Staatskrise: Gustl Mollath im Namen des Geldes

Lichtgeschwindigkeit 4740

am Sonntag, 3. August 2014

.

IMG_3158

.

Wieso konnte Bundeskanzler Kohl den Rechtsstaat kaufen? Wieso sollte Bernie Ecclestone den bayerischen Rechtsstaat kaufen dürfen? Welchen Preis bzw. welche Kosten standen in den Zusammenhängen unter denen die Strafanzeigen des Gustl Mollath an der deutschen Ordnungs- und Rechtsbürokratie abprallten?

.

BUCHTITEL Die Affäre Mollath der Mann der zu viel wusste

BUCHTITEL
Die Affäre Mollath
der Mann der zu viel wusste

.

ANTWORT: natürlich die durch Bargeldtransfers nach Zürich unterschlagenen Steuerzahlungen für Schwarzerträge. Mollath hätte ordentliche rechtsstaatliche Ermittlungen nicht so billig kaufen können, wie hier Straftäter Verfahrenseinstellungen kaufen.

.

https://www.youtube.com/results?search_query=dietmarmoews+mollath+61

.

Abgesehen von der weltfremden Rollenverweigerung des Strafangeklagten Gustl Mollath, der im Jahr 2006 keineswegs auf eigenes Gutdünken oder Geheiß, sondern als angeklagter freier Rechtsstaatsbürger pflichtgemäß vor dem Gericht in Nürnberg sich stellen musste, hat aber auch die unabhängige Justiz, einschließend der Forensik und aller anderen Gutachterlichkeiten, eine rechtspflegerische Generalvorschrift:

.

Das Gerichtsverfahren soll zwar als freie unabhängige Gewalt wesen, aber keinesfalls als Vergewaltigung des Rechts und des Sinnes der gesellschaftlichen Wertverwirklichungen.

.

.

Einfach gesagt: Wenn der Mollath aus irgendwelchen Gründen missliebig war und sein mag, darf das Gericht nicht gegen Verfahrens- und Ausnahmeregeln zum Nachteil des Angeklagten entscheiden, besonders keine falschen Beweisführungen annehmen oder durch Verfahrensstrapazen dem Angeklagten im Strafprozess antun. Das betrifft insbesondere das Prinzip „die Gedanken sind frei“.

.

.

Nämlich WENN Bestrafung und Sühne, in dem allgemeinen öffentlichen Begehr von Beugung, Brechung, Gehirnwäsche, Erniedrigung, Rache und dergleichen, verlangt wird, darf dennoch nicht über das gesetzliche Strafmaß hinaus, der Angeklagte „misshandelt“ werden, weil er unerwünschte Gedanken haben mag.

.

Es ist ausdrücklich bewunderungswürdig und ungewöhnlich stark, dass der durch ein umfangreiches Menue rechtswidriger Machenschaften im anhängigen Verfahren, der Geschädigte, der Maschinenbauingenieur Gustl Mollath, auch jetzt im Wiederaufnahmeverfahren vor dem Landgericht in Regensburg aufrecht bleibt und lediglich Fairness und Gleichheit vor dem Gesetz wünscht und darauf beharrt.

.

Dafür muss sich Mollath solch Breitwand-Mobbing in der wichtigsten deutsche Zeitung, Frankfurter Allgemeine, durch Frau Dr. Helene Bubrowski unter der Überschrift: „Zwischen Irrsinn und Verbrechen“ (1. August 2014, S. 3) gefallen lassen, die das aktuelle Gutachten des Herrn Nedopil verkürzt zitiert, „kompromisslos, penetrant, rigide und misstrauisch, aber nicht psychisch krank“.

.

Diese Flachmatikerin Bubrowski der FAZ ist eine Stinkerin:

.

Einerseits ist es das Recht eines jeden Beklagten vor Gericht, sich zu verteidigen und sich zu wehren (was heißt das „kompromisslos“? in der Verhandlung vor Gericht? – macht jemand zum eigenen Nachteil Kompromisse?, der Staatsanwalt etwa in Pflichtverletzung?).

.

Andererseits zeigt gerade Gustl Mollath ein hochintelligentes Gepräge des kategorischen Imperativs (Immanuel Kant: „verhalte dich so, dass danach für Alle geltende Gesetze geschrieben werden könnten“), dass Mollath für sich keine Sonderbehandlung verlangt, sondern Fairness der Gleichbehandlung (im Prinzip die Goldene Regel) eines ordentlichen Rechtsstaates verlangt.

.

Dietmar Moews meint: Völlig fraglos verdient Bürger Gustl Mollath unverzüglich ein Bundesverdienstkreuz mit Lametta, denn Mollath vertritt und verteidigt den Rechtsstaat geradezu vor seinen Goldenen-Kalb-Tänzern – der Rechtsstaat wird durch sein professionelles Personal in Bayern verraten:

.

Das ist die Staatskrise, die nicht auf den Freispruch für oder gegen Mollath angewiesen ist, sondern eine Funktionsstörung oder die Funktion eines Sinnverlustes des geltenden Rechts zeitigt, während die Rechtsstrukturen fortbestehen. –

.

Natürlich muss hiervon eine Reformdiskussion ausgehen, die alle Kapazitäten der Jurisprudenz und der Medien öffentlich zu führen haben.

.

Ja, haben wir keine juristischen Kapazitäten in Deutschland? Dann vielleicht im Ausland (Freihandel)?

.

Die Süddeutsche Zeitung brachte am 2. August einen Survey über die Rechtsstaatskäufer.

.

IMG_3317

.

Eine Promiliste unter Ausschluss von Uli Hoeness und Gustl Mollath, betreff Zahlungen ans Gericht: – es sind hiermit NICHT Vergleiche gemeint, sondern unausgewiese Rechtsstaatsbeugung oder konkrete Bestechung des Rechtsstaats.

.

IMG_3318

.

Helmut Kohl: 300 000 DM / Einstellung des bereits laufenden Verfahrens; Josef Ackermann, Deutsche Bank: 3,2 Millionen EURO / Abbruch des laufenden Verfahrens; Bernie Ecclestone angeblich 100 Millionen Dollar / Abbruch des laufenden Verfahrens; Rolf-Ernst Breuer, Deutsche Bank: 350 000 Euro / Einstellung der Ermittlungen; Jan Ulrich, Erwerbs-Radsportler: 250 000 EURO / Abstand ans Zivil-Gericht; Karl-Theodor zu Guttenberg, Erbe und CSU-Hochstapler: 20 000 Euro /Einstellung der Ermittlungen.

.

Es handelt sich um das Kaufen von Erleichterung, Verzicht auf rechtsstaatliche Würdigung und Strafvereitelung, während noch schwerer wiegt, dass all diese Straftäter nicht in ihrer Pflichtverletzung als Vorbilder und Peers öffentlich hätten abarbeiten müssen (ähnlich Berlusconi im Sozialdienst). Es fehlt das öffentliche Symbol der Gleichheit vor dem Gesetz.

.

Exakt das ist, was die bayerische Staatskrise unter Seehofer-CSU mit Gustl Mollath betreibt: Beugung der Gleichheit vor dem Gesetz.

.

WARUM wird Mollath gebeugt? Weil dahinter die „Insider-Machenschaften“ in Nürnberg stecken: Günther Beckstein, CSU, Hypo-Vereins-Bank, ja. Was will da das Landgericht Regensburg mit dem Wiederaufnahmeverfahren gegen Mollath, wenn darin die siebeneinhalb Jahre Entmündigung und Freiheitsentzug nur ein Symbol für die schwerwiegende Zersetzung und Verkommenheit im Staatsgetriebe sind?

.

Wir haben die Wahl der Qual: Putinisierung oder Verpitbullung der Gesellschaft.

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

.

IMG_2952

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: