Schokitest mit Madagascar von Francois Pralus

Lichtgeschwindigkeit 5241

vom 8. Januar 2015

.

IMG_4126

.

Dietmar Moews meint: Wenn der Hund nicht geschissen hätte, hätte er einen Hasen gefangen.

.

Ich probierte eine sehr auffällige Sorte von Francois Pralus aus Frankreich (Roanne). Die exakte Bezeichnung lautet Madagascar CRIOLLO Francois Pralus Maitre Chocolatier 75 %.

.

Die 1955 gegründete Patisserie Auguste Pralus liebt Kakaobohnen aus Madagascar. Sohn Francois übernahm im Jahr 1988 und begann sich auch auf Schokoladen und bean-to-bar mit Madagascar-Kakao zu spezialisieren.

.

Madagascar trägt das Bio-Siegel: ORGANIC BIOLOGIQUE und wird auch von Georg Bernardini mit der Qualitätsbezeichnung bar-to-bean vorgestellt.

.

Viele der von Georg Bernardini hochgepriesenen bar-to-bean-Produkte von sogenannten Schokoladen zielen auf eine jeweilige Produktbesonderheit, während mir eine „normale“ kostbare Spitzenschokolade am liebsten ist.

.

Hier jetzt also eine (gewissermaßen als Zartbitter) hochprozentig kakaohaltige pure dunkle Schokolade von Francois Pralus.

.

Die eher mit „Öko-Touch“ in nichtglänzendem Ocker-Gelb-Dunkelgrau gedecktem Streifendekor daherkommende 100 gr Tafel ist innen in hochglanzvergoldete Folie verpackt. Öffnet man die Folie, liegt die ziemlich glänzende, in kleine Abbruchquadrate gegliederte dunkelbraune Purschokolade in silberglänzender Farbe da:

.

Die Madagascar enthält 75% Kakao, Zucker, pure Kakaobutter, GMO-freies Soja-Lecithin.

.

Qualitätsgarantie haltbar bis 25.11.2016

.

Diese geradezu klassische höchstfeine Purschokolade schmeckt bemerkenswert und besonders. Die Probe war sehr frisch. Alles, was sich ein Schokoladen-Liebhaber-Laie von der besonderen Schokolade verspricht, erfüllt Francois Pralus mit Madagascar.

.

Ich würde mir die wirklich exquisit feine dunkle Schokolade nicht wieder kaufen. Zwei Gründe:

.

Die Schokoladenmasse, die beim Lutschen, Abbeissen, Kauen, Auflösen, Schlucken wirklich angenehm ist, nicht klebrig oder Sonstwas, ist leicht fettig (mir zu fettig – schon beim Abbrechen bleiben an den Fingerdruckstellen Fettspuren zurück).

.

Dazu hat die Schokolade eine ausgesprochene Geschmacksstärke – die bisher stärkste aller bisherigen Kostpoben im LICHTGESCHWINDIGKEIT Schoki-Test. Dieses starke besondere Kakaoaroma wird angeblich durch keine unlauteren Geschmacksverstärkungen erreicht. Wobei Fettigkeit und Soja-Lecithin schon starkem Geschmack dienen mögen.

.

Dazu kommt in der Geschmacksstärke eine ungewöhnliche Sauerheit – der besondere Kakaogeschmack der angeblichen Madagascar-Kakao-Bohnen ist extrem sauer. Dabei ist die Süße gut getroffen.

.

Diese Sorte wird in Paris für 4 Euro 50 bis 5 Euro 50 angeboten. Das ist bei der 100 gr-Tafel kein Spitzenpreis, aber eine durchaus Spitzenqualität für eine BIO-Schokolade..

.

Ich empfehle Madagascar von Francois Pralus durchaus – bin selbst nicht begeistert.

.

IMG_4130

.

Der Schokoladenfachmann Georg Bernardini

Herr Bernardini hat diese Sorte in seinem Schokitest-Buch „DER SCHOKOLADENTESTER“ vorgestellt und kritisiert. Er führt Francois Pralus als Schokaoladentester und schreibt:

.

Madagascar, Produkt (Dunkel) 75% … Leichte Frische durch die Fruchtigkeit, aber zu mächtig, zu fettig.

.

In einer Variante begründet der Schokoladentester: Etwas zu viel Kakaobutter, Aroma der Kakaobohnen geht unter, milde saure Tropenfrucht.

.

Bernadini schreibt: „Charakteristisch für Pralus-Schokoladen sind die starke Röstung der Bohnen und der hohe Anteil an Kakaobutter. Die Schokoladen besitzen dadurch einen hohen Wiedererkennungswert. Pralus produziert ausserdem ein Sortiment Bio-Schokoladen. …

.

Mir (Bernardini) persönlich gefällt weder der hohe Kakaobuttereinsatz, noch die starke Röstung, die allen Schokoladen einen penetranten Grundgeschmack verleiht.

.

POSITIVES zum Schluss: Die Barre Infernale war schon immer ein tolles Produkt … sie ist ein wahres Meisterstück … feiner Nussnougat mit ganzen Haselnüssen .. „must have“.“

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4071

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: