LÜGENPRESSE: WirtschaftsWoche 9/15 zur „Eskalation einer Krise“

Lichtgeschwindigkeit 5396

vom Samstag, 28. Februar 2015

.

IMG_4338

.

Die düsseldorfer Wochenzeitschrift WirtschaftsWoche hat im Heft 9, vom 23.2.2015 einen Beitrag mit dem Titel „Eskalation einer Krise“ S. Abb.)

.

IMG_4339

.

Die Misere in der Ukraine wird zweifelsfrei als eine Eskalation dargestellt und in diesem Sinn über mehrere Seiten farbig bebildert und durch eine Chronologie zugespitzt.

.

Wir sehen die Publikationstechnik der „Lügenpresse“ am Beispiel dieser Ausgabe der WirtschaftsWoche:

.

Wir haben zumindest auch eine Chronologie der Verträge und Entwicklungen hinter den Kulissen – sowohl der Bewegung starker Kräfte der Ukraine zur EU und zur Nato, weg von Russland, wie auch andersherum, die Bewegung, überwiegend der ukrainischen Russen im Donbaz, weg von einem westlichen Kiew, hin zu Putin.

.

Gleichzeitig gibt es eine Chronologie der harten Fakten und der „De-Eskalation einer Krise“ – diese wird nicht in der WirtschaftsWoche dargestellt.

.

Doch wir könnten von MH 17 bis MINSK I und II viele retardierende Wendepunkte bis zum Waffenstillstand, Gefangenenaustausch und Rückzug der Bürgerkriegsparteien Ukraine / Russland zeigen.

.

IMG_4329

.

Dietmar Moews meint: Das Beispiel der Wirtschaftswoche 9/2015 zeigt, wie sehr die Finanzierer, die Geldgeber, die Kunden und Käufer der WirtschaftsWoche als Zielgruppe des inhallichen Layouts des Blattes dafür den Ausschlag geben, ob „ESKALATION“ oder DEESKALATION“ exponiert wird.

.

Wenn also die massenmediale Redaktion das Thema Ukraine als Eskalation aufpumpt, Staats-Radio und -Fernsehen, Kommerzsender, Kaufzeitungen und Kommerz-Online-Verlage, Tageszeitungen, Boulevardblätter – wenn alle diese Hauptthemen exponieren, muss sich eine Hochglanz-Wochenzeitung an diese inhaltliche Publikumsführung durch bereitstehende Medien und bereitgestellte Medieninhalte und deren Konsum thematisch halten. Heraus kommt: LÜGENPRESSE.

.

IMG_4173

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4173

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 12.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 4.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: