ARD-Lügenpresse bei GÜNTHER JAUCH am Sonntag abend

Lichtgeschwindigkeit 5445

vom Montag, 16. März 2015

.

IMG_4046

.

Egal, ob man besoffen ist und eine Günther Jauch-Talk Show als Pornosendung anschaut, ob als Klamauk-Unterhaltung oder als konstitutives Wirkelement in der politischen Öffentlichkeitsarbeit zu dem wichtigen Thema EU und EURO-Schulden – es ist beachtlich, wie verantwortliche Redakteure Lügen aufziehen und aufgrund billiger Hetzwirkungen Bullshit und Falschdarstellung benutzt werden.

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

GÜNTHER JAUCH“, Sonntag, 15. März 2015: Das ARD-Fernsehen hatte offenbar auf eine Talkrunde im Stile mittelklassiger Gerichtsshows spekuliert.

.

„Der Euro-Schreck stellt sich“,

.

so kündigte der Sender den Auftritt von Giannis Varoufakis bei Günther Jauch an. Doch auf die Rolle als Angeklagter hatte der griechische Finanzminister ganz offenbar wenig Lust. Der aus Athen ins TV-Studio geschaltete Syriza-Politiker versuchte es stattdessen ernsthaft an den derzeitigen Stand der Meinungsverschiedenheiten anzuknüpfen und seine eigene sowie die Position seiner Regierung Tsipras zu erläutern.

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

In der Studio-Show saßen noch eine TAZ-Journalistin, ein Fernsehjournalist und der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU).

.

Bei allen aufgeworfenen Fragen und Stellungnahmen wurde zweifellos deutlich, dass der Franke Söder (CSU) alle Modalitäten der griechischen Schuldenlage übereinstimmend mit Varoufakis einschätzte!!

.

Alle Umstände und Ausblicke, die Varoufakis erklärte, bestätigte Söder, bis auf eine Forderung:

.

Söder – und mit ihm die EU/Schäuble – fordern, dass die neugewählte Tsipras-Regierung alle Reformschritte, zu denen sich vorherige griechische Regierungen vertraglich verpflichtet hatten, unverzüglich versuchen umzusetzen.

.

Hier liegt aber ein echtes Problem.

.

Varoufakis sagt – auch hier wieder unwidersprochen – dass die vorherigen griechischen Regierungen die Betrugsschuldenpolitik Griechenlands absichtlich, betrügerisch verschuldet hatten.

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

Dazu gehören auch vertragliche Reformverpflichtungen, die Griechenland für weitere Milliardenkredite einfach unterschrieben hatte, ohne je diese Pflichten wirklich umzusetzen.

.

Und es ist jedem Insider klar, dass diese Reformverpflichtungen so, wie sie verlangt sind, unrealistisch sind. Ferner lösen solche Forderungen keine Problemlösungen aus (wie Schäuble meint, in Portugal oder Irland habe das auch genauso funktioniert).

.

Die Tsipras-Regierung und Varoufakis verlangen eine Neuaushandlung der notwendigen Reformschritte – ZIEL: Griechenland macht eine gesunde Haushaltspolitik und soll eine prosperierende Wirtschaft aufbauen. Griechenland soll staatliche Hindernisse beseitigen und ein inspirierendes Investitionsklima ermöglichen.

.

Ja – das gilt auch für Schäuble, Söder und die EU.

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

Wenn so viel klar werden konnte in der Sendung von Günther Jauch, dann ist das eine gute Leistung für eine Unterhaltungssendung.

.

IMG_4329

.

Dietmar Moews meint: Der Moderator Günther Jauch hat wohl zu seinem eigenen Erstaunen gemerkt, dass Varoufakis nicht mit Scheiße schmeißt, sondern ohne jeden Einwand plausibel und verbindlich antwortete, auf zum Teil unanständige Vorhaltungen, wie dann diese Videoeinspielung:

.

Varoufakis habe Schäuble beleidigt, wird behauptet und das Video soll das dann beweisen.

.

Doch Varoufakis wurde im anfang des Jahres 2015 in die Regierung Griechenlands gewählt – das Video stammt aus dem Jahr 2013.

.

Das Video soll den Politiker Varoufakis im Mai 2013 bei einer Rede im kroatischen Zagreb zeigen. Darin sagt Varoufakis mit Blick auf die Eurokrise, dass Berlin die Probleme alleine regeln könne und Griechenland bereits 2010 Deutschland den Stinkefinger hätte zeigen sollen – den er dabei in Richtung der Kamera streckt.

.

Auch hier ist ein tatsächlicher wie auch juristischer Unterschied, „ob Varoufakis konjunktiv formuliert, „hätte zeigen sollen“, oder ob „er sich als Griechenland ansah und in Zagreb im Jahre 2013 Schäuble den Stinkefinger gezeigt hatte“.

.

sportflagge_deutschland_fechten

.

Bei Jauch behauptete Varoufakis, dass dieser Film gefälscht sei:

.

„Das ist ein unechtes Video!“,

.

sagte er in die Kamera, denn damit wird nicht die Verhandlung des Jahres 2015, also von heute, zwischen Varoufakis und der EU und Schäuble, gezeigt, sondern aus einem anderen zwei Jahre alten Zusammenhang.

.

Das ist LÜGENPRESSE. Wir sollen jetzt diskutieren, ob die Bezeichnung „gefälschtes Video“ zutrifft, während die Einspielung gestern Abend eine Hetzerei sein sollte, die nicht der heutigen wichtigen Verhandlungen dient sondern Streit und Feindschaft aufputschen soll: Lügenpresse ARD.

.

Wir sollen glauben, wenn sich Schäuble und Varoufakis treffen, gäben sie sich nicht zum Gruß die Hand, sondern Varoufakis zeigt den Mittelfinger. Ja – Günther Jauch – live aus dem SCHLACHTHOF bei ARD?

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4071

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: