und Anbindung an die UN-Menschenrechts-Charta. Sie sollen „freie residente Zuwanderer“ sein, mit Aussicht auf die deutsche Staatsbürgerschaft.

.

IMG_4173

Ich habe diesen Wagen Volvo 1800 ES im Jahr 1980 für 30.000 Mark renovieren lassen

.

Hooverville? Nicht so schlecht.

.

Hooverville ist in den Vereinigten Staaten ein umgangssprachlicher Name für Elendsviertel innerhalb von Siedlungen. Sie entstanden vorwiegend infolge der Weltwirtschaftskrise in den USA und sind nach dem damaligen Präsidenten Herbert C. Hoover benannt worden. In bereits heruntergekommenen Stadtvierteln hatten sich Obdachlose und andere Menschen ohne oder mit nicht ausreichendem Einkommen in Selbsthilfe Notunterkünfte aus Blech oder anderen billigen Materialien errichtet. Die Siedlungen wurden zeitweise von den Behörden geduldet, es kamen aber auch Räumungen vor, zum Beispiel um bestimmte Straßenbereiche für den Durchgang offen zu halten. Im Central Park in New York City existierte beispielsweise etwa von 1931 bis 1933 zwischen der 79. und 86. Straße eine derartige Armensiedlung in dem Bereich, in dem sich heute der Great Lawn and Turtle Pond befindet (DANK WIKIPEDIA).

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4764

Dietmar Moews 2015 in Vogelsang I. P.

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: