BILD und der EURO

Lichtgeschwindigkeit 5822

.

vom Dienstag, 18. August 2015

.

IMG_4688

.

BILD.de kommentiert mit KAI DIEKMANN am Dienstag,18. August 2015:

.

„Helmut Kohl und der Euro“

.

Eine Frage von Krieg und Frieden und zwar von Frieden in Freiheit – das ist die Europäische Einigung für Helmut Kohl immer gewesen.

.

Nichts weniger!

.

Für Helmut Kohl, der die größte Katastrophe des vergangenen Jahrhunderts am eigenen Leib erfuhr, war der Euro stets und zu allererst ein politisches Projekt, kein wirtschaftliches.

.

Die gemeinsame Währung war für ihn die logische Vorstufe zum politisch geeinten Europa.

.

Sie machte für ihn Europa unumkehrbar.

.

Bildschirmfoto vom 2015-04-29 00:37:23

.

Eine gemeinsame Währung, um zu verhindern, dass in Europa jemals wieder Krieg gegeneinander geführt werden kann.

.

Eine Währung, die die europäische Idee – im Wortsinn – prägt und für gemeinsame Werte steht:

.

Für Frieden und Freiheit, für Demokratie und Rechtsstaat, aber eben auch für Stabilität, Eigenleistung und Solidarität – Letzteres nur dort, wo die eigene Leistung nicht reicht und nicht, wo sie einfach verweigert wird.

.

IMG_4640

„Der Elefant von Borneo ist hinten so wie vorneo“ Aquarell von Dietmar Moews

.

Kurzum: Eine Währung, die mehr Gemeinsamkeiten schafft und das Trennende überwindet, eine Währung, die Identität stiftet.

.

Darum ist BILD immer leidenschaftlicher Anhänger des vereinigten Europas.

.

Darum ist BILD auch immer Verfechter und Befürworter einer gemeinsamen Europäischen Währung, des Euro.

.

Darum hat BILD die Einführung einer gemeinsamen Währung gegen viel Kritik verteidigt.

.

Und darum ist BILD mehr denn je davon überzeugt, dass die heutige Entscheidung des Bundestages für eine nochmalige Verlängerung der sogenannten Rettungspolitik mit neuen Milliarden-Hilfen für Griechenland furchtbar falsch ist.

.

Weil diese Politik eben keine Rettung bringt, nicht für Griechenland, nicht für den Euro und erst recht nicht für Europa.

.

Im Gegenteil: Sie schadet dem europäischen Gedanken, weil sie nicht eint, sondern spaltet.

.

Nach einem mit falschen Zahlen erschummelten Beitritt zum Euro, nach fünf verschwendeten Jahren der Rettungspolitik hat der Traum vom gemeinsamen Europa seinen Glanz verloren.

.

Das Vertrauen der Menschen in Europa ist so tief gesunken wie seit Gründung der Europäischen Union nicht mehr.

.

Schlimmer noch: Die alten Gespenster, die wir für immer überwunden glaubten, sind wieder da. Das ist das furchtbarste Ergebnis dieser Politik.

 

Wer sich heute im Bundestag bei seiner Zustimmung für diese Politik auf Helmut Kohl beruft, der hat den Ehrenbürger Europas nicht verstanden.

.

Der Kommentar bei BILD.de in Englisch und Griechisch

Commentary Helmut Kohl and the Euro

A question of War and Peace, and of Peace in Freedom – this has always been the idea of the European unification for Helmut Kohl, Kai Diekmann comments. …

.

σχόλιο Helmut Kohl και το ευρώ

Ένα ζήτημα πολέμου ή ειρήνης, και μάλιστα ειρήνης σε καθεστώς ελευθερίας – αυτό ήταν πάντοτε το Ευρωπαϊκό ιδεώδες για τον Helmut Kohl, σχολίασε Kai Diekmann. …

…ENDE BILD-Diekamnn-Zitat

.

IMG_5029

ZUGINSFELD 43 mit Maler Dietmar  Moews am 18. August 2015 in Köln

.

Dietmar Moews meint: Bild.de, Bild, Bild am Sonntag, DIE WELT usw. sind deutschsprachige Massenmedien mit großer Reichweite und Durchdringung der gesellschaftlichen Kommunikation.

.

AXEL SPRINGER-Medien – Kai Diekmann, Matthias Döpfner und andere sind wirkungsvoll und deshalb beachtlich.

.

Die Argumente zum aktuellen EURO-Kredit-Streit sind von BILD-Kommentator Diekmann seriös erörtert und zusammengefasst:

.

Die Kredite verschlimmern die Verschuldung und saniert Griechenland nicht und initiiert die Griechen nicht, neu anzufangen.

.

Was hier fehlt und wasauch Merkel und Schäuble nicht sagen:

.

Was verlangen die USA von Deutschland?

.

Welche Linie haben die USA vorgegeben?

.

Wir sehen zumindest an dem Eiertanz von IWF-Sprecherin Christine Lagarde, die den Kreditantrags-Text mit formuliert hat und jetzt einen Schuldenschnitt verlang:

.

Was will der IWF damit sagen?

.

Der IWF verlangt ja nicht die radikal völlige Schuldenstreichung. Lagarde verlangt ja nur einen Teil-Schuldenschnitt!!

.

Aber: Die Griechen sollen doch die neuen Revolver-Schulden nur in kleinesten Häppchen abzahlen. Ob sie 100 Milliarden oder 900 Milliarden Schulden oder ungedeckte Staatsanleihen abgesetzt haben – sie sollen doch lediglich alljährlich erwirtschafteten Wachstumsbeträge abzahlen.

.

Es ist also egal, wie hoch die Totalschuldsumme auch immer sein mag – sie zahlen nur kleinste Häppchen jährlich (auf ewig). Gluabt also der IWF, dass Griechenland gar keinen Schuldabtrag leisten wird? Nicht eine Rate?

.

Was also wollen die USA? Was erklärt die lügende Bundeskanzlerin Dr. Merkel dazu?

.

IMG_4768

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4566

 

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: