Hasskriminalität – LÜGENPRESSE lenkt mal wieder ab

Lichtgeschwindigkeit 5488

vom Dienstag, 7. April 2015

.

IMG_4482

.

Toll, wie das immer geht – wie geschmiert.

.

Ein Parteienbonze tritt vor, gibt eine schriftliche Pressemitteilung und eine Pressekonferenz. Und war es verabredet, nämlich:

.

IMG_4125

.

Entweder keiner geht hin und berichtet wird auch nichts.

.

Oder, der größte Quatsch wird hochgejazzt. Wenn es keine Substanz hat, finden Sprachdesigner ihr Geschäft (dafür gibt es Werbeagenturen).

.

Das alljährliche UNWORT DES JAHRES – dafür wird schon mal etwas übertrieben:

.

HASSKRIMINALITÄT – Hasskriminalität? Was soll das sein? Was könnte das sein? – Zunächst sollte man klären, OB überhaupt HASS da ist? oder nennt man Etwas Hass, weil so ein Hass eine schöne Erklärung hergibt – ein Wort als Sündenbock.

.

Beispelsweise könnte eine echte Kontroverse, ein Interessenkonflikt vorliegen. Dafür können Formen des Konflikt-Ausdruckes erscheinen, die wie Hass aussehen, aber nicht Hass sind. (Der weiße US-Polizist erschießt den weglaufenden Neger, nicht aus Hass, sondern weil er gerade an Verstopfung und blutenden Hämorrhoiden leidet).

.

IMG_4074

.

Dietmar Moews meint: Liebe Nutzer des LICHTGESCHWINDIGKEIT Blogs, hier, als „Globus mit Vorgarten“. Schon wieder sind wir nicht mit Blick aufs Ganze in dieser Welt, sondern im Vorgarten der Gartenzwerge.

.

Die sind niedlich. Gartenzwerge verkleinern Probleme und Problembewusstsein. Wer Bullshit unter die Leute bringt, kann die klaren Gegensätze zwischen Wahrheit und Lüge verschmieren – und das ist ja der Kern der LÜGENPRESSE – Irreführung, Ablenkung, Zersetzung, Demotivierung.

.

Hasskriminalität ist, ähnlich wie Wutbürger, ein zunächst zielloses Quatschwort.

.

Denn – geht es um Kriminalität? – dann haben wir also Unordnung, Rechtsbruch im Sinne des Strafgesetzbuches, Straftaten, Straftäter, Polizeiarbeit, Ermittlungen, staatsanwaltliche und gerichtliche Rechtsordnung.

.

Hass? – Hass ist nicht verboten. Hass, als Verhalten im Denken und Werten ist nicht verboten, nicht strafbar und – allerdings – immer motiviert. Man könnte fragen: Woraus entsteht der Hass? Wieso hasst ein Mensch? Gibt es Hass ohne soziale Dimension?

.

Wenn es zu einer hassenden Gruppe kommt, über den legalen individuellen Hass eines Menschen gegen einen anderen Menschen hinaus, liegen auf diesem kollektiven Verhaltens-Weg möglicher Weise Straftaten bzw. Ordnungsstörungen – bis zu Volksverhetzung und Landfriedensbruch.

.

Dabei kann von einem hassenden Menschen auch Hass weiterer Menschen entstehen – Mithass und Gegenhass.

.

Es können sich aber Gleichgesinnte, die hassen, zusammenfinden, ohne dass der jeweilige Hass gemeinsamen Ursprungs wäre: Hasskriminalität? –

.

Was geschieht, wenn hassende Menschen im Umgang zu kriminellem Verhalten kommen?

.

Geschieht das vereinzelt? geschieht das kollektiv? interdependierend?

.

Was muss geschehen, damit hassende Menschen in kollektive Hasskriminalität verfallen?

.

Wie treffend kann so ein Wort „Hasskriminalität“ sein?

.

Was machen „Wutbürger“? Trifft die ein „heiliger Zorn“? Werden die beim Kacken vom Blitz getroffen? oder ist das ein Bullshit-Wort?

.

Kurz, Hass – als persönliche Emotion oder Werthaltung – ist nicht justiziabel.

.

Aber wenn Hass als Stimulans und Medium rechtswidriger Öffentlichkeitsarbeit entfacht und genutzt wird, kann es die Grenzen des Verbotenen und Nichterlaubten verletzen: Dann ist indes nicht der Hasserzeuger und der Hass kriminell, sondern die vom Hass herrührende oder auf den Hass gestützte Straftat.

.

Hasskriminalität – als Kombination von Kriminalität und den Werthaltungen des Straftäters – ist ein irreführender Begriff.

.

Wenn eine Rechtsbeschädigung entstanden ist und dafür gegen einen Täter ermittelt wird, kommt es darauf an, dass der Täter tatsächlich Täter war. Tatbewusstsein, Zurechnungsfähigkeit, Fragen der Fahrlässigkeit im Handeln, im Irrtum usw. müssen geklärt und bewiesen werden.

.

Es könnte also herauskommen: ein Täter ist Straftäter, weil er die Tat als Straftat wohlwissend begangen hat und nun vor Gericht erklärt: Ich habe aus Hass gehandelt (das wäre dann eine Hasskriminalität – wenn die Behauptung zuträfe und nicht eine billige Ausrede ist).

.

Betrachtet man die Landschaft und die gelähmte republikanische Diskussionskultur, sehen wir lauter verpitbullte hitlerschlaue Staatsbürger, die gar nicht mehr groß öffentlich diskutieren – denn dafür gibt es Schwierigkeiten. Man sieht auch wirklich wenig WUTBÜRGER.

.

Wozu jetzt das Wort Hasskriminalität? – Weil der Staat mit seinem Gewalt- und Ordnungsmonopol kriminelle Brandstiftung nicht aufklärt? weil der staatlichen Propaganda veröffentlichte Dissidenz missliebig ist?

.

Oder weil demnächst ein weiteres „Wort des Jahres“ ausposaunt werden soll? – wenn das gesucht wird, dann schlage ich LÜGENPRESSE vor (aber nach einer öffentlichen, wissenschaftlich systematischen Diskussion).

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4071

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: