JAPAN hat gewählt: Weiter mit Schulden und Tepco-Atom

Lichtgeschwindigkeit 5184

am Sonntag, 14. Dezember 2014

.

DIETMAR MOEWS Sportflagge Japan /Sumo

DIETMAR MOEWS
Sportflagge
Japan /Sumo

.

Deutlicher Sieg für Abe! Japans Regierungschef Shinzo Abe sichert sich eine Zwei-Drittel-Mehrheit bei der Parlamentswahl. Die Wahlbeteiligung fiel auf Rekordtief“ – so berichtet ZEIT-Online am Sonntag.

.

Ersten Ergebnissen zufolge gewann die Koalition unter Abes Liberaldemokratischer Partei zwei Drittel der Sitze im Unterhaus des Parlaments. Die LDP und ihr Koalitionspartner Komeito konnten sich 317 der 475 Sitze im Unterhaus sichern. Die oppositionelle Demokratische Partei dürfte etwas mehr als die bislang 62 Sitze erhalten, aber deutlich unter den angestrebten 100 Mandaten liegen.

.

Japan hat nun bereits über Jahrzehnte eine überschuldete Finanzsituation, kommt also durch die laufende Wirtschaftsleistung infolge der Zinslast nicht von den Schulden herunter. Die Folgen für notwendige teuere Rohstoff-Importe und ungünstige Wettbewerbschancen für Export und Absatz, sind die Dauerschwäche des Yen (als Luftwährung) im ausgereizten währungspolitischen Spielraum von Inflation bzw. Deflation.

.

DIETMAR MOEWS Sportflagge Japan / Hammerwurf

DIETMAR MOEWS
Sportflagge
Japan / Hammerwurf

.

Regierungschef Abe hat für die Wirtschaftsentwicklung Japans keine Ambitionen und Ideen. Abe sieht vielmehr Aspekte der politischen Stimmung und Empfindungen der japanischen Wähler vorrangig:

.

FÜHRUNG und FÜHLUNG der Japaner sind die politischen Aktivitäten Shinzo Abes gewidmet.

.

Abe wird also von Gefühlswählern gewählt, während bei insgesamt extrem geringer Wahlbeteiligung, die an Problemlösungen interessierten Wähler von den Parteien keine Angebote oder Programme erhalten und nicht wählen.

.

Abe wird die ohne Rücksicht auf die Vergiftung der Welt und des eigenen Landes, durch die Emissionen der japanischen Atomanlagen, die Atomindustrie staatlich fortsetzen bzw. noch ausbauen – mit Zustimmung der Japaner. Erdbeben, Tsunami und Supergau von Fukushima werden mit somnambuler Realitätsferne von den Japanern ignoriert.

.

IMG_3706

.

Dagegen kommen Abes Traditionsaffekte über Japans Kriegsgeschichte und Feindbilder in der Welt, besonders in Asien, gegen China, in symbolischen Kraftspielen mit Kriegsmarine und Säbelrasseln im Kampf um Inseln und Rohstoffrechten am Meeresboden gut in den Ideen Abes der Führung und Fühlung zum Ausdruck:

.

Abe will ein „Kriegsermächtigungsgesetz“ einführen – eine Verfassungsänderung, die die Zweidrittel-Mehrheit jetzt ermöglicht.

.

Der liberale Abe gibt dem AFFEN seinen ZUCKER: Die Japaner mögen die symbolische Stärke – ungeachtet, dass die politische Gestaltung und das Ansehen weltweit verschwindend gering geworden ist.

.

IMG_2704

.

Dietmar Moews meint: Aus dem Erstaunen über die erfolglose Politik Japans und die „erfolgreiche“ Wiederwahl Abes, mangels Konkurrenz und bei geringer Wahlbeteiligung, sollten die Wahlbürger Deutschlands lernen:

.

Zweifellos wird Abe gewählt, weil er den Führungsbedarf der Wähler und deren Gefühle ziemlich niedrig anspricht.

.

Führungsattitüden sind noch nicht Führungsbefähigung.

.

Die Wähler belohnen Führungsgehabe über den Modus FÜHLUNG. Der „Führer Abe“ täuscht Führungskraft vor, in dem er die Gefühle anspricht: Selbstgefühl, Stolz, Traditionswerte. Das heißt:

.

Abe stellt seine Fühlungspolitik nicht in die Funktion seines Führungsgehabes, wie es sein müsste.

.

Abe spielt die Emotionskarte unabhängig von der konkreten politischen Verantwortung für Daseinsgestaltung und -vorsorge.

.

Wir sehen hier, im Fall Japan / Abe, eine Hitler sehr ähnliche Machterhaltstechnik, wie eine Demokratie durch Täuschung und Lähmung der Wähler zum Schein bestehen kann, und durch Verfassungsänderungen abgeschafft werden kann. Dazu wird mit der „Hitlerschlauheit“ der Nichtwähler gerechnet, die sich nicht kümmern, stattdessen auf japanische Tradition der öffentlichen Zurückhaltung und Unterdrückung von Kritik wegen „Höflichkeit“ abstellen kann.

.

Was Abe inszeniert ist eine japanische Hitlerei und ist weltpolitisch äusserst kritisch zu nehmen. Zwar entlastet die Volksrepublik China, aus geografischem Eigeninteresse, die Welt gewissermaßen von der Aufmerksamkeitspflicht, während Japan auf die Militärinteressen der USA gegen China setzen muss.

.

Das „Gelbe Meer“ ist eine schöne Pufferzone für die kriegerischen Potenziale der USA und der Weltrüstungsgeschäftstreiber.

.

und BESTELLEN,

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

Neue Sinnlichkeit Blätter für Wehrrecht und Reisepflicht

Neue Sinnlichkeit
Blätter für Wehrrecht und Reisepflicht

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: