Voreilige Schlüsse zum A320 Unglück und Sündenbock-Held Andreas L.

Lichtgeschwindigkeit 5474

vom Dienstag, 31. März 2015

.

IMG_4289

.

In der Neuen Zürcher Zeitung vom Samstag, 28. März 2015 finden sich zwei erschütternde Texte:

.

sportflagge_schweiz_golf

.

Seite 3 „Eine schier unfassbare Dimension“ und entgegengesetzt Seite 18 „Voreilige Schlüsse zum A320-Unglück“.

.

Auf Seite 3 heißt der redaktionelle Text von Arkus Ackeret, Berlin, staatstragend und die LUFTHANSA und die Airbus-Industrie schützende Text im wörtlichen Zitat der Bundeskanzelrin Angela Merkel:

.

sportflagge_frankreich_supergskialpin

.

…Erkenntnisse aus Marseille darüber, dass der Co-Pilot vorsätzlich ins Verderben geflogen ist … die Bundeskanzlerin nannte es „eine schier unfassbare Dimension, … die Nachricht gehe über jedes Vorstellungsvermögen hinaus und sei eine fürchterliche Belastung für die Angehörigen der Opfer …“ die Zahl der ums Leben gekommenen Deutschen auf 75.“

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

100 bis 150 zivile Opfer befehlswidrig durch den deutschen Oberst Klein in Kundus, Afghanistan, getötet, wurden hier zur öffentlichen Fassungslosigkeit mit der Beförderung zum General in Leipzig von Merkel quittiert – soviel zur Heuchelei. Das reguläre militärrechtliche Disziplinarverfahren gegen Klein wurde einfach eingestellt.

.

Und auf Seite 18 der NZZ vom 28. März 2015 stehen Meinungen und Leserzuschriften:

.

Voreilige Schlüsse zum A 320-Unglück. Die gegenwärtige Faktenlage zum A320-Absturz in Südfrankreich muss auf keinen Fall zwingend auf einen Suizid des Co-Piloten hindeuten. Die voreilige Interpretation und die pathetische Veröffentlichung durch den französischen Staatsanwalt erinnern vielmehr an die gängigen Reflexe französischer staatlicher Institutionen bei Vorfällen, wo nationale französische Interessen tangiert sind.

Sollte während der Cockpit-Abwesenheit des Captains ein plötzlicher Kabinen-Druckabfall aufgetreten sein, so sah sich der Co-Pilot einer sehr anspruchsvollen Aufgabe gegenüber: dem Einleiten eines „Emergency Descent“, dem forcierten Absinken, um in tieferer Flughöhe den Flugzeuginsassen das Überleben in der dichteren Atemluft zu ermöglichen.

Emergency Descent“ ist auch beim Unfallmuster A320 ein anspruchsvolles Handlungspaket, das zu Beginn drillartig auswendig abgerufen werden muss. Es setzt hohes Situationsbewusstsein bezüglich Terrain und Luftverkehrslage voraus und gestattet im Ablauf keinerlei Funkkommunikation, bis die Prioritäten „Fly, navigate, communicate“ erfüllt sind. Ein alleiniger Pilot im Cockpit wird unter diesem Handlungsdruck auch vielfältigen audiovisuellen Warnungen ausgesetzt. Er wird unter dem Eindruck des von ihm gesteuerten Sturzfluges keinesfalls ein Einlassbegehren an der Cockpit-Türe wahrnehmen. Ein um wenige Sekunden verzögertes Aufsetzen der Sauerstoffmaske führt unverzüglich zu verlangsamten Reaktionen oder zur Bewusstlosigkeit. In diesem Fall wird niemand mehr das Abfangen des Sturzfluges einleiten können. Im Übrigen sei darauf hingewiesen, dass ein unter Sauerstoffmangel bewusstloser Mensch weiteratmet, was durch die Stimmaufzeichnung registriert wird. Wie bei jedem Katastrophenereignis steht es sowohl Behörden, Führungsverantwortlichen wie auch der Presse gut an, ohne Aktivismus, aber mit kühlem Kopf Untersuchungsergebnisse abzuwarten. Peter Schäuble, Alten (ZH) Captain A320/A330“.

.

DIETMAR MOEWS Mainzer Straße, nördlich Eierplätzchen, Köln Südstadt, Mai 2014

DIETMAR MOEWS
Mainzer Straße, nördlich Eierplätzchen, Köln Südstadt, Mai 2014

.

Dietmar Moews meint: Wie arschkriecherisch, unverlässlich und quotengeil gehen die Politiker, die Verantwortlichen und die Publizisten mit einem solchen Fall um!!!

.

Während vorne in der NZZ der Selbstmörder hingerichtet wird, steht hinten das mögliche Idol Co-Pilot, der wie der Eastriver-Pilot sein Leben dafür einsetzte und alle retten konnte. Oberst Klein aus Leipzig allerdings und Frau Kanzlerin Dr. Merkel kommen so oder so extem schlechtest dabei weg.

.

IMG_4034

.

Und die Hitlerschlauen schweigen dazu, weils doch so lustig ist (und noch mal Plasberg mit Hetz-Show – wer hat noch nicht, wer will noch mal?)

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4071

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: