Putin doesit „lupenrein“! – und wem nützt der Mord an Boris Nemzow?

Lichtgeschwindigkeit 5393

vom Samstag, 28. Februar 2015

.

Die letzten Tage der Menschheit - 1914

Franz Otto Kopp „DU DEUTSCHE BANANA“

.

In Sichtnähe zum Kreml in Moskau wurde gestern ein bekannter russischer Politiker und von Putin öffentlich geschmähter und bedrohter Kritiker des Putinismus, der aktuellen lupenreinen staatsorganisatorischen Personal-Despotie Russlands erschossen.

.

Weit verbreitet wurde in der heute, am Samstag, 28. Februar 2015, bereitgestellten Massenmedienlage im Westen die in der russischen Opposition getroffene Mutmaßung „Putin didit“.

.

Putin didit (hebt auf „Truman didit“ ab -Truman dropped the bomb 1945 at Japan). Es ist aber nicht sicher, was geschah – aber soviel steht seit Langem fest:

.

Putin doesit“ – auch wenn wir nicht wissen, dass Putin der Mörder von Nemzow ist, so gehört es zu seiner Despotie, Menschen zu beseitigen und Unrecht nicht rechtsstaatlichen Verfahren anheimgestellt sein zu lassen:

.

Putin ist leider ein lupenreiner Despot.

.

IMG_1205IMG_4116

.

Das Mordopfer von der Kremlbrücke wird jetzt in westlichen Massenmedien thematisiert, weil hierdurch Putin und seine Despotie verdächtigt werden kann, nicht, weil ein Mord an sich mehr als ein Kolateralschaden der Lebenden sei.

.

Das Mordopfer Boris Nemzow gehörte lange Zeit zu den führenden Kräften der Partei Union der rechten Kräfte. Anfang der 1990er Jahre war er Gouverneur der Provinz Nischni Nowgorod. Unter dem russischen Präsidenten Boris Jelzin war der marktwirtschaftlich ausgerichtete Nemzow 1997/1998 Vize-Ministerpräsident. Nemzow hat angeblich noch in den letzten Tagen privat davon gesprochen, von Putin mit der Beseitigung bedroht worden zu sein – angeblich.

.

Der Kreml kommentierte den Mord mit dem eigenen Zynismus. Putins Pressesprecher Dmitrij Peskow übermittelte den Angehörigen des „tragisch ums Leben gekommenen Boris Nemzow tiefes Mitleid“, ging aber auch umgehend wieder zur Attacke auf den politischen Gegner über. Es sei zwar „zu früh, um irgendwelche Schlüsse zu ziehen“. Die Tat trage aber alle Anzeichen „einer großen Provokation“, sagte Peskow – und suggerierte damit, die tödlichen Schüsse seien womöglich von westlichen Geheimdiensten abgegeben oder gar von Nemzows eigenen Leuten.

.

IMG_4116

.

Dietmar Moews meint: Unser Thema als deutsche Interessenlage ist nicht vorrangig die Moskauer Innenpolitik und der Mord an Nemzow, sondern die aktuelle Despotie des russischen Führers Vladimir Putin und des Israelis Netanjahu.

.

Wie sind die deutschen Interessen auf Gedeih und nicht auf Verderb zu verwirklichen, durch Gärtner und Dompteure und durch urteilsfähige Analytiker und Strategen wie Dr. Dietmar Moews?

.

Unser Zielsystem fokussiert nicht die persönlichen Karrieren einzelner Begehrlicher. Unsere zivilisierte Vorstellung von repräsentativer Demokratie in Deutschland und hoffentlich in der EU, bedient sich professioneller Stellvertreter. Die deutschen Führer werden in einem reformbedürftigen Wahlsystem rekrutiert und dann – teils rechtsstaatlich, teils parlamentarisch, teils leider nicht – halbwegs kontrolliert und nachgesteuert.

.

Das deutsche Politiksystem hat die Vor- und Nachteile eines behäbigen Apparats. Aber es gibt für ALLE Fälle völkerrechtsgültige deutsche Notstandsregeln, wonach die Staatsführung auch ohne Schrecksekunde und Kontrollverfahren unverzüglich wichtigste Entscheidungen treffen und Notwendigkeiten veranlassen kann.

.

Mitteldeutsche Zeitung v. 25. Juni 1997

Mitteldeutsche Zeitung v. 25. Juni 1997

.

Was kann man also mit dem sozio-kulturell, sozio-politisch und ökonomisch unverträglich heterogen strukturierten großen RUSSLAND, zunächst, für einen Weg der Kommunikation und der Ko-Existenz tun? Sanktionen?

.

Verhandeln!

.

Wir sehen mit dem schwimmenden Waffenstillstand von MINSK II, wie und was möglich ist – dass heißer Krieg möglich ist, dürfte angesichts der Opfer und Zerstörungen von Gaza, Aleppo, Bagdad, Kunduz, Grosnij, Georgien und Ukraine allen ins Gesicht geschrieben stehen.

.

So erhalten wir auf die Frage: CUI BONO – bezüglich des Mordes an NEMZOW die klare Antwort:

Zuginsfeld Grafik von Otto Nebel

Zuginsfeld Grafik von Otto Nebel

.

Die Eskalation der politischen Spannungen mit, in und um Russland, nützt Israel, dem Westen, nützt dem „Maidan“, nützt der Ukraine, nützt dem Putinismus, die russische Öffentlichkeit einzuschüchtern, Angst und Bedrohung für Dissidenten klarzustellen: In Sichtweise zur roten Kremlmauer.

.

Nächste Frage – nach Cui Bono – muss lauten:

.

WER KANN SOWAS? Wer konnte Nemzow gestern abend in Moskau ermorden? Wer kann so etwas überhaupt machen (ich z. B. kann es gar nicht).

.

Dann sind alle Fragen offen. Denn da gibt es objektiv gesehen einen Wunschkatalog von „Lieblingssündenböcken“ aller Farben:

.

Otto Nebel Grafik zu ZUGINSFELD

Otto Nebel Grafik zu ZUGINSFELD

.

Wir wissen, wie und wer Anwar as Sadat 1981 in Kairo ermordete. Wir wissen wer Yitzchak Rabin 1985 in Israel umbrachte. Wir wissen in vielen Fällen, wie professionelle Killer des israelischen Auslands-Geheimdienstes Mossad Menschen aus politischen Gründen ermordet oder beseitigt oder gekidnapt haben. Wir wissen, was 1937 in Stalin-Sowjet-Land geschah (bis zu 20 Millionen politische Morde) – Mao und Pol Pot lassen wir weg:

.

Das werden zu viele.

.

Wir wissen, dass es in Deutschland ungezählte NSU-Morde gibt, an denen der deutsche Geheimdienst beteiligt ist und der deutsche Staat die Aufklärung genauso verhindert, ob Siegfried Buback oder Alfred Herrhausen, bei Elisabeth Käsemann kann man ja Genscher und Helmut Schmidt fragen, bei Murat Kurnaz fragt man Frank-Walter Steinmeier und Hans-Georg Maaßen, wie es Putin mit der auf der Rolltreppe ermordeten Journalistin tat und wie es mit dem vergifteten russischen Dissidenten von London lief.Alan Turing traf es britisch. Der Vatikanbanker hing unter Black Friars Bridge in London. Wurde etwa ein Papst nach 33 Tagen ersetzt (1978 Johannes Paul – Albino Luciani), oder angeschossen – Woityla? Oder ein US-Präsident Kennedy erschossen? Malcolm X und Luther-King? es wurden Gaddafi, Bin Ladin und Saddam Hussein von ihren früheren Partnern ermordet – man muss sich mal vorstellen: nicht lange vorher zeltete Gaddafi in Paris, mit einem Nomaden-Prachtzelt, vor dem Präsidentenhaus. Ein selbstmordender Staatsanwalt in Buenos Aires? Trotzkij starb in Mexico, Arthur Koestler (London) und Fritz Joachim Raddatz (Zürich) bevorzugten die ästhetische Methode des eigenen Todes

.

ZUGINSFELD 37 gemalt von Dietmar Moews Berlin 2010 Öl auf Leinwand 190/190cm

ZUGINSFELD 37 gemalt von Dietmar Moews Berlin 2010 Öl auf Leinwand 190/190cm

.

Aber Nemzow, dem diese vorstehenden Mordgeschichten bekannt sind, hat den Weg auf die Brücke, ohne Leibwächter gewählt, während andere Dissidenten lieber in der Chodorkowski-Schweiz Interviews geben.

.

ZUGINSFELD 38

DIETMAR MOEWS ZUGINSFELD 38

.

Was sagt uns das?

.

Zuginsfeld 3 - Weggetreten ...

DIETMAR MOEWS Zuginsfeld 3 – Weggetreten …

.

Wer in der Öffentlichkeit politische Positionen einnimmt, begibt sich in Gefahr.

.

Der mögliche Nutzen des freien Meinungsprozesses wird zumindest im geltenden deutschen Grundgesetz eindeutig vorausgesetzt.

.

374_6_85_zuginsfeld10

.

Aber die überwiegenden Zahl der deutsche Bürger ist hitlerschlau und verzichtet auf den eigenen Debattenbeitrag – ja inzwischen finden viele Deutsche den eigenen Wahlgang eher unangenehm.

.

Der Citoyen – dein unbekanntes Wesen.

.

IMG_1266

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

ZUGINSFELD 36 gemalt von Dietmar Moews in Berlin 2008 Öl auf Leinwand 190/190cm

ZUGINSFELD 36 gemalt von Dietmar Moews in Berlin 2008 Öl auf Leinwand 190/190cm

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: