Mathias Greffrath 6. September 2015 im DLF: Ein Plädoyer für Politik

Lichtgeschwindigkeit 5849

vom Sonntag , 6. September 2015

.

IMG_4930

.

Der deutsche Politik-Gelehrte Mathias Greffrath durfte heute morgen im Deutschlandfunk seine aktuellen Gedanken vortragen.

Ein Plädoyer für Politik: Es gab ein Leben vor dem Wachstum

.

http://www.deutschlandfunk.de/ein-plaedoyer-fuer-politik-es-gab-ein-leben-vor-dem-wachstum.1184.de.html?dram:article_id=327610

.

Greffraths Gedanken sind unter dem vorstehenden Link zu lesen und auch zu hören.

.

Postwachstum „ Greffrath hat unter dieser Parole bekannte „Blaupausen“ von Wissenschaftlern für eine zukunftsfähige Gesellschaft und von Pionieren erprobte neue, nachhaltige Weisen des Konsums, des Wohnens, des Arbeitens hier in seinem Rundfunkbeitrag herausgebracht.

.

Aber die Politik setzt, unbeirrt von Krise und Klima und ökologischer Vernunft, weiter auf Wachstum. Eine Abkehr vom Konsumismus – der Lebenshaltung, die darauf ausgerichtet ist, das Bedürfnis nach neuen Konsumgütern stets zu befriedigen – bleibt beschränkt auf privilegierte Eliten und Randgruppen. Hier gibt es einen allmählichen Bewusstseinswandel zu beobachten. Lippenbekenntnisse oder wahre Anstrengung? Und selbst wenn, reicht die aus?

.

Mathias Greffrath kommt zu dem Zwischenfazit für heute, über das wir reden sollten:

.

… Als Jimmy Carter vor 35 Jahren den Report Global 2000 vorstellte, eine der ersten politischen Reaktionen auf die kommenden Krisen, verbunden mit der Aufforderung, die notwendigen institutionellen Veränderungen in Angriff zu nehmen, da sagte er: „What we need, is a moral equivalent to war“ – eine Moral, die wir sonst nur aus Kriegen kennen. Er meinte damit die Bündelung aller gesellschaftlichen Kräfte zur Abwendung kommender Katastrophen, das gesellschaftliche Gesamtkunstwerk einer demokratischen Konstruktion normativer Zwänge, die eine große Wende ermöglichen – vor der Katastrophe und zur Rettung einer unwahrscheinlichen Kultur.“

.

L1010327

.

Dietmar Moews meint: Was hier jetzt konkret getan werden kann und sollte:

.

Jeder soll sich den Deutschlandfunk einschalten und täglich mithören, was die besten Redakteure und die besten Nachrichtensammler laufend rausbringen.

.

Jeder sollte das weitererzählen und zum Anhören des Vortrages von Mathias Greffrath auffordern. Vielleicht selbst mal lesen, was man tun kann).

.

Wieso der DLF unfähig ist eine einfache Suchfunktion anzubieten, kann nur an der Blödheit der Entscheider liegen, die glauben, es sei möglich, einem Suchenden zunächst ein Studium der Programmstruktur und der zahlreichen Rubriken dieses Staatssenders DLF andrehen zu müssen (wer nicht auf Anhieb weiß, wie Mathias Greffrath geschrieben wird, wird unter der Eingabe „Heute“ oder 6. „September 2015“ nur Gerümpel finden. Besonders gefährlich ist die Sucheingabe „Programm heute“.

.

.und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_7517

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: