1914 Die Avantgarden im Kampf /24

Lichtgeschwindigkeit 4163

Dietmar Moews, am 26. Februar 2014

Täglicher Bonus zur Ausstellung in der Bundeskunsthalle von Dietmar Moews und Otto Nebel – 8. November 2013 bis 23. Februar 2014

c. Dietmar Moews 2014

Die Ächtung des Krieges und der Gesellschaft, die ihn hervorbringt“ setzt der Maler Dietmar Moews jetzt zu „1914 Die Avantgarden im Kampf“ – staatliche Veranstaltung in der Bundeskunsthalle Bonn – in täglichen Lichtgeschwindigkeit-Folgen – hier Folge 24 – ZUGINSFELD – Malerei zu Otto Nebels expressionistischen Gedicht aus dem Jahr 1918 hinzu.

.

Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck

.
Image

ZUGINSFELD gemalt von Dietmar Moews
Zuginsfeld, expressionistische Dichtung zur Ächtung des Krieges
(insgesamt XIII Abteilungen); aus Kriegsgefangenschaft 1918,
geschrieben von Otto Nebel (1892-1973), 181 Seiten lang

.
ZUGINSFELD 23

Image

.

Das Feldgrauen
DMW 481.6.94, 198/198cm
Öl auf ungrundiertem Rohleinen/Caparol
in Pandora-Kunst-Projekt München, Werner-Friedmann-Bogen 12 Herbst 1994 begonnen, am 22. Februar 1995 abgeschlossen

.
Kein Licht machen!
Licht aus im Graben!
Ausmachen im Graben
Latrine im Graben
Graben im Graben
Licht aus im Graben!
Wachen im Graben
Schlafen im Graben
Schlafen die Wachen im Graben
Die Toten erwachen
Erscheinen im Graben
Ratten im Graben
Scheintot im Graben
Verschüttet im Graben
Gräber im Graben
Lachen im Graben
Blut lacht über Blut im Graben
Lachen
leuchten
Licht sticht Sicht
Kein Licht machen im Graben
Aber Scheinwerfer ficht
Wurfminen
Stockminen
Stockminen
Stockung
Stockrosen
Rasenthau
Taugenichts
Liederjan
Januskopf
Kopfverderb
Derber Spaß
Derbe Kost
Derber Kerl
Und Spaß muss sein
Im Rasen
Raserei
Reiterei
Arme Ritter
Flitterrock
Grauer Rock
DAS FELDGRAUEN
Graue Laus
Entlausung
Saubere Wirtschaft
Dass alles nur verdampfe
Dir raucht der Knopf
Er stellt Worte und Welt auf den Kopf
Aber auf seinen
Aber das steht fest
Festlich
Lichter
Lichterbaum
Wehenachttraum
Alp
Die Alpen
Schneezelt
Schnee im Zelt
Die zelten
Tod im Zelt
Und Totenstille
Und Weiber stillen
Die nächste Degeneration
Sie merken nichts
Menschenerde wälzt im Raum den Jammer um
Katzenjammer
Ihr Jämmerlichen jammert mich
Schafft endlich diesen Hammer ab
Schafft endlos euch den Menschen ab
Der Erde juckt das bunte Fell
Bald hält sie still
Steht still
Und speit euch fort
Jach
Hoch in Raumes Nichts
Daher ihr Mörder kamt
Narr Kamerad

*

Es ist erreicht
Reich mir den Sand, mein Beben
Erdbeben
Euch verschütten
Die Organe treten
Die Organe treten zusammen
Wieder eine Generalversammlung
Gute Organe
Laute Organe
Kopf räsoniert
Mit der Zunge
Mit der Lunge
Mit die Muskelkraft
Sie setzen sich etwas in die Köpfe
Kommt nichts geraus dabei
Wir müssen es herausbringen
Wir müssen etwas unternehmen
Die Herren Unternehmer
Kleine Unternehmung
Von Oben befohlen
Krieg darf nicht einschlafen

.

Ausstellungen:

.
1997 Georgenkirche Halle Kirchentag Leipzig
2003 Odeonsplatz München

2006 Goethe-Institut Dresden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: