RHEINISCHE POST kritisiert FRACKING

Lichtgeschwindigkeit 5012

am Montag, 20. Oktober 2014

.

IMG_3856

.

Man muss nicht glauben, Verlage würden Ihren Chefredakteuren politische Linien vorschreiben. Ja, klar, von Fall zu Fall wird schon mal dem Einen und dem Anderen ein Gefallen getan bzw. auch mal nicht nachzufragen oder irrtümlich einen Eimer Dreck ausschütten ist möglich, aber die Linie heißt heute: WENDEHALS / JEKAMI / „es gibt nur einen Satz in der Journalie – das ist der Umsatz“.

.

Früher sagte man SPIEGEL ist eher links, BILD eher rechts, Münchner Merkur katholisch-konservativ, taz genossenschaftlich usw.

.

Kürzlich las ich Xavier Naidoo sei als staatsfeindlicher rechter Irrläufer vom allgemeinen Kultursalon auszuschließen. Die Stadt Mannheim entrechtete Naidoo. Was war geschehen?

.

Ich lese in der Süddeutschen Zeitung: was jeder politische Gebildete ohnehin weiß: Deutschland hat keine staatliche Souveränität; seit der Kapitulation 1945 haben die Besatzungsmächte das Bevormundungsrecht. Die Souveränitätsfrage ist einem Friedensvertrag vorbehalten, dem alle vier Besatzer zustimmen müssen. Und das schreibt auch die Süddeutsche: Die USA stimmen nicht zu. Die USA verstehen sich auch nicht als Befreier der Deutschen, sondern als Sieger und Besatzer.

.

Nichts anderes sagt Xavier Naidoo.

.

Ja, so kann ich die Frankfurter Allgemeine Zeitung zitieren, wie dort die Gesetzblätter zum Besatzungsstatus, samt Datierung und Nummer, gedruckt worden sind.

.

Zitiert man das öffentlich, wird man gegebenfalls als Volksverhetzer angeklagt.

.

Heute also die RHEINISCHE POST: Während auf dem Titel eine Papstseligsprechung ins Bild gesetzt wird (Papst Paul VI., Montini aus Mailand) wird zum FRACKING ein Leserbrief gedruckt:

.

RHEINISCHE POST, Montag, 20. Oktober 2014, Seite D9:

.

„Gewissenlos. Fracking. Zu „EXXON verspricht harmloses Fracking“ (RP vom 26. September): Allein eine solche Überschrift zu lesen, ohne spontan rückwärts zu essen, bedarf schon einer geballten Ladung Naivität. Nach unzähligen Premium-Verbrechen an Natur und Umwelt (Tiefseebohrungen, Tankerunglücke) besitzt dieser US-Konzern die offenbar berechtigte Zuversicht, deutsche Politiker könnten dumm genug sein, noch so dreiste Behauptungen ernstzunehmen und den Weg zu ebenso lukrativen wie gewissenlosen Experimenten freizugeben – wie einst die Atomwirtschaft. Unser Land etabliert sich zusehends als das der hirnlos-korrupten Anführer und mehrheitlich protest-unfähigen Angeführten. Peter Richartz 42659 Solingen“

.

IMG_3812

.

Dietmar Morws meint: Lob und Dank dem Leserbrief-Verfasser Peter Richartz aus Solingen – und den Redakteuren/innen, die hier aufgepasst und mitgedacht haben. Und Dank dem Chefredakteur, der hier mal Vielfalt statt Uniform hineinspielen ließ. Immerhin war der unsägliche EXXON-Artikel in der RP vorangegangen.

.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews,

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_2943

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: