ATOMTOD durch Risse im Reaktor – wer zahlt?

Lichtgeschwindigkeit 4647

am Mittwoch, 9. Juli 2014

.

Vor über zwei Jahren habe ich den Helmholtz-Reaktor am Wannsee vorgestellt und darauf hingewiesen, dass dort eine Anlage als Forschungs-Atomreaktor betrieben wird, die selbst einfachste Sicherheitsbedingungen nicht erfüllt. Während die wohlhabenderen Bewohner der Umgebung am Wannsee für sich und ihre Kinder gedankenlos dahinleben.

.

.

Jetzt berichten die taz und das neue deutschland (8. Juli 2014): „Größere Risse im Reaktor als angenommen. Um den baulichen Zustand des einzigen Atomreaktors der Hauptstadt im Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) in Wannsee scheint es offenbar schlechter bestellt zu sein, als von offizieller Seite seit Monaten erklärt wird.

.

.

Laut taz sind die seit Jahren bekannt. Nach Recherchen der Zeitung geht aus Akten der Atomaufsicht des Landes Berlin hervor, dass sich die Risse schneller ausgeweitet hatten, als zunächst vom HZB vermutet.

.

.

Aus diesem Grund sei der Reaktor Ende letzten Jahres heruntergefahren worden und nicht nur deshalb, um die Anlage für neue Experimente aufzurüsten, wie es von offizieller Seite hieß.

.

Der Senat verharmlost diese Misere. Die Atomaufsichtsbehörde hat die Öffentlichkeit mehr als ein halbes Jahr lang über den tatsächlichen Zustand des Reaktors getäuscht. Solche Risse in der zentralen Kühlmittelleitung sind ein schwer kalkulierbares Risiko. Verantwortung trägt der Berliner Umweltsenator Michael Müller (SPD).

.

und BESTELLEN

subscription to Dietmar Moews Abonnement von Dietmar Moews un abonnement à Dietmar Moews

Blätter für Kunst und Kultur erscheinen in loser Folge im Verlag Pandora-Kunst-Projekt Köln

Blätter Neue Sinnlichkeit

Indem ich Ihnen ein langes Leben wünsche, sparen Sie auf diese Weise ganz erheblich.

Abonnement auf Lebenszeit für EURO 500,- (oder entsprechender Landeswährung)

Einzelpreis oder Abonnement inkl. Versand EURO 10.-, Schüler bei Selbstabholung EURO 2.-

Abonnieren Sie mit Namen, Postanschrift, Ort, Datum, Unterschrift sowie EURO 500 zur Verrechnung bei:

PANDORA KUNST PROJEKT

zu Händen Dr. Dietmar Moews

Mainzer Straße 28

D-50678 Köln am Rhein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: