ANTIZIGANISMUS und 70 Jahre WEIMAR-BUCHENWALD

Lichtgeschwindigkeit 5501

vom Sonntag, 12. April 2015

.

ZUGINSFELD 39

ZUGINSFELD 39

.

In diesen Tagen wird in den deutschen Staatsmedien über Veranstaltungen um die Öffnung des Konzentrationslagers Buchenwald berichtet, wo insgesamt etwa 250.000 Häftlinge waren, das vor 70 Jahren von US-Soldaten eingenommen worden war.

.

Mit der Befreiung Buchenwalds wird der Begriff ANTIZIGANISMUS von den Medien benutzt – was ich hier kritisieren möchte.

.

Ich empfehle hierzu die berührenden Romane von Jorge Sémprun „Die große Reise“ (1963) und „Was für ein schöner Sonntag!“ (1980), der als politischer Häftling in Buchenwald inhaftiert war und über den von politischen Häftlingen organisierten Widerstand im Lager berichtet. Was heute am Gedenktag als Besonderheit hervorgehoben wird, dass diese Ingroup von Buchenwald, unmittelbar nach Öffnung des Lagers und Flucht der Nazi-SS, am 11. April 1945, die eigene Organisation von den Amerikanern übernahmen.

.

Das Arbeitslager Buchenwald war im Februar 1945 das größte noch bestehende KZ – und Etappe der Todesmärsche. Zu dem Zeitpunkt waren in Haupt- und Außenlagern 112.000 Häftlinge interniert, Zigeuner, politische Häftlinge, Homosexuelle, etwa ein Viertel Juden. Statistiken sagen, es habe in Buchenwald etwa 56.000 Todesopfer, davon 12.000 Juden, gegeben.

.

IMG_3655

.

Antiziganismus (frz. tsigane „Zigeuner“ und -ismus, auch Antiromaismus) ist ein in Analogie zu „Antisemitismus“ gebildeter Fachbegriff für „Zigeunerfeindlichkeit“.

.

Die letzten Tage der Menschheit - 1914

Die letzten Tage der Menschheit – 1914

.

Dietmar Moews meint: Das Fremdwort „Antiziganismus“ ist ein Etikettenschwindel. Wenn betroffene Menschen und Gruppen ein trauriges Ereignis durch Gedenkfeiern begehen, geschieht das entweder im Abseits oder es wird mit staatlichem Tammtamm in die Medien gebracht und eigennützig umgestylt.

.

Wenn in Deutschland und in Europa und besonders in der Nazizeit Ausgrenzung und Diskriminierung, bis zur Entrechtungs- und Vernichtungsmaschine, ZIGEUNER unterdrückt und vernichtet worden waren, hat es wenig Sinn, heute das Wort ZIGEUNER zu ächten und stattdessen von Sinti und Roma zu schreiben und zu reden.

.

Selbst, wenn sich jede Gruppe des generellen Autonomiegrundsatzes erfreuen sollen könnte, sich selbst einen eigenen Namen geben zu dürfen. Es ist folglich zu respektieren, dass der staatlich gepäppelte deutsche Zigeuner-Verband sich selbst „Zentralverband der Sinti und Roma“ nennt und so zu nennen ist.

.

So sind die Verfolgten und Diskriminierten des Hitlerdeutschlands ZIGEUNER gewesen, nannten sich selbst ZIGEUNER und wurden ZIGEUNER genannt.

.

Die Verwendung des Begriffes Sinti und Roma verfälscht die Geschichte und kaschiert die historische Zigeunerfeindschaft. Man sollte nicht rückwirkend Geschichte fälschen.

.

Besser wäre, über Unterschiede und Minderheitenschutz politisch zu Diskutieren.

.

Ich finde, die Verfremdung des Gedenkanlasses, der Befreiung von Buchenwald-Weimar am 11. April 1945 von inhaftierten Zigeunern, wird sprichwörtlich zum verschwinden gebracht, wenn man statt ZIGEUNER Sinti und Roma schreibt – bei den Nazis wurden ZIGEUNER verfolgt.

.

So ist der heute multiplizierte Begriff ANTIZIGANISMUS für Zigeunerfeindlichkeit ein ähnlicher Unfug, wie die Judenverfolgung und den historischen Judenhass als ANTISEMTISMUS zu bezeichnen. Denn Semitismus und Semiten sind der arabischen Sprache zugeordnete Menschengruppen, keineswegs ethnologisch-rassische Unterschiede. Schon gar nicht die von den Nazis verfälschte Ineinssetzung von Judentum mit Rasse, bzw, die irregehende Rede von „jüdischer Rasse“:

.

Es gibt keine jüdische Rasse. Ein rassistisches Blutjudentum führt eher zum „Ariertum“ als zur tragfähigen Einsicht. Juden sind nicht synonym als Semiten einzuordnen. Judenfeindschaft ist als Antisemitismus ein linguistischer Klimmzug der Willkür, so als seien die Hebräer Semiten und die hebräische Sprache Arabisch-Semitisch.

.

Die Begeisterung über die heutigen Sinti und Roma rührt weniger von (indischen) Rassemerkmalen als von der, infolge der Nationalstaaten in Europa, problematischen nomadischen Lebensweise der Zigeuner. Es darf wohl erwartet werden, dass mit der E U und den Schengen-Aussengrenzen das Leben der Zigeuner, Sinti, Roma, Gipsy, Tzigane, Gitanes leichter werden dürfte.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4566

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: