MH 17 – nun wissen wir noch mehr über die Flugzeug-Zerstörung

Lichtgeschwindigkeit 5154

am Freitag, 5. Dezember 2014

.

IMG_3777

.

Heute wurde bekannt, dass die Großraum-Antonov, die kurze Zeit vor dem MH 17-Abschuss über der Ost-Ukraine abgeschossen worden ist und im niederländischen Untersuchungsbericht unterschlagen worden ist (heimlich gestrichen), zur ukrainischen Luftwaffe gehörte. Daraus ergeben sich weitere Schlussfolgerungen.

.

Außerdem hatten die russischen Militärs anhand eigener Radarbilder nachzuweisen versucht, dass sich vor dem Absturz der Boeing ein ukrainisches Militärflugzeug vom Typ Suchoi 25 in einem Abstand von drei bis vier Kilometern von der Passagiermaschine befand.

.

Der niederländische „Untersuchungsrat für Sicherheit“, welcher von der Ukraine mit der Leitung der offiziellen Untersuchung beauftragt worden war, veröffentlichte am 9. September 2014 einen 34-seitigen vorläufigen Untersuchungsbericht. In dem Bericht wird festgestellt, dass die Schäden am vorderen Bereich der Boeing auf den Einschlag zahlreicher „Objekte mit hoher Geschwindigkeit“ von außen hindeuten. Die Frage, was von der russischen Behauptung zu halten ist, ein ukrainisches Kampfflugzeug habe die MH 17 abgeschossen, bleibt bis auf weiteres unbeantwortet.

.

Nun steht auch in der Kritik, dass der ukrainische Staat eine Luftraum-Sperre über der Ukraine bis zu einer Höhe von 10.000 Meter Flughöhe ausgesprochen hatte. Während eine Vollsperrung pro Tag ca.1 Million Benutzungsgebühr-Ausfall für die Ukraine bedeutet hätte.

.

DIETMAR MOEWS Sportflagge  Ukraine Bodenturnen

DIETMAR MOEWS
Sportflagge
Ukraine Bodenturnen

Die Abgestürzte MH 17 flog oberhalb der 10.000er Grenze. Es waren Luftwaffen für diese Flughöhe im ostukrainischen Kampfgebiet.

.

IMG_3158

.

Dietmar Moews meint: Es liegt hier ein Kalkül der Luftraum-Unsicherheit der kassierenden Ukraine vor.

.

Aber ebenfalls für die Malaysische Fluggesellschaft ist eine Verantwortung entstanden, die von den Luftkriegs-Zwischenfällen und dem Flugverbot unter 10.000 Meter Höhe wussten. Hier werden Rechtsanwälte der Todesopfer strafrechtlich ansetzen können.

.

Der Absturz selbst ist damit allerdings nicht geklärt.

.

Die vorgebrachten Überlegungen und Argumente sind sicher hilfreich, um zu klären, was am 17. Juli am Himmel über dem Donezk-Gebiet wirklich passierte.

.

Wünschenswert wäre jetzt, Schlüsselbeweise vorzulegen, wie es wahrscheinlich nur die westlichen Staaten mit ihrem Datenmaterial könnten.“

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_2949

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: