„Charlie Hebdo“ – Anschlag in Paris am 7. Januar 2015 um 11 Uhr 30

Lichtgeschwindigkeit 5239

am Mittwoch, 7. Januar 2015

.

IMG_4084

.

Ein Preis für ein ziviles Leben in der heutigen deutschen Bundesrepublik, wie auch im EU-Europa, also auch in Paris, wo gestern Extremisten 12 Menschenleben vernichtet haben, ist, dass dem Menschen zivile politische Bildung abverlangt ist, die die meisten nicht haben.

.

Bildung und Versorgung der Gesellschaft mit Kommunikation und Intelligenzhöhe wird von staatlichen und profitorientierten Massenmedien fortlaufend inszeniert.

.

In diesem Kommunikationsprozess werden Führung und Fühlung sprachlich gesettet wie auch die Bedingungen für freie demokratische Parlamentswahlen.

.

Der quotenorientierte Kommunikationsprozess vernachlässigt Aufklärung, wenn die Konsumenten unlustig sind. Folglich wird Quote durch Fühlung geführt. Man versäumt, Fühlung als Funktion von Führung anzubinden. Stattdessen wird Fühlung als Selbstreferenz von Fühlung optimiert. Zu Deutsch:

.

Die Erleichterung der Selbsterleichterung bis zur Selbstverdampfung macht die Quote. So zahlen wir den Preis der Freiheit ungebildet und statt Aufklärung kommunizieren wir Propaganda:

.

Wir sagen: Rechtsextremismus – weil es wie ein starkes Wort wirkt. Dabei führen die Medien dieses Sprachdesign nach eigenen Ordnungsmustern von Rechts und Links oder Mitte in der Politik. Und man stempelt als rechtsextrem oder linksextrem, wen man unmöglich machen will.

.

Nun ist der Begriff Extremismus an Gewalt definitorisch angebunden. Links, Linksradikal und Linksextremistisch muss auch sprachlich unterscheidbar bleiben. Wer linksradikal eingestellt ist, handelt nicht linksextremistisch. Wer der Mitte anzugehören glaubt, wäre nur Mitteextremist, wenn er seine politischen Werte mit Gewalt durchzusetzen versucht.

.

Die Mörder von Paris waren Extremisten. Der Extremismus ist ernst zu nehmen.

.

Überall, wo politisch Radikale in Erscheinung treten, sind Schritte zum Extremismus möglich. Also sind auch Radikale ernst zu nehmen.

.

Auf Bild.de publizierte der Herausgeber von BILD, Kai Diekmann am 7. Januar 2015 einen Kommentar zum Anschlag in Paris, mit dem Titel:

Der Preis der Freiheit / Von KAI DIEKMANN /

Der Terroranschlag von Paris ist nichts anderes als ein Anschlag auf das Herz unserer Zivilisation. Die Terroristen haben sich nicht bloß gegen die Kollegen von „Charlie Hebdo“ gerichtet, um die wir trauern.

Nein, ihre Gewalt, ihr erbarmungsloser Hass richtet sich gegen die Freiheiten, die unsere Gesellschaften ausmachen: die Freiheit der Presse, die Freiheit der Meinung, die Freiheit der Künste. Es sind diese Freiheiten, die uns unterscheiden, abheben von den düsteren Winkeln der Welt. Es sind diese Freiheiten, auf denen Kultur, Wirtschaft, Fortschritt und Wohlstand gedeihen können.

Die verabscheuungswürdigen Terroristen hassen diese Freiheit aus nur einem einzigen Grund: Sie steht ihrer pseudo-religiösen, aber eigentlich gottlosen Ideologie im Wege. Freiheit ist ein Fest der Vielfalt. Die Terroristen wollen einen globalen Gottesstaat, in dem radikal-islamistische Gesetze den Alltag regeln und einschnüren.

Das Einzige, was wir dagegen tun können, ist, furchtlos so zu leben, wie wir leben. Schreiben, was wir schreiben wollen. Zeichnen, malen, dichten, aussprechen, wonach uns der Sinn steht. Der Preis dafür kann in einer Welt des Terrors immer das Leben sein, das müssen wir stets wissen. Aber wenn wir nicht bereit sind, ihn zu zahlen, sind wir auch nicht frei.

Unsere Kollegen in Paris haben diesen höchsten Preis der Freiheit gezahlt. Wir verneigen uns vor ihnen.“

.

tl;dr, eine Internetabkürzung für „too long; didn’t read“.

.

IMG_4074

.

Dietmar Moews meint: BILD und Kai Diekmann arbeiten prinzipiell mit Sprachfusch.

.

Wenn er schreibt:

.

Sie steht ihrer pseudo-religiösen, aber eigentlich gottlosen Ideologie im Wege.“

.

Wieso „pseudo-religiös“? Wieso „gottlos“?

.

Gerade BILD kennt durchaus nicht nur AMOR, den Pornogott oder TONI, den Fußballgott. Kai Diekmann kennt auch den „lieben Gott“ und den „Kriegsgott“.

.

Wir sind also neugierig, ob sich die Schnellschüsse, die die KAI DIEKMANNS losgelassen haben, bestätigen werden. Sie wurden auf weitreichende Unkenntnis des Mordgeschehens von Paris, losgelassen (mit Sanktionen gegen Putin wurde noch nicht gedroht).

.

.

Immerhin hat sich der 18-Jährige französische Mittäter in der Nacht der Polizei gestellt. Während die beiden Infanterie-Nahkämpfer, angeblich französische Moslems aus Paris, noch in Reims (130 km nördlich von Paris) gesucht werden.

.

Über Motive oder ideologische Ausrichtung der Gewalttat sind bislang lediglich Mutmaßungen bekannt, während BILD bereits die Islamismus-Keule schwingt.

.

Wir wissen nicht, welches politische Gewicht die Mörder von „Charlie Hebdo“ haben, welche ordnungspolitischen Reaktionen durch Extremismus gegen eine Satirezeitung gerufen werden?

.

Cui Bono?

.

War es eine Wette, eine Mutprobe, eine Drogentat, politische oder religiöse Beweggründe, die die Extremisten zur Tat brachten?

.

Während BILD kommentierte, schon Talk-Shows zum Islamismus das TV-Programm aktuell auffrischten:

PLASBERG – als wüsste er, was wirklich geschah, nur weil er ein kurzes Video gesehen hatte? – liess mal wieder unsinnige E-Mails und Tweeds verlesen: PEGIDA in Paris? AfD für PEGIDA?

.

Plasberg: „Ja, Herr Tichy „Wirtschaftswoche“, finden Sie die Turban-Karikatur auf dem Berliner Berliner Boulevard-Blatt (BZ Berlins größte) gut?“ – ganz platt Plasberg.

.

So wollte er das dann mit Michel Friedmann und mit Frank Jäger NRW-Polizeiminister nicht machen. Das sollte also auch Ausdruck für „Extremismus ernst nehmen“ sein.

.

Geht die Mordaktion von Paris seitens der Täter um die „Pressefreiheit“ von Kai Diekmann oder war es ein Amoklauf wie im Erfurter Gymnasium? Waren die Täter Infanteristen, frühere französische Infanteristen oder Ex-Fremdenlegionäre, waren es Tschetschenen oder Mossad-Killer oder Ex-Mitglieder der Wehrsportgruppe Hoffmann oder tatsächlich islamistische ISIS-Jihadisten? Geht es um Hass oder um Geld?

.

Bislang wissen wir nicht, was in diesem Fall bedeutete, wenn ein Vermummter ruft: Allah agba! und seinen Personalausweis dabeihatte.

.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_4071

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: