Lichtgeschwindigkeit 857

Lichtgeschwindigkeit 856 FORSA ZÄHLT ERKLÄRUNGEN FALSCHER PROPHETEN und Kommentar aus Sicht der IT- zur Medienlage von dem Künstlergelehrten Dr. Dietmar Moews – live und ungeschnitten – muss auch immer die Werte der Primaten berücksichtigen: Offenheit, Transparenz, Freiheit, Piraterie und Rechtsstaatlichkeit, im asz Alphons Silbermann Zentrum, am Samstag, 26. Februar 2011, mit Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 25. u. vom 26. Februar 2011 ebenfalls Die Welt und Neues Deutschland, ferner Leo Löwenthal „Falsche Propheten — Studien zur faschistischen Agitation“, Zur politischen Psychologie des Autoritarismus“, 1948, Google, Youtube, bild.de, DLF, BBC, ARD.de, dradio.de, spiegel.de, Piratenpartei Deutschland.de, heise.de
Piratenthema hier: FORSA ZÄHLT FREIMÜTIGE ERKLÄRUNGEN. Wir müssen an Gott glauben, das sind wir Jesus, der Opfer am Kreuz wurde, schuldig? Gestern verhöhnte der Ehrenwort-Schaumschläger Guttenberg: Der AfPak-Einsatz muss weiter gehen, das sind wir den Kriegsopfern schuldig. Was mal als „FALSCHE PROPHETEN“ von Leo Löwenthal anhand der Polit-Propaganda in den USA der 1930er, -40er Jahre erfasst und analysiert worden ist, zeigt sich im heutigen Geschäftszweig der sogenannten Demoskopie. Verständniskern dieser soziologischen Erkenntnis über die sozialen Tatsachen von Führung, Fühlung und Propaganda sind einerseits die Praktiken der Propaganda als Teil der Massenkommunikation und andererseits die Reaktionen und situativen Interaktionsweisen der als anonyme Individuen angesprochenen Massenmenschen. Und es läuft auf den Problemkreis von den zunächst als Erklärungen anzusehenden Meinungsäußerungen und dern Erklärungsnormen, im Unterschied dazu, die dahinter verborgene Verhaltensnorm. Verhaltensnormen betreffen hier sowohl die Frage: Welche Deckungsgleichheit bzw. Abweichungsmuster kommen bei Führungsmaßnahmen und/oder bei Meinungsumfragen und demoskopischen Erhebungen seitens der Geführten und Befragten zur Anwendung, und die Frage: Welche Spielarten der Deckungsgleichheit bzw. Abweichungsmuster sind angängig, wenn hinter der Vielfalt der Erklärungen eine noch größere Vielfalt von Verhaltungen, Verhaltungserwartungen und Verhaltensnormen verborgen sind.
Frankfurter Allgemeine Zeitung von Freitag 25. Februar, Seite 39 schreibt der Fernsehkritiker Michael Hanfeld: „Umfragehoch, Umfragetief. Wie ist es um Guttenbergs Ansehen wirklich bestellt? Die Sache sieht eindeutig aus: 87% Ja-Stimmen beim BILD-Entscheid: Ja, wir stehen zu Guttenberg!“ … Schönheitsfehler .. bevor BLD zur Telefonabstimmung bat, an der sich (angeblich D. M.) 261.223 Leser beteiligten gab es bei BILD.de 55% von 630.000 Onlne-Lesern dafür, dass der Verteidigungsminister zurücktreten soll… noch etwas drastischer die Voten bei den Internetauftritten anderer Zeitungen .. FAZ.NET knapp 75 für Rücktritt, Frankfurter Rundschau 88%, DIE WELT 84%, Süddeutsche 81%, Spiegel 70%, Focus 64%, tagesschau.de 80%, taz.de knapp 50% .. Die Agenturmeldung des Tages lautet: „Guttenberg beliebter als vor seiner Affäre.“
Dietmar Moews meint: Freiwillige anonyme Meinungsäußerungen ohne Erfassung, Analyse und Interpretation der Verhaltensnormen der Probanden sind grober Unfug und ungültige Propaganda. Quantitative Ja/Nein-Fragestellungen lassen keine weitere f
Feststellung zu als bestenfalls: Was ein Befragter in einer Fragesituation gegenüber einem Frager oder einem Fragetool geantwortet hat, bedeutet keinesfalls was der Proband denkt oder glaubt zu denken oder was er als Erwartungs- und Werthaltung äußert. Die gesamte FORSA-Technik ist Müll und deshalb für die politische Wirklichkeit vollkommen irreführend und für die handelnden Politiker unverlässlich.
Frankfurter Allgemeine Zeitung von Samstag, 26. Februar 2011 titelt: „EU kündigt Sanktionen gegen Libyen an“, und „Westerwelle gegen Ankauf von Anleihen“, Sowie: „Dr. Gänsefüßchen. . Rekonstruktion des abstrusen Image..“ FAZ Seite 44: „Marcus Jauer“
DIE WELT am Samstag, 26. Februar titelt: „Westerwelle: Die zeit der Appelle ist vorbei. Libyen-Krise …“ Dazu: „Trauerakt für gefallene Soldaten .. die letzte Ehre erwiesen ..“
Neues Deutschland am Samstag, 26. Februar 2011 titelt: „EU einig über Sanktionen gegen Gaddafi-Regime“. Dazu: „Hartz-IV-Reform in Krat — vorerst“. Dazu: „Unten links (Glosse) Der deutsche Adel degeneriert …Faul oder geistig limitiert? .. jedenfalls untauglich für anspruchsvolle Professionen …Wie kam es zu solcher Degeneration? ..“
Neues Deutschland am Samstag, 26. Februar 2011, Seite W10 von Maximilian Steinbeiß: „Guttenberg und die Elite ..“ sowie Eckart Roloff: Personenkult statt Demokratie“
Dietmar Moews meint: Wie kommen die Autoren zur Annahme ihrer Prämissen?
Produktion, Idee, Autor, Direktion, Dr. Dietmar Moews; Aufnahmetechnik und Admin, Piratencrew Berlin,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: