Massaker-Wirtschaft trifft sich zur Geberkonferenz in Kairo

Lichtgeschwindigkeit 4981

am Sonntag, 12. Oktober 2014

.

IMG_3829

.

Aktuelle Nachrichten der staatlichen Sender, bei ARD-Tagesschau verlauteten heute (der deutsche Aussenminister Steinmeier (SPD) soll auch in Kairo und in Warschau beim Fußball gewesen sein):

.

Die USA und die Europäer haben bei einer Geberkonferenz in Kairo dreistellige Millionenbeträge für den Wiederaufbau des Gazastreifens zugesagt. Insgesamt 450 Millionen Euro wolle die EU bereitstellen, sagte die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton auf dem internationalen Treffen. Die USA geben nach Angaben von US-Außenminister John Kerry umgerechnet 168 Millionen Euro. Deutschland steuert zusätzlich zu seiner Beteiligung an den EU-Geldern weitere 50 Millionen Euro bilaterale Hilfe bei.

.

Wer trifft sich hier? Die Weltwertegemeinschaft oder eine der Weltgemeinschaft abgewendete Wertegemeinschaft?

.

Angeblich auch Israel will sich beteiligen. „Der Gazastreifen kann ohne das Zutun Israels nicht wiederaufgebaut werden“, sagte Außenminister Avigdor Lieberman dem israelischen Nachrichtenportal „Ynet“. Solange es ausschließlich „um die Reparatur der zivilen Infrastruktur“ gehe, liege dies „auch im israelischen Interesse“, sagte der Minister.

.

Die Gelder werden benötigt, um die schweren Schäden zu beseitigen, die der Gaza-Krieg im Juli und August hinterlassen hat. Die Palästinenser beziffern die Wiederaufbaukosten auf ca. 7,1 Milliarden Dollar. Mehr als 2100 Palästinenser und mehr als 70 Israelis wurden getötet. 18.000 Häuser wurden nach Angaben der UN-Nothilfeorganisation Ocha im Gazastreifen zerstört oder beschädigt.

.

IMG_3812

.

Dietmar Moews meint: Das Drecksgeschäft läuft immer auf mehreren Linien – und man macht es immer weiter über die Köpfe der Opfer der Massaker hinweg – die „Zwangs-Opferrolle wird also fortgesetzt: – von Selbstbestimmung keine Rede:

.

EINS Die Übermacht Israels unter dem Lable „der Westen“ durch Propaganda zermahlt Gaza siebenfach, laut Netanjahu. „Der Westen“, das sei die westliche Wertegemeinschaft. So lautet dieser propagandistische Etikettenschwindel. Denn sofern der Westen christlich interpretiert wird, sind die auf das heutige Massaker-Israel bezogenen Werte nicht christlich-jüdisch, sondern christlich-heidnisch. Bzw. eine Wertegemeinschaft „der Westen“, die das unsägliche Massakergeschäft befürwortet, wird durch die politisch-militärwirtschaftliche internationale Personnage verkörpert, keineswegs von den Staatsvölkern durch freie Wahlen.

.

Es trifft nicht zu, dass die deutschen Wähler Mitspieler der „Wertegemeinschaft“ wählen, damit ein neues Wirtschaftswachstum kreiiert wird, indem sie einem Land Waffen verkauft, die dann gegen ein anderes Land eingesetzt werden, welches dann wieder aufgebaut werden muss. Zweifellos sind die Verlierer bei diesem makaberen Spiel die Menschen im angegriffenen Land und wir Steuerzahler die wir den Wiederaufbau bezahlen.

.

ZWEI Israel schafft sich ab, indem praktisch die völkerrechtlich geordneten Vorstellungen von zwei Staaten in Palästina zerschlagen werden und damit die arabischen Menschen in ein jüdisches Apartheidsystem gezwungen werden. Das ist weder in die Entstehung eines demokratischen Israels noch in den Zielvorstellungen demokratisch oder irgendwie menschenrechtlich akzeptabel.

.

DREI Wie lachhaft sind diejenigen Massakerpropagandisten, die bereits zu dieser „Wertegemeinschaft-Geberkonferenz“ ausrufen: „Bis zum nächsten Mal“.

.

Es ist in Deutschland die öffentliche Meinung und die Wählermehrheit für die Beteiligung Deutschlands an dieser Massakerpolitik verantwortlich:

.

In Gaza sitzen die Menschen nach 51 Tagen Massaker bis heute auf den Trümmern inmitten der vom Massakerstaat abgeriegelten Landes- und Meeresgrenzen.

.

Was die Türkei und Erdogan zu dieser „UN-Konferenz“ genannten „Gebergemeinschaft“ in Kairo sagt, konnte ich nicht rausfinden. Auch Al Jazeera führt das Thema überhaupt nicht – nicht über Google von Köln aus.

.

Massakermenschen

Massakermenschen

.

In Gaza kann nicht gelebt und nicht repariert werden, aber der Winter kommt, liebe Massaker-Wertegemeinschaft. Okay, schauen wir nach Kobani, da kommt dann auch der Winter und der Waffenabsatz rollt:

.

IMG_3830

Neue Cruse Missiles brauchen der Flugzeugträger und das Schlachtschiff.

.

IMG_3365

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews,

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

00

.

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: